Skip to main content
main-content

01.10.2019 | Industrieforum | Ausgabe 5/2019

Orthopädie und Unfallchirurgie 5/2019

Hilfsmittel: Erfolg hängt auch von der Aufklärung ab

Zeitschrift:
Orthopädie und Unfallchirurgie > Ausgabe 5/2019
Autor:
red
Nutzer von medizinischen Kompressionsstrümpfen, orthopädischen Schuheinlagen sowie Bandagen und Orthesen brauchen nach eigenen Angaben weniger Medikamente, können operative Eingriffe oft vermeiden, sind mobiler und gewinnen dadurch an Lebensqualität. Gleichzeitig ist der Therapieerfolg eng mit der guten Aufklärung und der Verschreibungshäufigkeit durch Ärzte sowie mit der umfassenden Beratung durch Sanitätshäuser und Fachgeschäfte verknüpft. Das sind die zentralen Ergebnisse der repräsentativen Umfrage, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag von eurocom, der Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel, durchgeführt hat. Dafür wurden im Zeitraum von Dezember 2018 bis Februar 2019 rund 1.300 Frauen und Männer befragt, wie sie die Hilfsmittel nutzen und was diese aus ihrer Sicht bewirken. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

Orthopädie und Unfallchirurgie 5/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise