Skip to main content
main-content

HNO

Aktuelle Übersichtsarbeiten

Beispiel Kreuzbiss bei erwachsenem Patient mit voroperierter, rechtsseitiger Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte

23.09.2022 | Lippen-Kiefer-Gaumenspalte | Fortbildung Zur Zeit gratis

Lateraler Kreuzbiss und transversale Nachentwicklung

Transversale Okklusionsabweichungen im Sinne eines uni- oder bilateralen Kreuzbisses stellen eine Behandlungsindikation für eine kieferorthopädische Therapie dar. Die Therapieoptionen hängen unter anderem von dem Alter des Patienten, dem Ausmaß der Abweichung und von deren Ursache ab.

verfasst von:
Fabian Ziemann
Operation an Nase

21.09.2022 | HNO-Notfallmedizin | Leitthema

Traumatologie der Nase

Isolierte Nasenfrakturen sind die häufigsten Verletzungen des zentralen Mittelgesichts. Bei der Erstversorgung muss zeitnah ein Septumhämatom oder -abszess ausgeschlossen werden. Liegen diese vor, ist eine notfallmäßige chirurgische Entlastung indiziert. 

verfasst von:
Dr. D. Engelhardt, F. Sommer, J. Lindemann, M. N. Theodoraki, M. Scheithauer
Abbau der Kohlenhydratseitenketten von Glykoproteinen

Open Access 20.09.2022 | Stoffwechselerkrankungen in der Pädiatrie | Übersichten

Wann Sie an eine α-Mannosidose denken sollten

Wie so häufig bei seltenen angeborenen Erkrankungen wird auch die α‑Mannosidose oft erst viele Jahre nach Auftreten der ersten Symptome diagnostiziert. Dabei gibt es schon im ersten Lebensjahr klinische Zeichen, die in der Kombination an die lysosomale Speichererkrankung denken lassen sollten. Dann lässt sich auch noch etwas für die neurokognitive Entwicklung tun.

verfasst von:
Prof. Dr. Julia B. Hennermann

19.09.2022 | Radioiodtherapie | Aktuelles Thema

Hemithyreoidektomie oder totale Thyreoidektomie beim papillären Niedrigrisikokarzinom der Schilddrüse?

Chirurgische Kriterien der primären und sekundären Therapiewahl im interdisziplinären Behandlungskonzept

Die seit 2 Jahrzehnten weltweit beobachtete Zunahme kleiner intrathyroidaler papillärer Schilddrüsenkarzinome (PTC) bei gleichbleibender Mortalität hat zu einem Überdenken des bisherigen Konzepts der totalen Thyreoidektomie als …

verfasst von:
FRCS FACS FEBS Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. H. Dralle, F. Weber, A. Machens, T. Brandenburg, K. W. Schmid, D. Führer-Sakel
Immunohistologie von einem undifferenziertem Plattenepithelkarzinom

19.09.2022 | Plattenepithelkarzinom der Haut | Fortbildung

Nicht melanozytäre Hauttumoren: Diagnostik und Abklärung

Histologische, immunhistologische und molekularpathologische Aspekte

Die häufigsten nicht melanozytären Hauttumoren in der dermatologischen Praxis sind das Basalzellkarzinom und das Plattenepthelkarzinom. Die korrekte histologische Diagnosesicherung ist hierbei Grundlage für Therapie und Prognose. Wie man im Verdachtsfall vorgeht und was bei der Exzision zu beachten ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

verfasst von:
Dr. med. PD Dr. med. Christian Rose

12.09.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Erhalt von Leistungsfähigkeit und Lebensqualität bei chronischer Herzinsuffizienz (Teil 2)

Therapie von Komorbiditäten

Das Ziel dieses dreiteiligen Übersichtsbeitrags ist es, anhand der Aspekte leitliniengerechte Arzneimitteltherapie, Behandlung von Komorbiditäten und des körperlichen Trainings Möglichkeiten aufzuzeigen, die zum Erhalt der Mobilität und der …

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. med. Stephan von Haehling, Michael Arzt, Wolfram Doehner, Frank Edelmann, Ruben Evertz, Nicole Ebner, Christoph Herrmann-Lingen, Tania Garfias-Veitl, Michael Koziolek, Michel Noutsias, P. Christian Schulze, Rolf Wachter, Gerd Hasenfuß, Ulrich Laufs
Vertäubung bei der Tonschwellenaudiometrie

09.09.2022 | Audiometrie | CME

CME: Hörtests in der Praxis

Vertäubung in der Ton- und Sprachaudiometrie

Eine häufige Fehlerquelle während der Ton- und Sprachaudiometrie in der Praxis ist die Vertäubung. Darunter versteht man in der Audiologie die akustische Maskierung des nicht gemessenen Gegenohrs. In diesem Kurs erfahren Sie die Grundlagen der Vertäubung und eine Strategie, mit der sie häufige Fehler im Hörtest vermeiden können.

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. et med. habil. Tobias Rader, Prof. Dr. Martin Canis
Fadenverlauf im im Bereich der Ohrmuschel

07.09.2022 | HNO-Chirurgie | Leitthema

Anlegung abstehender Ohren mit der Fadenmethode

Ein geschlossenes, minimal-invasives Verfahren zur Anlegung abstehender Ohren

Die Fadenmethode nach Dr. Merck ist ein minimal-invasives Operationsverfahren zur Anlegung abstehender Ohren. Das Ohr wird hierbei an keiner Stelle mehr durch Schnitte geöffnet und untertunnelt und der Knorpel wird nicht mehr geritzt. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt- Anleitung finden Sie im folgenden Text.

verfasst von:
PD Dr. W. H. Merck
Älterer Mann legt ein Hörgerät an

06.09.2022 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Wann ist ein Hörgerät indiziert?

Schwerhörigkeit schränkt die Betroffenen stark ein und führt nicht selten zu Einsamkeit, Frustration und sozialer Isolation. Umso wichtiger ist es, durch Hörhilfen das Funktionsdefizit des Hörvermögens so gut wie möglich auszugleichen.

verfasst von:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. et med. habil. Tobias Rader
Fragebogen

05.09.2022 | Onkologische Therapie | CME

CME: „Patient-reported outcomes“ – wie erfassen, wie bewerten?

Erfassung und Bewertung patientenberichteter Endpunkte

Wie empfinden Ihre Patientinnen und Patienten eine Krebstherapie? „Patient-reported outcomes“ können das subjektive Erleben erfassen und somit bei der Wahl der Therapie helfen. Besonders die Lebensqualität steht hierbei im Mittelpunkt, doch auch Resilienz oder Symptome können anhand verschiedene Instrumente abgebildet werden. Grenzwerte helfen bei der Einschätzung klinisch relevanter Unterschiede.

verfasst von:
Thomas Hilser, Christopher Darr, Univ.-Prof. Dr. med. Viktor Grünwald

05.09.2022 | Rhinitis und Sinusitis | Original Zur Zeit gratis

Langfristiger Nutzen der gezielten Mikronährstoff-Supplementierung mit der holoBLG-Lutschtablette bei Hausstaubmilbenallergikern

Ziel: Untersuchung von langfristigen Effekten durch gezielte Mikronährstoff-Supplementierung durch die holoBLG-Lutschtablette. Nachuntersuchung in der Allergenexpositionskammer (AEC) bei Patienten mit Hausstaubmilben(HSM)-assoziierter allergischer …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, Jennifer Raab, Linda Krause, Sylvia Becker, Sebastian Kugler, Prof. Dr. med. Torsten Zuberbier, PD Dr. med. Franziska Roth-Walter, Univ.-Prof. Dr. med. Erika Jensen-Jarolim, Prof. Dr. med. Matthias F. Kramer, Dr. Anke Graessel
Funktionen des Darmmikrobioms.

01.09.2022 | Darmmikrobiom | Schwerpunkt: Mikrobiom

Sechs grundlegende Fragen zum Mikrobiom

Das Wissen rund um das Thema Darmmikrobiom wächst mit rasanter Geschwindigkeit und nimmt inzwischen auch Einzug in die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungsbilder. Was ist das Darmmikrobiom und welche Funktionen erfüllt es? Wie wird es erforscht? Und gibt es "das" gesunde Darmmikrobiom? Diesen und weitere Fragen widmet sich der Hintergrundbeitrag.

verfasst von:
PD Dr. Fabian Frost

31.08.2022 | Polytrauma | Leitthema

Aktuelle Entwicklungen in der chirurgischen Primär- und Sekundärversorgung von Mittelgesichts- und periorbitalen Traumata

Frakturen der Periorbita und des Mittelgesichts gehören zu den häufigsten knöchernen Gesichtsverletzungen. Die ästhetische und funktionelle Rekonstruktion stellt eine Herausforderung im klinischen Alltag dar. Dieser Beitrag illustriert aktuelle …

verfasst von:
MBA, FEBOMFS Prof. Dr. med. Dr. med. dent. A. Modabber, P. Winnand, F. Hölzle, J. Ilgner, S. Hackenberg

29.08.2022 | Fazialisparese | Leitthema

Traumatologie der Laterobasis

Nach wie vor sind der Verkehrsunfall an erster und Stürze aus großer Höhe an zweiter Stelle die häufigsten Ursachen einer Laterobasisfraktur. Die radiologische Einteilung nach extra- und translabyrinthären Frakturen korreliert dabei gut mit dem …

verfasst von:
Dr. Angelika Albrecht, Prof. Dr. Jörg Schipper
Lineare IgA-Dermatose (LAD) an der Zunge

25.08.2022 | Pemphigus | Leitthema

So erkennen Sie bullöse Autoimmundermatosen der Schleimhaut

Bullöse Autoimmunerkrankungen (BAID) der Schleimhäute sind zwar seltene, aber häufig schwerwiegend verlaufende Erkrankungen. Zudem kann das klinische Bild je nach Krankheitsentität sehr unterschiedlich sein. Die immunserologische Diagnostik und eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit sind hierbei wichtig für Abklärung und Therapie.

verfasst von:
Dr. med. Dario Didona, Dr. med. Julia Hinterseher, Prof. Dr. med. Rüdiger Eming
Zenker-Divertikel

25.08.2022 | Dysphagie | Zertifizierte Fortbildung

Therapieoptionen des Zenker-Divertikels aus Sicht des Endoskopikers

Dieser CME-Artikel beschäftigt sich mit der Diagnostik und den Therapiemöglichkeiten des Hypopharynx-Divertikels, das im medizini­schen Jargon als Zenker-Divertikel bekannt ist. Hierbei gibt er Ihnen eine Übersicht mit genaueren Details zur gastroenterologisch-endoskopischen Sicht.

verfasst von:
Dr. med. Maria Teresa Koenen, Prof. Dr. med. Jens Tischendorf

24.08.2022 | Somnologie | Übersichten

Aktuelle Entwicklungen in der Schlafforschung und Schlafmedizin – eine Einschätzung der AG „Chirurgische Therapieverfahren“

verfasst von:
MHBA, PHD Prof. Dr. med. Clemens Heiser, Günther Eck, Ulrich J. Sommer, Joachim T. Maurer, Boris A. Stuck

24.08.2022 | Schlafbezogene Atmungsstörung | CME

Schlafbezogene Atmungsstörungen und Gynäkologie

Teil 1: Grundlagen, Epidemiologie

Die Zusammenarbeit zwischen Internisten, Schlafmedizinern und Gynäkologen kann zu einer besseren Versorgung der betroffenen Patientinnen beitragen. So wirken sich geschlechtsspezifische Einflussfaktoren auf die Häufigkeit schlafbezogener …

verfasst von:
Prof. Dr. med. M. Orth, K. Rasche

23.08.2022 | Somnologie | Übersichten

Aktuelle Entwicklungen in der Schlafforschung und Schlafmedizin – eine Einschätzung der AG „Apnoe“

In den letzten Jahren stehen die Klassifikation und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen (SBAS) ganz im Zeichen individualisierter Konzepte, basierend auf pathophysiologischen und klinischen Einflussgrößen. Hierbei spielen nicht nur …

verfasst von:
Dagmar Norden, Simon Herkenrath
Mikroplastik auf Finger

22.08.2022 | Wissenschaft | Leitthema

Welchen Einfluss hat Mikroplastik auf die Gesundheit?

Mikroplastik umgibt uns überall im alltäglichen Leben. Das Thema ist hochkomplex, und die Erforschung der zahlreichen biologischen und somit medizinischen Interaktionen hat gerade erst begonnen. Nach dem Vorsorgeprinzip steht das Gesundheitssystem in der Verantwortung zu handeln. Also was ist bisher bekannt? Eine Übersicht.

verfasst von:
Dr. med. Dipl. Biol. Susanne Saha, Christian Laforsch, Anja Ramsperger, Dr. med. Dennis Niebel

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.