Skip to main content
main-content

HNO-Tumoren

Häufigkeit früher Rezidive bei Kopf-Hals-Tumoren unterschätzt

OPSCC (Oropharynxkarzinom; Tonsille rechts)

Ein frühes Rezidiv tritt nach der Resektion eines Kopf-Hals-Tumors häufiger auf als bislang angenommen – mit entsprechend reduzierten Überlebenschancen. Das höchste Risiko haben einer US-Studie zufolge Patienten mit extranodaler Ausbreitung.

CME: Wie Sie erbliche Tumorsyndrome erkennen und korrekt einordnen

Autosomal-dominanter Erbgang am Beispiel des Li-Fraumeni-Syndroms

Nach diese Lektüre können Sie klinische Leitsymptome von Tumordispositionssyndromen (TDS ) erkennen und wissen welche seltenen spezifischen Tumore auf ein TDS hinweisen. Und Sie erfahren, wann eine genetische Diagnostik angezeigt ist und welche Aussagekraft und Limitationen daraus abzuleiten sind.

Ansprechen auf Pembrolizumab: Tumormutationslast als Indikator?

Ambulante Chemotherapie

Ein Indikator dafür, ob Patienten mit vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren noch auf Pembrolizumab ansprechen, könnte die Tumormutationslast (TMB) sein. Ein geeigneter Grenzwert scheint bei zehn Mutationen pro Megabase zu liegen.

Seltene Erkrankungen der Kieferhöhle

Organisiertes Hämatom

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle sind vorwiegend entzündlicher Genese. Neben den häufigen Diagnosen, wie der dentogenen Sinusitis, gibt es natürlich auch seltene Differenzialdiagnosen. Dieser Artikel stellt davon drei vor: das Silent-Sinus-Syndrom, das organisierte Hämatom und der Pneumosinus dilatans. 

Multiple faziale und orale Papeln bei einem 54-jährigen Mann – Ihre Diagnose?

PTEN-Hamartom-Syndrom: Symptome an der Zungenschleimhaut

Ein 54-jähriger Mann stellt sich wegen eines indolenten Schleimhautknotens an der Unterlippe vor. Aufgrund einer zunehmenden Beeinträchtigung beim Sprechen und Essen wünscht er eine Exzision der Läsion. Zudem weist er weitere Hautveränderungen auf, die seit dem 20. Lebensjahr aufgetreten sind.

CME-Fortbildungsartikel

05.10.2020 | Infektionen der Mundschleimhaut | Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Aphthöse und weißliche Veränderungen der Mundschleimhaut

Mundschleimhautveränderungen können Folgen von Verletzungen, Entzündungen oder neoplastischen Erkrankungen sein oder mit internistischen Erkrankungen zusammenhängen. In der zahnärztlichen Praxis ist ihre Einordnung besonders wichtig, denn oft sind …

25.08.2020 | Neurologie | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 7-8/2020

Nervensonografie

Die hochauflösende Nervensonografie ist als bildgebendes Verfahren in der Lage, Nervenläsionen direkt darzustellen, und stellt damit im klinischen Alltag eine wertvolle Ergänzung zur neurologischen Untersuchung und elektrophysiologischen …

13.08.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 9/2020

Effektive Diagnostik bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen sind Symptome mit vielfältigen Ursachen. Um möglichst effektiv und präzise eine Verdachtsdiagnose zu stellen, ist ein strukturiertes Vorgehen erforderlich. Im Rahmen der Anamnese spielen z. B. vier Kardinalfragen eine wichtige Rolle, denn sie können wesentliche Hinweise auf die vorliegende Erkrankung liefern.

13.08.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG | Ausgabe 14/2020

CME: Hautkrebsscreening in der Praxis

Das Hautkrebsscreening ist ein fester Bestandteil des Leistungsspektrums vieler Praxen. Doch was sind die formalen Voraussetzungen zur Teilnahmeberechtigung? Wie ist der Untersuchungsablauf? Und welche Differenzialdiagnosen sind zu berücksichtigen?

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

02.07.2020 | Mediane Halszyste | Kasuistiken

Seltene Manifestation einer Halszyste

Eine 34-jährige Patientin stellte sich mit einer 1,5 cm durchmessenden medianen zervikalen Raumforderung vor. Nebenbefundlich zeigte sich noch eine zweite zystische Raumforderung im Level 2 linksseitig. Die Diagnostik zeigte eine äußerst seltene Entartung des Gewebes.

02.07.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall Open Access

Pigmentierter Lidtumor unklarer Dignität – Ihre Diagnose?

Eine 75-jährige indonesische Patientin stellte sich mit der Bitte um Mitbeurteilung bei unklarem pigmentiertem Tumor des rechten lateralen Lidwinkels in unserer Klinik vor. Die Läsion sei vor einigen Jahren erstmals auffällig geworden und sei langsam größenprogredient.

08.05.2020 | Dermatologische Diagnostik | Dermatoskopie - Fall des Monats | Ausgabe 9/2020

Flache Pigmentierungen im Gesicht – Ihre Diagnose?

Die Differenzialdiagnose von pigmentierten Hautveränderungen im Gesicht kann eine Herausforderung sein, z.B. wenn zusätzlich chronische Lichtschäden bestehen. In den folgenden 3 Kasuistiken werden die wichtigsten Unterscheidungskriterien für die tägliche Praxis detailliert herausgearbeitet.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

19.10.2020 | Oropharynxkarzinom | Journal club | Ausgabe 10/2020

Zirkulierende HPV-Tumor-DNA als möglicher Biomarker in der Rezidivdiagnostik

Autoren:
Dr. med. Alexander Rühle, Prof. Dr. Dr. med. Nils H. Nicolay

15.10.2020 | Larynxkarzinom | Leitthema

Aktuelle Bildgebung bei Diagnostik und Therapieplanung des Larynxkarzinoms

Das Larynxkarzinom ist das dritthäufigste Malignom im Kopf-Hals-Bereich. Die geschätzte Inzidenz lag 2016 bei 8/100.000 bei Männern und 1,4/100.000 bei Frauen; damit sind Männer etwa 7‑mal häufiger betroffen als Frauen. Der Altersgipfel liegt …

Autoren:
A. Bozzato, L. Pillong, B. Schick, M.M. Lell

13.10.2020 | Oropharynxkarzinom | Leitthema

Deeskalationsstrategien für die Radiochemotherapie HPV-positiver Oropharynxkarzinome: Pro und Kontra

Mithilfe einer Literaturrecherche der medizinischen Publikationsdatenbank (PubMed) und klinischen Studienregistern (Deutsches Register Klinische Studien und ClinicialTrials.gov) wurden Deeskalationsstudien für HPV-positive Oropharynxkarzinome …

Autoren:
Dr. A. Rühle, Prof. Dr. Dr. N. H. Nicolay

06.10.2020 | Larynxkarzinom | Leitthema

S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms

Die S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Larynxkarzinoms wurde 2019 im Rahmen des Leitlinienprogramms Onkologie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) der Deutschen …

Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. F. Bootz

06.10.2020 | Juveniles Nasenrachenfibrom | Leitthema

Aktuelle Aspekte zur bildgebenden Diagnostik und Therapie von juvenilen Angiofibromen

Eine Übersicht

Das juvenile Angiofibrom ist eine gutartige Tumorerkrankung der Kopf-Hals-Region, die fast ausschließlich bei männlichen Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren auftritt und sich durch eine sehr geringe Inzidenz von 1:150.000 auszeichnet [ …

Autoren:
PD Dr. Maximilian Linxweiler, PD Dr. Umut Yilmaz

06.10.2020 | Schilddrüsenkarzinome | Leitthema

Systemtherapien bei metastasierten Schilddrüsenkarzinomen – zugelassene Therapien und neue Ansätze

Für die Behandlung des fortgeschrittenen radiojodrefraktären differenzierten Schilddrüsenkarzinoms (rrDTC) sowie des medullären Schilddrüsenkarzinoms (MTC) sind auf der Basis von Phase-III-Studien in Deutschland derzeit vier …

Autoren:
T. Brandenburg, Prof. Dr. Dr. med. D. Führer

29.09.2020 | Vestibularisschwannom | Leitthema

Akustikusneurinome

Differenzialdiagnosen
Autoren:
J. Mohamad, A. Simgen

28.09.2020 | Schilddrüsenkarzinome | Leitthema

Resektionsausmaß beim intrathyreoidalen medullären Schilddrüsenkarzinom

Die optimierte präoperative Diagnostik mit modernen Kalzitoninassays, Sonographie und funktionellen Bildgebungsmodalitäten sowie differenzierter humangenetischer Untersuchung zum Nachweis hereditärer Formen haben dazu geführt, dass medulläre …

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. habil. K. Lorenz, A. Machens, U. Siebolts, H. Dralle

25.09.2020 | Oropharynxkarzinom | Originalien Open Access

Sichere R0-Resektion zur Vermeidung der adjuvanten Therapieeskalation beim Oropharynxkarzinom

Es wurden alle Patienten in die Studie eingeschlossen, die ein histologisch gesichertes Plattenepithelkarzinom des Oropharynx aufwiesen und einer chirurgischen Therapie mit oder ohne adjuvante Behandlung im Zeitraum von 2001 bis 2011 zugeführt …

Autoren:
PD Dr. N. Mansour, C. Backes, C. Becker, B. Hofauer, A. Knopf

25.09.2020 | Vestibularisschwannom | Originalien Open Access

Hörklassen bei Patienten mit Vestibularisschwannom bei Verwendung deutschsprachiger Testverfahren

Cochleovestibuläre Schwannome sind gutartige Tumoren, die sich am häufigsten im inneren Gehörgang und im Kleinhirnbrückenwinkel (Vestibularisschwannome) und seltener auch im Innenohr (Cochlearisschwannome) entwickeln. Patienten mit …

Autoren:
Prof. Dr. T. Rahne, S. K. Plontke, D. Vordermark, C. Strauss, C. Scheller
weitere anzeigen

Videos

07.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Orale Tumortherapie: Was und wie kommunizieren?

Um Abbrüchen bei oralen Tumortherapien vorzubeugen, ist eine bedachte Aufklärung besonders wichtig. Und auch über nicht verschreibungspflichtige Medikamente sollte der Arzt mit seinem Patienten sprechen und eventuell an einen Medikationsplan denken, wie Prof. Dr. Ulrich Jaehde erklärt.

04.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Adhärenz, nicht nur bei der Tumortherapie wichtig

Was steckt hinter dem multidimensionalen Konzept der Adhärenz und welche Arten können unterschieden werden? Prof. Dr. Ulrich Jaehde erklärt die Bedeutung der Adhärenz für die Medizin allgemein und für die Tumortherapie.

30.04.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Achtung Interaktion: Polymedikation und Wechselwirkungen in der Onkologie

Ihr Patient nimmt fünf oder gar mehr Medikamente gleichzeitig ein? Dann gilt es insbesondere auch in der Onkologie, an mögliche Interaktionen zu denken: Prof. Dr. Ulrich Jaehde gibt Beispiele für typische und oft unterschätzte Wechselwirkungen von oralen Tumortherapeutika und Tipps für den Umgang in der Praxis.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Erkrankungen des Innenohrs | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals

Einzelne Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals, die häufig mit Fieber einhergehen, wurden bereits in Kap. 2 vorgestellt.

2015 | HNO-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Mundhöhle und Pharynx

Pharynx und Mundhöhle sind der Inspektion und Endoskopie unmittelbar zugänglich, sodass die Mehrheit der Erkrankungen bereits durch klinische Untersuchungen aufgedeckt werden können. Karzinome sind die weitaus häufigste Indikation zur Bildgebung …

2016 | Kopf-Hals-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Palliative Plasmabehandlung von Kopf-Hals-Tumoren und kurative Konzepte

Die Behandlung von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich mit CAP („cold atmospheric pressure plasma“) hat für die Patienten einen palliativen Nutzen, wenn im fortgeschrittenen Krankheitsstadium eine Dekontamination der infizierten Tumorgeschwüre gelingt …

2016 | HNO-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Krebs im Kopf-Hals-Bereich

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Lippenkrebs, Krebs im Mundraum, der vorderen Zunge und der Wangenschleimhaut, Zungengrund-, Tonsillen- und Pharynxkarzinom, Nasen-Rachen-Krebs, Kehlkopfkrebs, Speicheldrüsenkrebs, Schilddrüsenkrebs.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

Fachsymposium Onkologie – jetzt zum Live-Stream anmelden!

Neue Endpunkte, neue Datenqualitäten – was sind die aktuellen Herausforderungen in der Onkologie? Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in unserem 6. Fachsymposium Onkologie am 28. Oktober 2020, 13:00-16:30 Uhr, diese Frage aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten. Dazu Sie sind herzlichst eingeladen – melden Sie sich hier zum Live-Stream an! 

In Kooperation mit:
Pfizer Pharma GmbH, MSD SHARP & DOHME GmbH
Bildnachweise