Skip to main content
main-content

HNO

Aktuelle Meldungen

18.05.2018 | Pädiatrische HNO | Nachrichten

Weniger Schmerzen

Nach Mandel-Op.: Faden schlägt Kauter

Kinder haben nach einer Mandelentfernung weniger Schmerzen, wenn die Wunde zur Blutstillung genäht und nicht gekautert wird. Auch können sie einen Tag früher Nahrung zu sich nehmen.

Autor:
Thomas Müller

17.05.2018 | Kopfschmerzen | Nachrichten

Befreite Nerven

Kopfschmerz-Op. funktioniert - aber lange nicht bei jedem!

Kann man bestimmte Kopfschmerzpatienten durch einen operativen Eingriff von ihrem Leiden befreien? Eine Studie aus den Niederlanden liefert überraschend positive Ergebnisse – allerdings nur bei strengen Auswahlkriterien.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

15.05.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Nachrichten

Notfallset richtig anwenden

Insektengiftallergie: "Im Ernstfall sofort Adrenalin!"

Das Anaphylaxie-Notfallset kann Patienten mit Insektengiftallergie das Leben retten – sofern es richtig angewendet wird! Wer es bekommen sollte und was man beim Einsatz beachten muss, schilderte die Allergologin Prof. Christiane Bayerl, Wiesbaden, auf dem Praxis Update.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.05.2018 | Oropharynxkarzinom | Nachrichten

Krebs des Oropharynx

Die Zahl der Älteren mit HPV-assoziierten Karzinomen steigt

Plattenepithelkarzinome des Oropharynx, die positiv auf humane Papillomviren sind, gelten als Tumoren von Menschen in vergleichsweise jungen Jahren. Das scheint sich zu ändern. Ein möglicher Grund dafür: freizügigerer Sex.

Autor:
Robert Bublak

03.05.2018 | ZAEN 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Sinnesphysiologie

Alles riecht

Mithilfe nasaler Geruchssensoren können wir mehr als eine Billion Gerüche erschnuppern. Dieselben Sensoren findet man – in unterschiedlicher Kombination und Dichte – in allen anderen Körperzellen, wo sie wichtige Funktionen erfüllen.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

02.05.2018 | Hörstörungen | Nachrichten

Altersschwerhörigkeit

Schlägt Nierenversagen auf die Ohren?

Eine Langzeitstudie aus den USA findet einen Zusammenhang zwischen nachlassendem Hörvermögen und sinkender Filtrationsleistung der Nieren.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

20.04.2018 | Hörstörungen | Nachrichten

Eine Frage der Stöpsel

Warum Freiluftkonzerte auf die Ohren schlagen

Manche Konzerte unter freiem Himmel vermitteln nicht nur dauerhafte Eindrücke, sondern auch einen vorübergehenden Hörverlust. Welche Faktoren dabei mitspielen, haben niederländische HNO-Ärzte untersucht.

Autor:
Robert Bublak

19.04.2018 | Kopf-Hals-Tumoren | Nachrichten

Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren

Woran liegt es, wenn der Rauchstopp nicht gelingt?

Für Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen ist ein Rauchstopp eigentlich unverzichtbar. Doch viele schaffen den Ausstieg nicht. Welche Begleiterscheinungen des Verzichts dafür in erster Linie verantwortlich sind, haben US-Wissenschaftler untersucht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

17.04.2018 | Arbeitsmedizinische Prävention | Nachrichten

Männerherzen unter Druck

Lärm + Stress bei der Arbeit lassen KHK-Risiko steigen

Mit zunehmendem Lärmpegel im Job klettert einer schwedischen Studie zufolge das Risiko, eine KHK zu entwickeln. Besonders groß ist die Gefahr für das Herz offenbar bei denjenigen, die gleichzeitig unter hohem psychischem Druck stehen. 

 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

06.04.2018 | Pädiatrische HNO | Nachrichten

Weniger Schmerzen und Blutungen

Steroide post Op. lindern Beschwerden nach Tonsillektomie

Kinder, die nach einer Tonsillektomie kurzzeitig Kortikoide erhalten, haben laut Ergebnissen einer US-Studie weniger Schmerzen und bluten seltener nach.

Autor:
Robert Bublak

05.04.2018 | Hörstörungen | Nachrichten

Querschnittstudie

Schlechtes Gehör erhöht die Verletzungsgefahr

Menschen, deren Hörvermögen beeinträchtigt ist, tragen häufiger unfallbedingte Verletzungen davon als gut hörende. Es gibt allerdings Unterschiede.

Autor:
Robert Bublak

27.03.2018 | DGP 2018 | Nachrichten | Onlineartikel

Gewitterasthma und Marienkäferurtikaria

Mehr Allergieattacken durch Klimawandel zu befürchten?

Steigende Temperaturen in Europa im Zuge des Klimawandels beeinflussen Flora und Fauna. Dadurch könnte sich auch für Menschen mit Asthma bronchiale oder anderen allergischen Erkrankungen einiges ändern – nicht unbedingt zum Guten.

Autor:
Sarah Louise Pampel

24.03.2018 | Kopf-Hals-Tumoren | Nachrichten

Prospektive Untersuchung

Mundmikrobiom kann Risiko für Kopf-Hals-Tumoren beeinflussen

Das Risiko, an einem Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich zu erkranken, scheint auch von der bakteriellen Besiedlung der Mundhöhle abzuhängen. Bestimmte Bakteriengattungen könnten protektiv wirken.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

23.03.2018 | Erkrankungen der Schilddrüse | Nachrichten

Subjektives Empfinden

Schluckbeschwerden nach Thyreoidektomie oftmals von Dauer

Patienten, die sich einer Thyreoidektomie unterziehen müssen, sollten unter anderem auch darüber aufgeklärt werden, dass die im Anschluss auftretenden Schluckbeschwerden länger anhalten können.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

22.03.2018 | Akute Tonsillitis | Nachrichten

Studie aus England

Immer weniger Tonsillektomien: Steigt damit das Risiko schwerer Infektionen?

Steigende Raten potenziell lebensbedrohlicher Streptokokkeninfektionen werden derzeit in England registriert. Ist dies die Folge der Einsparung von Tonsillektomien?

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

21.03.2018 | Pharyngitis und Tonsillitis | Nachrichten

Risikoüberprüfung

Ambulante Tonsillektomie bei unter Dreijährigen?

Ist ein Kind unter drei Jahren einem erhöhten Risiko ausgesetzt, wenn es nach einer Tonsillektomie aus dem Aufwachraum direkt nach Hause entlassen wird? Eine US-Studie hat nach Antworten gesucht.  

Autor:
Dr. Christine Starostzik

19.03.2018 | Schilddrüsenkarzinome | Nachrichten

Vergleich mit tastbaren Knoten

Inzidentalome der Schilddrüse sind nicht häufiger maligne

Mehr als ein Drittel der Patienten in einer US-Studie, die sich einer Feinnadelpunktion eines Schilddrüsenknotens unterzogen haben, waren Träger von Inzidentalomen. Interessant waren dabei nicht nur die Ergebnisse.

Autor:
Robert Bublak

15.03.2018 | Allergische Erkrankungen | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

Gräserpollen-SLIT modifiziert langfristigen Asthmaverlauf

Mit Spannung wurden die Ergebnisse der ersten großen placebokontrollierten Studie zum asthmapräventiven Effekt einer spezifischen Gräser-Immuntherapie erwartet. Die hochgesteckten Ziele wurden nicht ganz erfüllt, positive Ergebnisse sind dennoch zu vermelden.

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

15.03.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2018

Ultrakurzzeit-Boost frischt Allergentoleranz auf

Rekurrierende Allergiesymptome nach erfolgreicher spezifischer Immuntherapie sind gar nicht so selten. Da könnte eine präsaisonale Ultrakurz-Immuntherapie die Toleranz wieder aufpeppen. Eine nicht interventionelle, offene Studie hat das nun bestätigt.

Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp

09.03.2018 | DKK 2018 | Nachrichten

Antitumortherapie nach Maß

Wie relevant sind Biomarker für die Melanom-Therapie?

Beim malignen Melanom könnte eine Multigensequenzierung für individuelle Therapieversuche Sinn machen. Das strukturelle Setup dafür gibt es bereits.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz

Video-Beitrag

  • 26.04.2018 | DGIM 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    "Alter ist keine Krankheit"

    Besonderheiten von Schwindel im Alter

    Nicht selten wird Schwindel bei älteren Patienten als Alterserscheinung abgetan. Warum das falsch ist und welche Unterschiede es bei der Diagnosestellung und Behandlung von älteren Schwindelpatienten gibt, dazu spricht Prof. Dr. Michael Strupp im Video-Interview.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

Bildnachweise