Skip to main content
main-content

13.06.2019 | Hepatozelluläres Karzinom | journal club | Ausgabe 6/2019

Hepatozellulläres Karzinom im Stadium A
InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019

Resektion versus Radiofrequenzablation

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Ludmila Volovnik-Jose, Dr. med. Florian Scheufele, Prof. Dr. med. Helmut Friess
Hintergrund und Fragestellung: Das hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist eine maligne Tumorerkrankung, die sich hauptsächlich auf der Grundlage einer Leberzirrhose durch eine chronische Hepatitis B oder C entwickelt [ 1]. Eingeteilt wird sie nach der Barcelona-Klassifikation (BCLC) anhand der Tumorgröße, Gefäßinvasion (z. B. der Pfortader), der Anzahl der Herde sowie dem CHILD-Score bei Leberzirrhose. Die Therapieoption der Wahl ist die Leberresektion, die auch operativ bedingte Komplikationen sowie die technische Notwendigkeit der Resektion von gesundem Gewebe mit sich bringt [ 2]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Dossier zum Deutschen Krebskongress


Was sind die Highlights auf dem Deutschen Krebskongress 2020 in Berlin? Wissenswertes zum Kongress haben wir in diesem Dossier für Sie gesammelt: Hinweise auf spannende Veranstaltungen, Kongressberichte und Experteninterviews.

Mehr

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise