Skip to main content
main-content

18.10.2017 | Herz-Kreislauferkrankungen | Nachrichten

Organversagen vermeiden

Intraoperativer Blutdruck: Lohnt sich die individuelle Einstellung?

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Mit einem individualisierten Blutdruckmanagement während einer Bauch-Op., bei dem der systolische Blutdruck maximal um 10% vom normalen Ruheblutdruck des Patienten abweicht, kam es  in einer französischen Studie bei Risikopatienten signifikant seltener zu einem postoperativen Organversagen als unter der Standardstrategie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.