Skip to main content
main-content

01.11.2017 | Herzinsuffizienz | CME-Kurs | Kurs

Akute und chronische Herzinsuffizienz

Zeitschrift:
Herz | Ausgabe 7/2017
Autoren:
K.-P. Kresoja, G. Schmidt, B. Kherad, F. Krackhardt, F. Spillmann, MD Prof. Dr. med. C. Tschöpe
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
25.10.2018
CME-Punkte:
4
Zertifizierende Institution:
Bayerische Landesärztekammer
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » Zum Artikel

Zusammenfassung

Bezüglich der chronischen Herzinsuffizienz stellen nach wie vor Diuretika, ACE-Hemmer (AT1-Blocker), Betablocker und ggf. Mineralokortikoidrezeptorantagonisten die Basistherapie dar. Die ESC-Leitlinien aus dem Jahr 2016 erweiterten dieses therapeutische Spektrum um eine neue Substanzklasse: die Angiotensin-Neprilysin-Rezeptor-Antagonisten (ARNI) bei Patienten mit fortschreitender chronischer Herzinsuffizienz. Seitdem sind weitere neue Subgruppenanalysen des ARNI Sacubitril/Valsartan (LCZ 696) publiziert, welche die Wirksamkeit dieser Substanzklasse bei Patienten mit Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus und Hypotonie besser einschätzen lassen. Ebenfalls stehen neue Ergebnisse zur intravenösen Eisentherapie bei chronischer Herzinsuffizienz oder der Indikation zur primärprophylaktischen Verwendung von ICD, CRT und anderer Devices zur Verfügung. Die medikamentösen Therapieansätze der akuten Herzinsuffizienz sind nach wie vor limitiert. Bei Patienten, welche medikamentös nicht adäquat therapiert werden können, wird früh ein extrakorporales Unterstützungssystem empfohlen.

Lernziele

Nach absolvieren dieser Fortbildungseinheit …

  • können Sie die Indikation für eine Therapie mittels ARNI bei fortschreitender chronischer Herzinsuffizienz im Kontext verschiedener Komorbiditäten stellen.
  • ist Ihnen die Indikation für die Einleitung einer Eisensubstitutionstherapie bekannt.
  • haben Sie weitere Indikationen und Limitationen zur Gerätetherapie mit implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICD), zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT), zur kardialen Kontraktilitätsmodulation (CCM) und zum pulmonalarteriellen Druckmessersystem (CardioMEMS™) bei chronischer Herzinsuffizienz erfahren.
  • sind Sie mit den medikamentösen und mechanischen Therapieoptionen bei akuter Herzinsuffizienz vertraut.

Zertifizierungsinformationen

Die Bayerische Landesärztekammer vergibt für diese Fortbildungseinheit der Kategorie I 4 Fortbildungspunkte. Die Fortbildung ist damit auch für andere Ärztekammern anerkennungsfähig. Gemäß Diplom-Fortbildungs-Programm (DFP) werden die auf CME.SpringerMedizin.de erworbenen Fortbildungspunkte von der Österreichischen Ärztekammer 1:1 als fachspezifische Fortbildung angerechnet (§26(3) DFP Richtlinie).

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 318,- € im Inland (Abonnementpreis 289,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 335,- € im Ausland (Abonnementpreis 289,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 26,50 € im Inland bzw. 27,92 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift