Skip to main content
Erschienen in: CardioVasc 3/2019

31.05.2019 | Herzinsuffizienz | Industrieforum

Herzinsuffizienz: Innovative Telemedizin zur Vorhersage drohender Dekompensationen

verfasst von: Wiebke Kathmann

Erschienen in: CardioVasc | Ausgabe 3/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Wiederholte Dekompensationen sind bei Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz häufig. Bisher war es aufwendig, entsprechende klinische Parameter für eine bevorstehende Dekompensation kontinuierlich zu erfassen. Mit dem validierten, Aggregat-basierten Herzinsuffizienz-Tool HeartLogic TM scheint eine einfache und valide Prognose möglich. …
Literatur
Zurück zum Zitat Symposium „Innovationen in der Rhythmologie“, 85. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Mannheim, 24. April 2019; Veranstalter: Boston Scientific Symposium „Innovationen in der Rhythmologie“, 85. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Mannheim, 24. April 2019; Veranstalter: Boston Scientific
Metadaten
Titel
Herzinsuffizienz: Innovative Telemedizin zur Vorhersage drohender Dekompensationen
verfasst von
Wiebke Kathmann
Publikationsdatum
31.05.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
CardioVasc / Ausgabe 3/2019
Print ISSN: 1617-4933
Elektronische ISSN: 1618-3851
DOI
https://doi.org/10.1007/s15027-019-1572-7

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

CardioVasc 3/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

SGLT-2-Inhibitoren für alle Patient:innen mit chronischer Herzinsuffizienz empfohlen

Das ESC-Leitlinien-Update 2023 bedeutet einen Paradigmenwechsel in der Behandlung der Herzinsuffizienz (HF), denn nun werden SGLT-2i sowohl für HFrEF, als auch für HFmrEF und HFpEF empfohlen. Somit können jetzt alle Patient:innen mit HF von SGLT-2i als zentralem Bestandteil der Therapie profitieren.

ANZEIGE

Dapagliflozin als neue Therapieoption zur Behandlung einer Herzinsuffizienz unabhängig von der Ejektionsfraktion

Dapagliflozin ist nun zur Behandlung aller Patient:innen mit chronischer symptomatischer Herzinsuffizienz zugelassen und bietet somit auch neue Hoffnung für die Therapie von jenen mit HFpEF. In der DELIVER-Studie zeigte der SGLT-2-Inhibitor eine signifikante Reduktion von Herzinsuffizienz-Hospitalisierungen und CV-Todesfällen.

ANZEIGE

ACS-Erstlinientherapie: Konsensbeschluss rät zur DAPT mit Ticagrelor

Ein Konsortium führender Fachgesellschaften erarbeitete jüngst auf Basis umfangreicher Metaanalysen einen Konsens für die Therapie koronarer Herzkrankheiten. Was dabei auffiel: Die duale Plättchenhemmung (DAPT) mit Ticagrelor ist die bevorzugte Therapieoption für das akute Koronarsyndrom (ACS).