Skip to main content
Erschienen in:

01.06.2011 | Journal Club

Herz-Kreislauf-Stillstand zu Hause oder an öffentlichen Plätzen

Was ist wichtig für das Überleben?

verfasst von: Prof. Dr. H.-J. Trappe

Erschienen in: Die Kardiologie | Ausgabe 3/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Weisfeldt ML, Everson-Stewart S, Sitlani C et al (2011) Ventricular tachyarrhythmias after cardiac arrest in public versus at home. N Engl J Med 364:313–321 …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Andresen D (2007) Epidemiologie des plötzlichen Herztodes. Wer ist gefährdet? Intensivmed 44:188–193CrossRef Andresen D (2007) Epidemiologie des plötzlichen Herztodes. Wer ist gefährdet? Intensivmed 44:188–193CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Arntz HR, Schuster HP (2001) Die kardiopulmonale Reanimation beim Erwachsenen. Intensivmed 38:497–498CrossRef Arntz HR, Schuster HP (2001) Die kardiopulmonale Reanimation beim Erwachsenen. Intensivmed 38:497–498CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Bardy GH, Lee KL, Mark DB et al (2008) Home use of automated external defibrillators for sudden cardiac arrest. N Engl J Med 358:1793–1804PubMedCrossRef Bardy GH, Lee KL, Mark DB et al (2008) Home use of automated external defibrillators for sudden cardiac arrest. N Engl J Med 358:1793–1804PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Caffrey SL, Willoughby PJ, Pepe PE, Becker LB (2002) Public use of automated external defibrillators. N Engl J Med 347:1242–1247PubMedCrossRef Caffrey SL, Willoughby PJ, Pepe PE, Becker LB (2002) Public use of automated external defibrillators. N Engl J Med 347:1242–1247PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Chan PS, Krumholz HM, Nichol G et al (2008) Delayed time to defibrillation after in-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 358:9–17PubMedCrossRef Chan PS, Krumholz HM, Nichol G et al (2008) Delayed time to defibrillation after in-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 358:9–17PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat De Vreede-Swagemakers JJM, Gorgels APM, Dubois-Arbouw WI et al (1997) Out-of-hospital cardiac arrest in the 1990’s: a population-based study in the Maastricht area on incidence, characteristics and survival. J Am Coll Cardiol 30:1500–1505CrossRef De Vreede-Swagemakers JJM, Gorgels APM, Dubois-Arbouw WI et al (1997) Out-of-hospital cardiac arrest in the 1990’s: a population-based study in the Maastricht area on incidence, characteristics and survival. J Am Coll Cardiol 30:1500–1505CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Klingenheben T, Zeiher AM, Fichtlscherer S (2005) Reanimation nach prähospitalem Herz-Kreislauf-Stillstand. Internist 46:248–255PubMedCrossRef Klingenheben T, Zeiher AM, Fichtlscherer S (2005) Reanimation nach prähospitalem Herz-Kreislauf-Stillstand. Internist 46:248–255PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Maio VJ, Stiell IG, Wells GA (2001) Potential impact of public access defibrillation based upon cardiac arrest locations. Acad Emerg Med 8:415–416 Maio VJ, Stiell IG, Wells GA (2001) Potential impact of public access defibrillation based upon cardiac arrest locations. Acad Emerg Med 8:415–416
9.
Zurück zum Zitat Nadkarni VM, Larkin GL, Peberdy MA et al (2006) First documented rhythm and clinical outcome from in-hospital cardiac arrest among children and adults. JAMA 295:50–57PubMedCrossRef Nadkarni VM, Larkin GL, Peberdy MA et al (2006) First documented rhythm and clinical outcome from in-hospital cardiac arrest among children and adults. JAMA 295:50–57PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Nolan JP, Soar J, Zideman DA et al (2010) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2010 Section 1. Executive summary. Resuscitation 81:1219–1276PubMedCrossRef Nolan JP, Soar J, Zideman DA et al (2010) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2010 Section 1. Executive summary. Resuscitation 81:1219–1276PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Peberdy MA, Kaye W, Ornato JP et al (2003) Cardiopulmonary resuscitation of adults in the hospital: a report of 14720 cardiac arrests from the National Registry of Cardiopulmonary Resuscitation. Resuscitation 58:297–308PubMedCrossRef Peberdy MA, Kaye W, Ornato JP et al (2003) Cardiopulmonary resuscitation of adults in the hospital: a report of 14720 cardiac arrests from the National Registry of Cardiopulmonary Resuscitation. Resuscitation 58:297–308PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat The Public Access Defibrillation Trial Investigators (2004) Public-access-defibrillation and survival after out-of-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 351:637–646CrossRef The Public Access Defibrillation Trial Investigators (2004) Public-access-defibrillation and survival after out-of-hospital cardiac arrest. N Engl J Med 351:637–646CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Trappe HJ, Andresen D, Arntz HR et al (2005) Positionspapier zur „automatisierten externen Defibrillation“. Z Kardiol 94:287–295PubMedCrossRef Trappe HJ, Andresen D, Arntz HR et al (2005) Positionspapier zur „automatisierten externen Defibrillation“. Z Kardiol 94:287–295PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Trappe HJ (2009) Prä- oder intrahospitaler Herz-Kreislauf-Stillstand. Häufigkeit, Ergebnisse, Perspektiven. Kardiologie 3:37–46CrossRef Trappe HJ (2009) Prä- oder intrahospitaler Herz-Kreislauf-Stillstand. Häufigkeit, Ergebnisse, Perspektiven. Kardiologie 3:37–46CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Trappe HJ (2009) Kammerflattern, Kammerflimmern und ventrikuläre Tachykardien. Strategien für die Notfall- und Intensivmedizin. Intensivmed 46:101–108CrossRef Trappe HJ (2009) Kammerflattern, Kammerflimmern und ventrikuläre Tachykardien. Strategien für die Notfall- und Intensivmedizin. Intensivmed 46:101–108CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Trappe HJ (2010) Externe automatisierte Defibrillatoren: Wann sinnvoll, wann nicht? Notfall Rettungsmed 13:119–124CrossRef Trappe HJ (2010) Externe automatisierte Defibrillatoren: Wann sinnvoll, wann nicht? Notfall Rettungsmed 13:119–124CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Trappe HJ (2010) Frühdefibrillation in Japan. Kardiologie 4:236–238CrossRef Trappe HJ (2010) Frühdefibrillation in Japan. Kardiologie 4:236–238CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Valenezuela TD, Roe DJ, Nichol G et al (2000) Outcomes of rapid defibrillation by security officers after cardiac arrest in casinos. N Engl J Med 343:1206–1209CrossRef Valenezuela TD, Roe DJ, Nichol G et al (2000) Outcomes of rapid defibrillation by security officers after cardiac arrest in casinos. N Engl J Med 343:1206–1209CrossRef
Metadaten
Titel
Herz-Kreislauf-Stillstand zu Hause oder an öffentlichen Plätzen
Was ist wichtig für das Überleben?
verfasst von
Prof. Dr. H.-J. Trappe
Publikationsdatum
01.06.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Kardiologie / Ausgabe 3/2011
Print ISSN: 2731-7129
Elektronische ISSN: 2731-7137
DOI
https://doi.org/10.1007/s12181-011-0342-2

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Die Kardiologie 3/2011 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Aggressive Blutdrucksenkung bei Risikopersonen?

12.07.2024 Arterielle Hypertonie Nachrichten

Geht es nach einer aktuellen chinesischen Studie, ist die Einstellung des systolischen Blutdrucks bei Risikopersonen auf Werte unter 120 mmHg mit weniger kardiovaskulären Ereignissen assoziiert als die Senkung auf Werte unter 140 mmHg.

Was das Überwachen von Risikopersonen für Pankreaskrebs bringt

12.07.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Programme zur Überwachung von Hochrisikokandidaten für duktales Adenokarzinom des Pankreas führen womöglich zu früherer Diagnose. Ob sich das auch in einem Überlebensvorteil niederschlägt, hat eine Studie getestet.

Ältere Männer mit kutaner Vaskulitis? Das könnte VEXAS sein

12.07.2024 VEXAS-Syndrom Nachrichten

Hautmanifestationen wie eine leukozytoklastische Vaskulitis oder eine neutrophile Dermatose sind oft die ersten und auffälligsten Zeichen eines VEXAS-Syndroms. Dermatologen kommt daher eine entscheidende Bedeutung bei der Diagnose der seltenen Krankheit zu.

Mehr Komplikationen beim akuten Koronarsyndrom ohne klassische Risikofaktoren

11.07.2024 Akutes Koronarsyndrom Nachrichten

Ein steigender Anteil von Personen mit akutem Koronarsyndrom (ACS) weist keine modifizierbaren Risikofaktoren auf. Wie sich das auf die Prognose auswirkt, wurde anhand eines australischen PCI-Registers untersucht. 

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.