Skip to main content
main-content

HNO-Tumoren

Vor Therapie mit 5-FU: Gentest empfohlen

DNA-Sequenz

Vor einer Fluoropyrimidin-Therapie wird nun in einem Positionspapier onkologischer Fachgesellschaften ein Gentest gefordert, um schwere Nebenwirkungen zu vermeiden. Je nach Ergebnis sollten Ärzte die FU-Dosis reduzieren oder nach Alternativen suchen.

Nebenwirkungsmanagement mit komplementärer Medizin

Globuli Akupunkturnadeln Tabletten

Bislang geht alternativ und komplementär zur klassischen Krebstherapie eingesetzte Medizin, die unreflektiert angewandt wird, meist mit einem schlechteren Outcome einher. Doch der Wunsch der Patienten nach solchen Behandlungsmöglichkeiten ist groß, daher sollten diese ausführlich diskutiert und bedacht eingesetzt werden. Eine Übersicht von vielversprechenden KAM-Optionen.

Keratinozytenkarzinome

Keratinozytenkarzinome: Neue Therapien halten Einzug

Zentral ulzeriertes Basalzellkarzinom am Augeninnenwinkel

Angesichts der weltweiten Zunahme von Keratinozytenkarzinomen zählt die Gruppe der (prä-)malignen Neoplasien zu den häufigsten Dermatosen. Therapeutisch finden v. a. altbewährte Konzepte Anwendung, bei den fortgeschrittenen Formen von Plattenepithel- und Basalzellkarzinom inzwischen auch Immun- bzw. zielgerichtete Therapien.

COVID-19 und Krebs: ein umfassender Überblick

T-Helferzelle

In der englischsprachigen Arbeit werden relevante Hintergründe für die Behandlung und Risikoabschätzung von Krebspatienten aufgearbeitet – zum Beispiel zur beeinträchtigten Immunantwort und der erhöhten Sterberate von manchen mit SARS-CoV-2 infizierten Krebspatienten. Die Autoren geben zudem Empfehlungen zum Umgang mit dieser Risikogruppe während der Pandemie.

Adhärenz, nicht nur bei der Tumortherapie wichtig

Prof. Ulrich Jaehde

Was steckt hinter dem multidimensionalen Konzept der Adhärenz und welche Arten können unterschieden werden? Prof. Dr. Ulrich Jaehde erklärt die Bedeutung der Adhärenz für die Medizin allgemein und für die Tumortherapie.

CME-Fortbildungsartikel

05.06.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7/2020

Tonsillektomie und Tonsillotomie

In Deutschland sinken die Operationszahlen der Tonsillektomie seit vielen Jahren, bei Kindern hat die Zahl von Adenotonsillektomien innerhalb eines Jahrzehnts um etwa zwei Drittel abgenommen. Dies steht offensichtlich im Zusammenhang mit der …

19.04.2020 | CUP-Syndrom in der HNO-Heilkunde | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Das CUP-Syndrom – Stand 2020

Lesen Sie im Beitrag, wie der aktuelle Stand in puncto Biologie, Diagnostik und Therapie des CUP(carcinoma of unknown primary)-Syndroms aussieht. Vor allem eine verfeinerte Identifikation von molekularen Targets und Markern macht Hoffnung, die CUP-Behandlung zukünftig verbessern zu können.

02.04.2020 | Hyperkalzämie | CME-Topic | Ausgabe 4/2020

CME: Diagnostik und Therapie der tumorbedingten Hyperkalzämie

Zu den häufigsten Ursachen einer Hyperkalzämie zählen Malignome. Wegen unspezifischer Symptome und Komorbiditäten wird die Hyperkalzämie bei Tumorpatienten häufig erst spät erkannt. Im Beitrag steht, neben Ursachensuche mittels Algorithmus und Diagnostik, die bedarfsgerechte Therapie der Hyperkalzämie im Vordergrund.

01.01.2020 | Erkrankungen von Larynx und Trachea | CME | Ausgabe 1/2020 Open Access

CME: Angiolytische Laserverfahren am Kehlkopf

Durch transorale Lasermikrochirurgie in der Larynxkarzinomtherapie werden temporäre Tracheotomien reduziert, die Organerhaltraten erhöht und funktionelle Resultate verbessert. Der CME-Beitrag erläutert den Stellenwert der Laser-Anwendungen vor dem Hintergrund der aktuellen Larynxkarzinomleitlinie.

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

30.04.2020 | Spinaliom in der HNO-Heilkunde | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 6/2020

Schwellung der Nasenpyramide verhindert Atmung: Ihre Diagnose?

Es stellt sich ein 70-jähriger Patient mit einer seit 5 Wochen progredienten Schwellung im Bereich des linken lateralen Nasenbeins vor. Er berichtet, dass die Atmung seit etwa 2 Monaten über die linke Nasenseite nicht mehr möglich sei und dass bereits zuvor ein fötide riechender Ausfluss und zeitweise auftretende Epistaxis vorhanden gewesen seien.

23.04.2020 | Melanom | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020

Drei unabhängige Melanome innerhalb von 2 Jahren

Der im Beitrag vorgestellte, außergewöhnliche Fall eines bei der Erstdiagnose 31-jährigen Soldaten verdeutlicht, wie wichtig die Krebsnachsorge ist und dass der Risikofaktor "Melanom in der Vorgeschichte" nicht unterschätzt werden sollte.

06.03.2020 | Dermatologische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020 Open Access

Photodynamische Therapie eines Riesenbasalzellkarzinoms – ein Fallbericht

Wir berichten über den Fall einer 71-jährigen Frau, die sich mit einem superfiziellen Basalzellkarzinom der Kopfhaut vorstellte. Sechs Monate zuvor sei die Veränderung von der Patientin erstmalig bemerkt worden. Nach sorgfältiger Risiko-Nutzen-Abwägung entschieden wir uns für die Durchführung einer photodynamischen Therapie (PDT).

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.06.2020 | Nasopharynxkarzinom | Journal club | Ausgabe 6/2020

Induktionschemotherapie mit Gemcitabin/Cisplatin bietet leichte Prognoseverbesserung

Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn

12.06.2020 | Basalzellkarzinom | Leitthema

Diagnostik und Therapie des Basalzellkarzinoms

Eine Frage des Rezidivrisikos

Das Basalzellkarzinom (BZK) ist die häufigste Tumorerkrankung in Mitteleuropa und hat eine hohe medizinische Relevanz. Aufgrund der hohen Rezidivneigung stellt das Rezidivrisiko einen wichtigen Parameter in der Planung der Therapie dar. Nach …

Autoren:
Dr. B. M. Lang, Prof. Dr. S. Grabbe

09.06.2020 | Schilddrüsenkarzinome | Übersichten Open Access

FGFR-gerichtete Therapie von Kopf-Hals-Karzinomen

Biomarkergesteuerte zielgerichtete Therapien, insbesondere die Inhibierung von Tyrosinkinasen, stellen einen wirksamen Therapieansatz für fortgeschrittene maligne Erkrankungen dar. Therapeutische monoklonale Antikörper (mAb) und TKI haben bereits …

Autor:
PD Dr. Dimo Dietrich

01.06.2020 | Aktinische Keratose | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Einfaches Verfahren, das Erfahrung erfordert

BRAMSCHE - "Aus der Praxis für die Praxis" - mit dieser Intention stellt der Autor seine jahrzehntelange Erfahrung dar mit der Anwendung von flüssigem Stickstoff zur Behandlung an Haut und Schleimhaut in der dermatologischen Praxis. Er betont …

Autor:
Peter Thiem

28.05.2020 | Hypopharynxkarzinom | Leitthema

Organerhalt beim fortgeschrittenen Larynx‑/Hypopharynxkarzinom: Erfahrungen aus der DELOS-II-Studie

Bei Erkrankten mit lokoregionär fortgeschrittenen Larynx- und Hypopharynx-Plattenepithelkarzinomen (LHSCC) gibt es diejenigen, die für die funktionelle Erhaltung des Larynx (LP) gewisse Risiken in Kauf nehmen und eine ablative Operation unbedingt …

Autoren:
Prof. Dr. A. Dietz, G. Wichmann, T. Kuhnt, S. Wiegand

19.05.2020 | Oropharynxkarzinom | Leitthema

Funktionelle Ergebnisse nach chirurgischer Therapie von Oropharynxkarzinomen

Plattenepithelkarzinome im Kopf-Hals-Bereich („head and neck squamous cell carcinoma“, HNSCC) stehen in der Verteilung der häufigsten Lokalisationen von bösartigen Neubildungen mit ungefähr 600.000 Neuerkrankungen jedes Jahr weltweit an sechster …

Autoren:
PD Dr. med. B. Hofauer, N. Mansour, C. Becker, M. C. Ketterer, A. Knopf

18.05.2020 | Schilddrüsenkarzinome | Journal club | Ausgabe 5/2020

Papilläre Schilddrüsenkarzinome werden seltener operiert

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Michael Fink

08.05.2020 | Oropharynxkarzinom | Leitthema

Die 8. Version der TNM-Klassifikation – Fluch oder Segen für das Oropharynxkarzinom?

Zu Beginn des Jahres 2017 wurde die 8. Version der TNM-Klassifikation vorgestellt. Für das Oropharynxkarzinom bedeutete dies einen Paradigmenwechsel, da eine Trennung der Klassifikation in Abhängigkeit zur Assoziation mit einer …

Autoren:
Dr. C. Becker, B. G. Hofauer, N. Mansour, M. C. Ketterer, T. Schulz, A. Knopf

01.05.2020 | Basalzellkarzinom | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Therapie entsprechend Subtyp und Lokalisation

Die meisten Basalzellkarzinome wurden in einer schwedischen Studie bei der primären Exzision vollständig entfernt. Positive Schnittränder fanden sich dann gehäuft, wenn der Tumor an Nase oder Ohr lokalisiert war oder wenn es sich um ein …

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.05.2020 | Onkologische Therapie | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Keratinozytenkarzinome: Neue Therapien halten Einzug

Angesichts der weltweiten Zunahme von Keratinozytenkarzinomen zählt die Gruppe der (prä-)malignen Neoplasien zu den häufigsten Dermatosen. Therapeutisch finden v. a. altbewährte Konzepte Anwendung, bei den fortgeschrittenen Formen von Plattenepithel- und Basalzellkarzinom inzwischen auch Immun- bzw. zielgerichtete Therapien.

Autoren:
Dr. Alexander Zink, Viktoria Lang
weitere anzeigen

Videos

07.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Orale Tumortherapie: Was und wie kommunizieren?

Um Abbrüchen bei oralen Tumortherapien vorzubeugen, ist eine bedachte Aufklärung besonders wichtig. Und auch über nicht verschreibungspflichtige Medikamente sollte der Arzt mit seinem Patienten sprechen und eventuell an einen Medikationsplan denken, wie Prof. Dr. Ulrich Jaehde erklärt.

04.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Adhärenz, nicht nur bei der Tumortherapie wichtig

Was steckt hinter dem multidimensionalen Konzept der Adhärenz und welche Arten können unterschieden werden? Prof. Dr. Ulrich Jaehde erklärt die Bedeutung der Adhärenz für die Medizin allgemein und für die Tumortherapie.

30.04.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Achtung Interaktion: Polymedikation und Wechselwirkungen in der Onkologie

Ihr Patient nimmt fünf oder gar mehr Medikamente gleichzeitig ein? Dann gilt es insbesondere auch in der Onkologie, an mögliche Interaktionen zu denken: Prof. Dr. Ulrich Jaehde gibt Beispiele für typische und oft unterschätzte Wechselwirkungen von oralen Tumortherapeutika und Tipps für den Umgang in der Praxis.

Buchkapitel zum Thema

2018 | Erkrankungen des Innenohrs | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals

Einzelne Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals, die häufig mit Fieber einhergehen, wurden bereits in Kap. 2 vorgestellt.

2015 | HNO-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Mundhöhle und Pharynx

Pharynx und Mundhöhle sind der Inspektion und Endoskopie unmittelbar zugänglich, sodass die Mehrheit der Erkrankungen bereits durch klinische Untersuchungen aufgedeckt werden können. Karzinome sind die weitaus häufigste Indikation zur Bildgebung …

2016 | Kopf-Hals-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Palliative Plasmabehandlung von Kopf-Hals-Tumoren und kurative Konzepte

Die Behandlung von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich mit CAP („cold atmospheric pressure plasma“) hat für die Patienten einen palliativen Nutzen, wenn im fortgeschrittenen Krankheitsstadium eine Dekontamination der infizierten Tumorgeschwüre gelingt …

2016 | HNO-Tumoren | OriginalPaper | Buchkapitel

Krebs im Kopf-Hals-Bereich

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Lippenkrebs, Krebs im Mundraum, der vorderen Zunge und der Wangenschleimhaut, Zungengrund-, Tonsillen- und Pharynxkarzinom, Nasen-Rachen-Krebs, Kehlkopfkrebs, Speicheldrüsenkrebs, Schilddrüsenkrebs.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise