Skip to main content
main-content

01.02.2004 | Case Reports | Ausgabe 1/2004

International Journal of Angiology 1/2004

Herpes Zoster Ophthalmicus Leading to Middle Cerebral ArteryInfarction: A Case Report

Zeitschrift:
International Journal of Angiology > Ausgabe 1/2004
Autoren:
D.M. J. Kalita, M.D. M. Das, D.M. U.K. Misra

Abstract

Herpes zoster vasculitis is a rare but important complication. We report a 27-year-old man who, after three months of herpes zoster ophthalmicus, developed left-sided hemiplegia with grade-zero power and cortical sensory loss. A CT scan showed an infarction in the right middle cerebral artery. An MR angiogram showed occlusion of the right middle cerebral artery. The CSF was positive for herpes zoster IgM and IgG antibodies. The patient improved following acyclovir therapy and was independent for activities of daily living at his one-month followup. Large-vessel occlusion occurs in herpes zoster ophthalmicus in an immunocompetent patient and may have a good prognosis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2004

International Journal of Angiology 1/2004 Zur Ausgabe


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise