Skip to main content
main-content

Erkrankungen des Ohrs

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

03.10.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Ambulante Pädiatrie

Wann und welches Antibiotikum bei akuter Otitis media?

Zu viele und mitunter die falschen: Am Beispiel der akuten Mittelohrentzündung nahm Prof. Dr. Johannes Liese die Antibiotika-Verordnungen in der ambulanten Pädiatrie aufs Korn.

Autor:
Dr. med. Ludger Riem

02.10.2017 | Jahrestagung der DGKJ 2017 | Kongressbericht | Onlineartikel

Kommunikation unter Zeitdruck

Ärztliches Elterngespräch: Mit vier Schlüsseln zum Erfolg

Tipps für erfolgreiche Elterngespräche, auch unter Zeitdruck, gab ein Experte auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin. Vier Bausteine sind entscheidend, um die Zufriedenheit auf Seiten von Eltern und Ärzten effektiv zu steigern.

Autor:
Birte Seiffert

08.09.2017 | Tubenfunktionsstörungen | Nachrichten

Systematische Übersicht

Was bringt die Ballondilatation der Ohrtrompete?

Das Aufdehnen des knorpeligen Anteils der Eustachischen Röhre per Katheterballon scheint die Symptome von Tubenfunktionsstörungen deutlich zu bessern. Der Beweis durch kontrollierte Studien steht aber noch aus.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

07.09.2017 | Rhinoconjunctivitis allergica | Nachrichten

Allergischer Schnupfen ist mit Cholesteatomen assoziiert

Patienten mit allergischer Rhinitis entwickeln häufiger ein Cholesteatom. Ergebnisse einer taiwanischen Studie zu der Assoziation belegen zwar keine kausale Beziehung. Biologisch ist eine solche aber nicht unplausibel.

Autor:
Robert Bublak

22.08.2017 | Akute Otitis media | Nachrichten

Eine Frage der Wölbung

Akute Otitis media: Wann Sie aufs Antibiotikum verzichten können

Resistenzentwicklungen stellen den unkritischen Einsatz von Antibiotika bei akuter Otitis media infrage. Eine Studie zeigt nun, wie mittels Blick ins Ohr und Tympanometrie eine Zuordnung der Kinder möglich ist, die zunächst nur analgetisch behandelt und beobachtet werden können.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.08.2017 | Bewegungsstörungen | Nachrichten

Raumfahrt

Was die Schwerelosigkeit mit dem Hirn macht

Fehlt die Gravitation, hat das Auswirkungen auf das Kleinhirn und das vestibuläre System: Neben Schwindel drohen bei der Rückkehr aus dem All vor allem Probleme mit der motorischen Koordination.

Autor:
Thomas Müller

01.08.2017 | Schwindel | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2017

CME: Multimodale Therapieansätze bei chronischen Schwindelerkrankungen

Selbst bei Schwindelbeschwerden, die mehrere Jahre bestehen, ist noch eine spezifische Therapie möglich. Ein multimodaler Therapieansatz, der auf die psychischen wie auch auf die körperlichen Aspekte der Patienten eingeht, könnte gerade bei chronischen Schwindelbeschwerden hilfreich sein.

Autor:
Prof. Dr. med. Mark Obermann

01.08.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Hörstörung und kognitiver Abbau im Alter

Mit zunehmendem Alter treten zum einen vermehrt Hörstörungen auf, zum anderen unterliegen auch verschiedene kognitive Funktionen einem altersassoziierten Abbau. Gibt es da einen Zusammenhang?

Autor:
Prof. Dr. Hartmut Meister

01.08.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Hearing Aid goes Smartphone

Die Hörgerätesystemtechnologie hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung hingelegt. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Wir geben Ihnen einen Überblick über Bewährtes und die neuesten Errungenschaften auf dem Markt.

Autor:
Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Kießling

01.08.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Wege zu einer barrierefreien Kommunikation

Barrierefreiheit ist nicht nur wichtig für Personen mit körperlichen Einschränkungen, sondern auch für Menschen mit Sinneseinschränkungen wie z.B. beim Vorliegen einer Schwerhörigkeit. Welche Hörassistenzsysteme sind für eine barrierefreie Kommunikation notwendig?

Autor:
Siegrid Meier

27.07.2017 | Kindesmisshandlung | Nachrichten

Typische Symptome

Misshandeltes Kind: Was der HNO-Arzt sehen kann

Ein Säugling mit Wunden im Rachenbereich, ein Schulkind mit Blutergüssen am Ohr: Werden dem HNO-Arzt solche Fälle vorgestellt, sollte er die Möglichkeit einer Kindesmisshandlung in Betracht ziehen. Verdächtig sind auch immer wiederkehrende Symptome trotz adäquater Therapie …

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

17.07.2017 | Leitsymptom Schwindel | Schwerpunkt: Internistische Notfälle an der Schnittstelle von ambulant und stationär | Ausgabe 9/2017

Leitsymptome Synkope, Sturz, Schwindel

Schwindel, Stürze und Synkopen gehören zu den häufigsten Gründen für die Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe. Ursachen wie auch Folgen der drei klinischen Leitbilder weisen Überschneidungen auf. Von der Evaluation in der Praxis bis zur Abklärung in der Notaufnahme: Eine strukturierte Übersicht.

Autoren:
Dr. C. Weingart, H.-J. Schneider, C. C. Sieber

12.07.2017 | Pruritus und Prurigo | Nachrichten

Wie lautet Ihre Diagnose?

Erst Juckreiz und Schwindel, dann tot

Ein Mann verlässt abends seine Wohnung, um sich in der Apotheke Medikamente gegen Juckreiz zu besorgen. Wenige Stunden später verliert er das Bewusstsein und erleidet einen Herz-Kreislauf-Stillstand. In der Nacht verstirbt er in der Klinik. Was war die Ursache?

Autor:
Nicola Birner

01.07.2017 | Hörstörungen | Leitthema | Ausgabe 7/2017

Bilaterale Cochleaimplantatversorgung: ein Überblick

Bei beidseitiger hochgradiger Schwerhörigkeit oder Taubheit wird heute leitliniengemäß eine beidseitige Versorgung empfohlen. Die bilaterale CI-Versorgung ermöglicht besseres Sprachverstehen in Ruhe und im Störlärm sowie Richtungshören und räumliches Hören.

Autor:
Prof. Dr. med. J. Müller

03.06.2017 | Episodischer Schwindel | Nachrichten

Kopf schütteln und neigen

Einfacher Test erfasst zentrale Ursache bei Schwindel

Erst den Kopf schütteln, um einen Nystagmus zu erzeugen, dann diesen durch Kopfnicken unterdrücken. Gelingt dies nicht, ist eine zentrale Schwindelursache recht wahrscheinlich.

Autor:
Thomas Müller

01.06.2017 | Paukenröhrchen | Nachrichten

Erguss im Mittelohr

Was bringen Paukenröhrchen tatsächlich?

Die Einlage von Paukenröhrchen hilft Kindern mit chronischer Mittelohrentzündung und Paukenerguss offenbar wenig. Ein US-Forscherteam hat die aktuelle Datenlage gesichtet und längerfristig keinen nennenswerten Vorteil gegenüber einer abwartenden Strategie gefunden.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

01.06.2017 | HNO-Erkrankungen | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 10/2017

Kleines Knötchen — große Schmerzen

Eine 78-jährige Patientin stellt sich mit einem seit mehreren Wochen bestehenden schmerzhaften Knötchen am Ohr vor. Sie hatte schon von mehreren HNO-Ärzten Salben verordnet bekommen - doch keine half. Mittlerweile waren die Schmerzen so stark, dass sie nicht mehr auf der rechten Seite schlafen konnte. Ihre Diagnose?

Autor:
Firas Haroun

01.06.2017 | Schwindel | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Die Differenzialdiagnose wird durch die Anamnese gesteuert

Bei chronischen Schwindelerkrankungen kann eine möglichst genaue Anamnese die Ursachen meist gut eingrenzen. In diesem Beitrag werden im Detail durch afferente Schädigungen und durch Vestibulopathien verursachte sowie funktionelle Schwindelstörungen beschrieben.

Autor:
Prof. Dr. med. Michael Fetter

01.06.2017 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Sind Tief- und Mitteltonhörverluste mit einer Lärmschwerhörigkeit vereinbar?

Bei Lärmschwerhörigkeitsverfahren ist es häufig strittig, ob Hörverluste im Tieftonbereich und Mitteltonbereich neben einer Hochtonsenke auf die berufliche Lärmbelastung zurückgeführt werden können oder nicht. Wir stellen Ihnen vier Fälle vor, anhand derer Sie die Kriterien für die Beantwortung dieser Frage anwenden können.

Autor:
Prof. Dr. Tilman Brusis

30.05.2017 | Leitsymptom Schwindel | Nachrichten

HNO-Ärzte

Schwindelgefühle nicht als Alterserscheinung abtun

Schwindelgefühle und die damit verbundene Unsicherheit beim Gehen gehören für Zehntausende ältere Menschen zum Alltag. Noch zu oft werden die Symptome nicht ernst genug genommen.

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise