Skip to main content
main-content

23.09.2016 | Herzrhythmusstörungen | Nachrichten

Arrhythmiebehandlung

Das Wissen über Magnesium hat Lücken

Autor:
Robert Bublak
Der Nutzen von Magnesium in der Therapie von Herzrhythmusstörungen ist lange bekannt. Doch obwohl die Substanz physiologisch und pharmakologisch gut erforscht ist, sind einige wichtige Fragen immer noch offen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.