Skip to main content
main-content

HNO

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

06.02.2019 | Rhinoconjunctivitis allergica | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Erst SLIT, dann eosinophile Ösophagitis

Ein 12-jähriger Junge stellte sich mit einer seit einem Jahr bestehenden bukkalen Mundschleimhauthyperplasie vor. Seit etwa 18 Monaten erhielt er aufgrund einer Gräserpollenallergie eine sublinguale Immuntherapie – und da bestand ein Zusammenhang.

Autoren:
Michael Ardabili, Andrea Tannapfel, Dr. med. Ralf Seul

01.02.2019 | Tinnitus | Leitthema

Wie entsteht Tinnitus? Neuartiges Modell vorgestellt

Von der Cochlea zum Kortex

Die Entstehung von subjektivem Tinnitus ist noch immer unverstanden, vorhandene Modelle werden kontrovers diskutiert. Hier werden drei der wesentlichen Vorstellungen erläutert – darunter ein neues Modell, das den Patienten eine neue Sichtweise auf ihr Leiden ermöglicht könnte.

Autoren:
P. Krauss, A. Schilling, K. Tziridis, Prof. Dr. H. Schulze

29.01.2019 | Allergisches Kontaktekzem | Im Fokus | Ausgabe 1/2019

Erkennen Sie ein aerogenes allergisches Kontaktekzem?

Ob durch Parfum, Zementstaub oder nicht ausgehärteten Lack: Allergene können über die Luft übertragen werden, und so auch ohne direkten Hautkontakt ein Kontaktekzem verursachen. Allergenquellen und Testempfehlungen für die relevantesten aerogenen Kontaktallergene werden hier auf den Punkt gebracht.

Autor:
PD Dr. Kristine Breuer

21.01.2019 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 1/2019

Wann Antibiotika bei Sinusitis, Otitis, Laryngitis & Co?

Angesichts zunehmender Antibiotika-Resistenzen muss insbesondere der unkritische Einsatz von Antibiotika bei Infektionen der oberen Atemwege gestoppt werden – denn meist sind diese viral bedingt. Die jeweiligen Indikationen und aktuelle Änderungen erfahren Sie hier.

Autor:
PD Dr. med. Pamela Zengel

17.01.2019 | Erkrankungen des Innenohrs | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 2/2019

Mit den richtigen Schritten zum Cochleaimplantat

Folge 40

Vor fünf Jahren erlitt der 65-jährige Patient einen Hörsturz mit einer Schwerhörigkeit, die in den folgenden Jahren noch zunahm. Nun steht die Frage nach der Versorgung mit Cochleaimplantat im Raum. Welche diagnostischen und therapeutischen Schritte stehen an?

Autoren:
Prof. Dr. C. Offergeld, K. Shiraliyev, S. Arndt, A. Aschendorff

14.01.2019 | Pneumonie | Bild und Fall | Ausgabe 1/2019

Junger Mann mit fieberhafter Pharyngitis und kavernösen Lungenveränderungen

Bei einem gesunden 19-jährigen Mann ohne vorherige Auslandsaufenthalte bestehen seit etwa einer Woche Halsschmerzen. Am Aufnahmetag erhält er wegen des protrahierten Verlaufs ein Antibiotikum. Wegen eines Krampfanfalls mit kurzer Bewusstlosigkeit erfolgt die stationäre Aufnahme in die Klinik.

Autoren:
Dr. med. J. Federhofer, Dr. med. Th. Bollinger, MHBA Dr. med. C. Steppert

09.01.2019 | Dyspnoe | Leitthema | Ausgabe 1/2019

Diagnostik und Therapie von dysfunktionellen respiratorischen Symptomen

Fokus auf neue und bekannte Störungen

Dysfunktionelle respiratorische Symptome beinhalten eine Gruppe respiratorischer Phänomene, die altersübergreifend auftreten. Ihre Symptome zeigen eine signifikante Überschneidung mit denen häufiger somatischer Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale, was die Diagnosestellung erschwert.

Autoren:
Dr. A. Schlegtendal, Dr. C. Koerner-Rettberg

07.01.2019 | Dermatologische Diagnostik | Übersicht | Ausgabe 1/2019

α‑Gal-Syndrom: Aktuelle Standards, Fallstricke und Perspektiven

Aktuelle Standards, Fallstricke und Perspektiven

Das α-Gal-Syndrom basiert auf einer Sensibilisierung auf das Kohlenhydratepitop Galactose-α-1,3-Galactose (α-Gal). Das Allergen findet sich u. a. in Fleisch, Innereien und Medizinprodukten. Allergische Reaktionen treten bei Betroffenen i. d. R. mit einer zeitlichen Latenz zum Allergenkontakt auf.

Autoren:
Dr. med. Andreas B. Weins, B. Eberlein, T. Biedermann

11.12.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 8/2018

Virus-like particles in der Prophylaxe und Immuntherapie allergischer Erkrankungen

Die Immuntherapie von Typ-I-Allergien gilt bisher als einzig ursächliche Therapieform allergischer Erkrankungen neben der Allergenkarenz. „Virus-like particles“ (VLPs) stellen eine potente Impfplattform dar, die sich durch ihre hohe Immunogenität, geringe Allergenität und klinische Effektivität auszeichnet.

Autoren:
Ludger Klimek, Thomas Kündig, Matthias F. Kramer, Sonja Guethoff, Erika Jensen-Jarolim, Carsten B. Schmidt-Weber, Oscar Palomares, Mona O. Mohsen, Thilo Jakob, Prof. Dr. Martin Bachmann

06.12.2018 | Stimm-, Sprech- und Hörstörungen | Leitlinien | Ausgabe 1/2019

Aktuelle Leitlinie „Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen“

S1-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie

Die S1-Leitlinie „Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen“ wurde überarbeitet. In diesem Kapitel wird Stellung zur Definition dieses klinischen Störungsbilds sowie zur Abgrenzung von ähnlichen Störungen genommen.

Autoren:
Prof. Dr. med. M. Ptok, Prof. Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. C. Kiese-Himmel, Dr. med. A. Nickisch

05.12.2018 | Diagnostik in der Pneumologie | Leitthema | Ausgabe 1/2019

Akute Infektionskrankheiten der Atemwege bei Kindern in der Praxis – Bewährtes und Neues

Akute Atemwegsinfektionen sind ein häufiger Grund zur Vorstellung von Kindern bei Ärzten. Die klinische Beurteilung der Diagnose und Therapieführung sollte im Vordergrund stehen. Eine zurückhaltende oder nach klinischer Beobachtung verzögerte antibiotische Therapie sollte Usus sein.

Autoren:
PD Dr. med. habil. T. Ankermann, F. Brinkmann

04.12.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Leitthema | Ausgabe 1/2019

Personalisierte Medizin in der Allergologie

Personalisierte Medizin eröffnet neue Optionen der Diagnostik und Therapie, stellt aber auch erhöhte Anforderungen an den behandelnden Arzt. Der nachfolgende Beitrag zeigt Entwicklungen, Potenziale und Risiken der personalisierten Medizin in der Allergologie auf.

Autoren:
Prof. Dr. W. Pfützner, J. Pickert, C. Möbs

01.12.2018 | Stimmstörungen | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Mit einfachen Tests die Larynxfunktion prüfen

Ob beim Schlucken oder Husten, bei der Atmung oder der Stimmgebung: Die verschiedenen Kehlkopf-Funktionen lassen sich auch ohne apparative Verfahren in gewissem Maße beurteilen. Die folgenden„Bedside“-Tests sind unverzichtbarer Bestandteil jeder Funktionsdiagnostik des Larynx.

Autoren:
Dr. med. Susanne Fleischer, Markus Hess

01.12.2018 | Frakturen | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Die vielen Gesichter der zentrolateralen Mittelgesichtsfraktur

Die Mittelgesichtsverletzung stellt das häufigste und vor allem das variantenreichste Trauma in der HNO-Heilkunde dar. Der folgende Beitrag beschreibt Klinik, Diagnostik und operative Versorgung der zentrolateralen Mittelgesichtsfraktur.

Autoren:
Dr. med. Alvar Mollik, Jan Lindemann

01.12.2018 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Wann führt der Knall zum Trauma?

Die Erfahrung zeigt, dass nicht jeder Knall oder jedes Schallereignis einen Dauerschaden in Form einer Hörminderung auslöst. Wann also droht eine Gehörschädigung; und gibt es eine „Harmlosigkeitsgrenze“ der Schallbelastung?

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

01.12.2018 | Recht für Ärzte | Praxis konkret | Ausgabe 6/2018

Arzt vor Gericht, denn "Laryngitis" war Larynxkarzinom

Ein starker Raucher machte Schadensersatz wegen eines seines Erachtens nach pflichtwidrig verkannten Kehlkopfkrebses geltend. Die Entscheidung des Gerichts zeigt allerdings, warum auch „Fehldiagnosen“ rechtlich nicht automatisch zur Haftung führen.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

01.12.2018 | Stimmstörungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2018

CME: Akute Stimmstörungen im Kurz-Überblick

Laryngitis, Karzinom, Rekurrensparese? Die akute Stimmstörung kann viele Ursachen haben, manche davon erfordern rasches Handeln. Zu den wichtigsten Störungsbildern werden Klinik, Diagnostik und Therapie in kurzen Abschnitten auf den Punkt gebracht.

Autoren:
Prof. Dr. med. Markus Hess, Susanne Fleischer

11.11.2018 | Oropharynxkarzinom | Leitthema | Ausgabe 12/2018

Das HPV-getriebene Oropharynxkarzinom – Inzidenz, Trends, Diagnose und Therapie

Unter den Kopf-Hals-Karzinomen haben Plattenepithelkarzinome des Oropharynx besondere Aufmerksamkeit erlangt. Die Inzidenzen der HPV-assoziierten Oropharynxkarzinome sind in vielen Ländern weltweit ansteigend – die prophylaktische Impfung kann dies jedoch langfristig verhindern. Eine Übersicht zum Thema.

Autoren:
S. Wagner, H. Reder, S. J. Sharma, Dr. N. Würdemann, C. Wittekindt, J. P. Klußmann

07.11.2018 | HNO-Chirurgie | OP-Techniken | Ausgabe 2/2019

Operationstechnik: Schritt für Schritt die Nasenatmung verbessern

Erweiterte Verfahren in der Chirurgie der lateralen Nasenwand

Ziel der Chirurgie bei Nasenatmungsbehinderung ist, den physiologischen Spaltraum in der Nase harmonisch zu erweitern. Dieser Leitfaden stellt ein seit wenigen Jahren schrittweise entwickeltes operatives Vorgehen hierfür vor, bei dem die anteriomediale partielle Maxillektomie im Mittelpunkt steht.

Autoren:
Prof. Dr. R. K. Weber, E. I. Giotakis, T. Kühnel, W. G. Hosemann

07.11.2018 | Leitsymptom Schwindel | FORTBILDUNG | Ausgabe 19/2018

Medikamente gegen Schwindel

Die Therapie der Schwindelsymptomatik orientiert sich primär an der Ursache. In bestimmten Fällen können Antivertiginosa eingesetzt werden.

Autoren:
Dr. med. Christopher Hohmann, Prof. Dr. med. Roman Pfister, Prof. Dr. med. Guido Michels

Nächster Veranstaltungstermin

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

14.02.2019 | Tinnitus | CME-Kurs | Kurs

Tinnitus: psychosomatische Aspekte

Genese und Aufrechterhaltung von Tinnitus sind multifaktoriell und erfordern HNO-ärztliche und somatische Abklärung. Der CME-Kurs stellt verschiedene Tinnitusformen vor, die HNO-ärztliche sowie psychologische Diagnostik und Behandlungsformen von medikamentöser Therapie bis zur tinnitusspezifischen Psychotherapie.

22.01.2019 | Kopf-Hals-Tumoren | CME-Kurs | Kurs

Neck-Dissection – Die operative Behandlung der zervikalen Lymphabflusswege

Eine Neck-Dissection beschreibt die operative ein- oder beidseitige Ausräumung von Halslymphknoten. Die die CME-Fortbildung beschreibt die verschiedenen Formen der ND, die praktische Durchführung, mögliche Kompliktionen und Prädiktoren des postoperativen Ergebnisses.

05.12.2018 | Erkrankungen der Schilddrüse | CME-Kurs | Kurs

Schilddrüsenmedizin für HNO‑Ärzte

Erkrankungen der Schilddrüse werden häufig als Zufallsbefund bei der Ultraschalluntersuchung des Halses festgestellt.  Ziel dieser Fortbildung ist es, eine interdisziplinäre Übersicht über die wichtigsten Erkrankungen und Therapien zu geben.

08.11.2018 | Melanom | CME-Kurs | Kurs

Therapie des kutanen malignen Melanoms im Kopf-Hals-Bereich – Ein Update

Die S3-Leitlinie „Diagnostik, Behandlung und Nachsorge des malignen Melanoms“ wurde im Jahr 2013 veröffentlicht und inzwischen zweimal, 2016 und 2018, aktualisiert. Der vorliegende CME-Beitrag informiert über die Entwicklungen und deren aktuellen Stand und geht auf die für die Therapie des Melanoms im Kopf-Hals-Bereich relevanten Punkte ein.

Bildnachweise