Skip to main content
main-content

24.01.2018 | Hauptbeitrag | Ausgabe 1/2018

German Journal of Exercise and Sport Research 1/2018

Hochintensives Intervalltraining im Sportunterricht

Zeitschrift:
German Journal of Exercise and Sport Research > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Dr. Florian Azad Engel, Matthias Wagner, Andreas Roth, apl. Prof. Dr. Swantje Scharenberg, Thomas Bossmann, Alexander Woll, Billy Sperlich

Zusammenfassung

Hintergrund und Ziel

Das Ziel der vorliegenden Studie war die Analyse der Effekte einer 6‑wöchigen Ausdauertrainingsintervention (hochintensives Intervalltraining [HIIT] vs. Grundlagenausdauer [GAT]) im Rahmen des Sportunterrichts auf motorische Leistung, subjektives Belastungsempfinden sowie psychische Stimmung von 11-jährigen Schüler/innen.

Methoden

In 6 Wochen absolvierten 85 Schüler/innen (Alter: 11,9 ± 0,9 Jahre) 11 Trainingseinheiten HIIT (ca. 20 min, Intervalle von 10 s–4 min mit ca. 90–100 % der durchschnittlichen Laufgeschwindigkeit des 6‑min-Laufes [vmittel]) oder GAT (30 min, Intervalle von 6–25 min mit ca. 65–85 % der vmittel). Vor und nach der Intervention wurden Körpergröße und -gewicht sowie die motorische Leistungsfähigkeit (20-m-Sprint, Standweitsprung, seitliches Hin- und Herspringen, Liegestütz, Sit-ups, 6‑min-Lauf) ermittelt. Die individuell wahrgenommene Anstrengung während HIIT bzw. GAT wurde nach jedem Training mittels Session-RPE-Skala und die individuelle Stimmung mittels Befindlichkeitsfragebogen ermittelt.

Ergebnisse

Die Laufdistanz im 6‑min-Lauf (p < 0,001; part. η2 = 0,473), 20-m-Sprint Zeit (p < 0,001; part. η2 = 0,226), Standweitsprungweite (p < 0,05; part. η2 = 0,056), Anzahl der Liegestütze (p < 0,001; part. η2 = 0,523) und Sit-ups in 40 s (p < 0,001; part. η2 = 0,146) verbesserten sich nach HIIT und GAT ohne signifikante Interaktion Zeit × Gruppe (mit Ausnahme der Anzahl der Sit-ups in 40 s [p < 0,05; part. η2 = 0,048]). RPE (p < 0,05) war höher und die Stimmung (p < 0,05) positiver nach HIIT.

Schlussfolgerungen

HIIT und GAT verbesserten die motorische Leistung gleichermaßen. Jedoch benötigte das HIIT im Vergleich zum GAT 30 % weniger Zeit. Da die Netto-Zeit im Sportunterricht limitiert ist, bietet HIIT eine neue Perspektive zur Verbesserung der Ausdauer und weiterer motorischer Leistungen von Schüler/innen. Die positive Stimmung nach HIIT unterstreicht die Anwendbarkeit von HIIT im Sportunterricht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

German Journal of Exercise and Sport Research 1/2018 Zur Ausgabe

BISp Informationen

BISp Informationen

dvs Informationen

dvs Informationen

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise