Skip to main content
main-content

06.08.2018 | Originalarbeit

Herausforderungen komplexer Interventionen am Beispiel der Bewegungsförderung

Eine qualitative Studie mit Forschenden

Zeitschrift:
Prävention und Gesundheitsförderung
Autoren:
Prof. Dr. Andrea Schaller, M.A. Lea A. L. Dejonghe, M.A. Jessica Tetz, Dr. Anne-Kathrin Exner

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Forderung nach Evidenzbasierung in Prävention und Gesundheitsförderung wächst, was mit großen methodischen und praktischen Herausforderungen für Forschende verbunden ist. Ziel der vorliegenden Arbeit war die Identifizierung von Herausforderungen aus Perspektive von Forschenden im Handlungsfeld Bewegung.

Methode

Neun halbstrukturierte, leitfadengestützte Tiefeninterviews wurden durchgeführt (4 Frauen, 5 Männer; Alter: 38 [10] Jahre). Die Auswertung erfolgte nach der inhaltlich strukturierten Inhaltsanalyse nach Kuckartz.

Ergebnisse

Die Forschenden berichteten von einer großen Spannbreite an Herausforderungen. Diese konnten als allgemeine Zusammenarbeit mit Praxispartnern, Finanzierung und Planung einer Studie, Studiendurchführung sowie Wissenschaftliche Karriere und Publikationen zusammengefasst werden.

Schlussfolgerung

Anhand des Datenmaterials ließen sich konkrete Empfehlungen für die Forschungspraxis ableiten, um die Evidenz- und Qualitätsentwicklung von Forschungsprojekten in der Bewegungsförderung zu unterstützen. Dabei zeigte sich, dass im gesamten Projektverlauf insbesondere der Kommunikation mit den Praxispartnern ein hoher Stellenwert zugeschrieben werden muss. Dabei könnte eine Herangehensweise im Sinne der partizipativen Gesundheitsforschung hilfreich sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 207,- € im Inland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 22,- €) bzw. 217,- € im Ausland (Abonnementpreis 185,- € plus Versandkosten 32,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,25 € im Inland bzw. 18,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.