Skip to main content
main-content

13.06.2019 | Hepatozelluläres Karzinom | journal club | Ausgabe 6/2019

Hepatozellulläres Karzinom im Stadium A
InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019

Resektion versus Radiofrequenzablation

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Ludmila Volovnik-Jose, Dr. med. Florian Scheufele, Prof. Dr. med. Helmut Friess
Hintergrund und Fragestellung: Das hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist eine maligne Tumorerkrankung, die sich hauptsächlich auf der Grundlage einer Leberzirrhose durch eine chronische Hepatitis B oder C entwickelt [ 1]. Eingeteilt wird sie nach der Barcelona-Klassifikation (BCLC) anhand der Tumorgröße, Gefäßinvasion (z. B. der Pfortader), der Anzahl der Herde sowie dem CHILD-Score bei Leberzirrhose. Die Therapieoption der Wahl ist die Leberresektion, die auch operativ bedingte Komplikationen sowie die technische Notwendigkeit der Resektion von gesundem Gewebe mit sich bringt [ 2]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019 Zur Ausgabe

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise