Skip to main content
main-content

HNO

Aktuelle Übersichtsarbeiten

22.11.2021 | Obstruktives Schlafapnoesyndrom | Übersichten

Schlafbezogene Atmungsstörungen und Schwangerschaft

Schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) treten in bis zu 30 % der Schwangerschaften auf. Ihre Koinzidenz war und ist ein wenig beachtetes Thema in der Schlafmedizin, aber ganz besonders auch im klinischen Alltag der Geburtshilfe. Dennoch stellt …

Autoren:
Prof. Dr. med. M. Orth, T. Schäfer, K. Rasche

18.11.2021 | Atopische Dermatitis | CME | Ausgabe 12/2021

Allergenimmuntherapie bei atopischer Dermatitis

Seit dem ersten Bericht über die Allergenimmuntherapie (AIT) durch Noon et al. vor 110 Jahren wurden zahlreiche klinische und grundlagenwissenschaftliche Studien durchgeführt, um die Effekte der einzigen kurativen Behandlung von Allergien zu …

Autoren:
Dr. med. Stephan Traidl, Thomas Werfel

11.11.2021 | Nasenatmungsbehinderung | CME | Ausgabe 12/2021

Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Altersnase

Mit zunehmendem Alter ändern sich Strukturen der inneren und auch der äußeren Nase. Viele ältere Patienten klagen über eine Rhinitis mit Nasenatmungsbehinderung, endonasaler Krustenbildung, Epistaxis, intermittierender Rhinorrhö und …

Autoren:
Dr. med. H. L. Sieron, F. Sommer, J. Lindemann, M. O. Scheithauer, M. Wagenmann, F. Stupp, T. K. Hoffmann

10.11.2021 | Oropharynxkarzinom | Leitthema

Molekulare Prädiktion für die Radio(chemo)therapie von Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinomen

Kopf-Hals-Tumoren sind eine sehr heterogene Tumorentität, deren Behandlung eine große Herausforderung für alle Fachdisziplinen darstellt. Trotz moderner Techniken werden im klinischen Alltag individuelle Verläufe und teils erhebliche …

Autoren:
Dr. med. Elisa Thomas, Mechthild Krause, Annett Linge

09.11.2021 | Sialolithiasis | zahnmedizin | Ausgabe 6/2021

Wenn die Spucke wegbleibt

Wer kennt das nicht - man steht im Rampenlicht vor einem großen Publikum, die Nervosität steigt, man möchte anfangen zu reden, doch plötzlich fühlt sich im Mund alles staubtrocken an und die Zunge scheint am Gaumen festzukleben. Mit einem Schluck …

Autor:
Dr. Alexandra Wolf

08.11.2021 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 7/2021

Update 2021: Wie wird die Anaphylaxie behandelt?

Eine Anaphylaxie ist immer ein Notfall, daher ist schnelles Handeln angezeigt und die Medikamente zur Soforthilfe sind immer mitzuführen. Der Beitrag fasst die Leitlinie "Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021" zusammen.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. Johannes Ring, Prof. Dr. Kirsten Beyer, Prof. Dr. Andreas Bircher, Prof. Dr. Tilo Biedermann, Prof. Dr. Matthias Fischer, Prof. Dr. Thomas Fuchs, Prof. Dr. Axel R. Heller, PD Dr. Florian Hoffmann, Dr. Isidor Huttegger, Prof. Dr. Thilo Jakob, Prof. Dr. Ludger Klimek, Prof. Dr. Matthias V. Kopp, Dipl. Oec troph. Claudia Kugler, Dr. Lars Lange, Prof. Dr. Oliver Pfaar, PD Dr. Ernst Rietschel, Prof. Dr. Franziska Ruëff, Sabine Schnadt, Prof. Dr. Roland Seifert, Britta Stöcker, Prof. Dr. Regina Treudler, Prof. Dr. Christian Vogelberg, Prof. Dr. Thomas Werfel, Univ.-Prof. Dr. Margitta Worm, PD Dr. Helmut Sitter, Prof. Dr. Knut Brockow

29.10.2021 | Basalzellkarzinom | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Künstliche Intelligenz in der ex‑vivo konfokalen Laserscanmikroskopie

Die Ex-vivo-KLM ist entwickelt worden, um die aktuellen Herausforderungen in der traditionellen Pathologie zu bewältigen und die Pathologie zu ergänzen und modernisieren [

1

3

]. Es ermöglicht eine sofortige, hochauflösende Bildgebung von frisch …

Autor:
Ph.D. PD MUDr. Daniela Hartmann

28.10.2021 | Humane Papillomaviren | Leitthema

Stellenwert der Vakzine gegen humane Papillomaviren in der Prävention von Krebserkrankungen

Humane Papillomviren (HPV) sind kleine unbehüllte Viren mit einem ringförmigen doppelsträngigen DNA-Genom, das für 8 Virusproteine kodiert. Die 6 früh exprimierten HPV-Proteine (E für „early“) sind notwendig für die virale DNA-Replikation (E1 …

Autoren:
Carla E. Schulmeyer, Antje Knöll, Heinrich Iro, Sarina K. Müller, Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

27.10.2021 | Basalzellkarzinom | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Ex-vivo konfokale Laserscanmikroskopie bei melanozytären Läsionen und Autoimmunerkrankungen

Die konfokale Laserscanmikroskopie (KLM) und andere nichtinvasive bildgebende Verfahren werden in der Dermatologie häufig als diagnostische Hilfsmittel zur Diagnose von neoplastischen und entzündlichen Erkrankungen oder zur Therapieüberwachung …

Autor:
Ph.D. PD MUDr. D. Hartmann

26.10.2021 | Rosazea | Leitthema | Ausgabe 12/2021

Neues von der optischen Kohärenztomographie

Die optische Kohärenztomographie (OCT) konnte sich in den letzten Jahren nicht nur im akademisch-wissenschaftlichen, sondern auch im dermatologischen Alltag etablieren. Hierbei liegt ihr Hauptfokus auf epithelialen Hauttumoren, deren Diagnostik …

Autoren:
Dr. Cristel Ruini, Fabia Daxenberger, Charlotte Gust, Dr. Sandra Schuh, Prof. Lars E. French, Prof. Julia Welzel, Prof. Elke C. Sattler

26.10.2021 | Mykologie | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Mukormykosen - frühe Abgrenzung zur Aspergillose besonders wichtig

Die Diagnostik und Therapie pulmonaler Mukormykosen fordern den Kliniker heraus. Die CME-Fortbildung berichtet über den aktuellen Stand der Diagnostik, die wichtigsten Erreger, Risikoabschätzung und wirksame Therapieoptionen sowie die Abgrenzung zur Aspergillose.

Autor:
PD Dr. Dr. Patrick Schwarz

21.10.2021 | Infektionen der Mundschleimhaut | CME Fortbildung | Ausgabe 10/2021

Aphthöse und weißliche Veränderungen der Mundschleimhaut

Blickdiagnose reicht oftmals nicht aus

Mundschleimhautveränderungen können Folgen von Verletzungen, Entzündungen sowie neoplastischen Erkrankungen sein oder mit internistischen Erkrankungen zusammenhängen. Um eine hinreichende Differenzialdiagnostik zu gewährleisten, reicht die …

Autor:
Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Kramer

21.10.2021 | Somatoforme Störungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Was bringt der neue Begriff somatische Belastungsstörung für Änderungen?

Bislang galt der Begriff "somatoforme Störung" für Patienten, deren Beschwerden nicht oder nicht ausreichend durch somatische Ursachen erklärt werden können. Mit der ab Januar 2022 gültigen Version 11 der International Classification of Diseases …

Autor:
Dr. med. Astrid Marek

21.10.2021 | Cholesteatom | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Junger Mann mit Kopfschmerzen und Wortfindungsstörungen

Ein 24-jähriger Mann klagt seit mehreren Tagen über linksseitige Kopfschmerzen. Die Einnahme von Schmerzmitteln bewirkt keine Linderung. Zudem klagt er über ein Ohrenlaufen, wobei die aufgefangene Flüssigkeit einen unangenehmen Geruch aufweist. Das linksseitige Hörvermögen ist subjektiv eingeschränkt. Im Laufe des Abends entwickelt der Patient deutliche Wortfindungsstörungen. Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie und wie gehen Sie weiter vor?

Autor:
Prof. Dr. med. Christian Offergeld

21.10.2021 | Morbus Menière | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 18/2021

Episodische Schwindelformen, Teil I: Morbus Menière

Das Krankheitsbild Morbus Menière setzt sich aus episodenhaften Schwindelattacken, unilateraler fluktuierender Hörstörung, Ohrdruck und -geräuschen zusammen. Die Diagnostik erfolgt anhand international konsentierter Kriterien. Therapeutische …

Autoren:
Magdalena Widmann, Prof. Dr. med Friedrich Ihler

21.10.2021 | Notfälle in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 18/2021

Akuter Schwindel: Harmlos oder gefährlich?

Etwa ein Viertel der Patienten, die sich mit akutem Schwindel vorstellen, haben eine bedrohliche Erkrankung, z. B. einen Schlaganfall. Mit welchen anamnestischen Fragen können Sie gefährdete Patienten identifizieren? Welche Untersuchungen und erste Behandlungsmaßnahmen sind empfehlenswert?

Autoren:
PD Dr. med. Andreas Zwergal, Prof. Dr. med. Michael Strupp, Prof. Dr. med. Marianne Dieterich

21.10.2021 | Vestibuläre Migräne | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 18/2021

Episodische Schwindelformen, Teil II: Vestibuläre Migräne

Die vestibuläre Migräne stellt eine wichtige Differenzialdiagnose bei spontan rezidivierenden Schwindel- attacken und -episoden dar. Sie wird aufgrund der hohen Variabilität ihres klinischen Erscheinungsbildes auch als "Chamäleon" der …

Autoren:
Prof. Dr. med. Sandra Becker-Bense, Prof. Dr. med. Doreen Huppert

21.10.2021 | Tumoren der Speicheldrüsen | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Management von Tumoren des Parapharyngealraums

Tumoren des Parapharyngealraumes sind eher selten und meist Zufallsbefunde. Sie können aber durchaus auch malignen Ursprungs sein. Deshalb sollte der HNO-Arzt die möglichen Differenzialdiagnosen kennen und wissen, welche diagnostischen und …

Autoren:
Dr. med. André Zakarneh, Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

20.10.2021 | Pädiatrische HNO | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CME: Von A wie Adenoiden bis O wie Otitis externa

Ohren- und Halsschmerzen, Schnarchen oder schlechtes Hören: Der Kinderarzt kann viele Krankheitsbilder im HNO-Bereich gut therapieren. Bei einigen ist jedoch die Mitbehandlung durch einen Facharzt ratsam. Diese Übersicht über die wichtigsten HNO-pädiatrischen Krankheitsbilder gibt konkrete Hilfestellungen für die Praxis.

Autoren:
Dr. med. Marlene C. Wigand, Dr. med. Franziska Stupp, Prof Dr. med. Jörg Lindemann

20.10.2021 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Tonsillotomie vs. Tonsillektomie vs. konservative Therapie – Indikationsstellungen auf dem Prüfstand

Obwohl Tonsillotomien und Tonsillektomien bei Kindern Routineeingriffe sind, bei denen nur sehr selten schwere Komplikationen auftreten, gibt es nach wie vor offene Fragen zur Indikationsstellung. Das betrifft die Abwägung einer konservativen Therapie und die Frage, welches operative Verfahren gewählt werden sollte. Wie lauten die aktuellen Empfehlungen?

Autoren:
Dr. med. Katharina Geißler, Priv.-Doz. Dr. med. habil. Jan Löhler, Univ.-Prof. Dr. med. Orlando Guntinas-Lichius

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise