Skip to main content
main-content

26.02.2021 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Gendermedizin | Nachrichten

Geschlechtsspezifische Unterschiede

Kardiovaskuläres Risiko steigt bei Frauen schon ab SBP 100 mmHg

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Das kardiovaskuläre Risiko verstärkt sich einer Studie zufolge bei Frauen bereits in deutlich niedrigeren Regionen des systolischen Blutdrucks als bei Männern. Sollte sich dies in weiteren Studien bestätigen, wären bei der Blutdruckeinstellung geschlechtsspezifische Ziele sinnvoll.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise