Skip to main content
main-content

27.05.2020 | Hodgkin-Lymphom | Schwerpunkt: Nicht-zelluläre Immuntherapien in der Onkologie | Ausgabe 7/2020

Der Internist 7/2020

Checkpoint-Inhibitoren bei Hodgkin-Lymphom

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 7/2020
Autoren:
S. Sasse, J. Momotow, Prof. Dr. A. Engert
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Hallek, Köln

Zusammenfassung

Hintergrund

Der immunmodulatorische Ansatz der Checkpointblockade trägt der Rolle des immunsuppressiv wirkenden Mikromilieus („microenvironment“) beim klassischen Hodgkin-Lymphom (cHL) und dabei insbesondere der Interaktion der Hodgkin-Zellen und Makrophagen mit umgebenden T‑ und natürlichen Killerzellen über „programmed cell death 1 ligand 1“ (PD-L1) und „programmed cell death 1“ (PD-1) Rechnung.

Ziel der Arbeit

Erarbeitung der Rolle und des Potenzials der Checkpointblockade beim cHL vor dem Hintergrund der Resultate der standardmäßigen Chemo- und Strahlentherapiekonzepte.

Methoden

Analyse der präklinischen und klinischen Daten (Phase-I- und Phase-II-Studien) der Checkpointblockade beim cHL.

Ergebnisse und Diskussion

Bei 60–70 % der Patienten mit chemotherapierefraktärem cHL kann durch die PD-1-Blockade ein Ansprechen erzielt werden; ein persistierendes Ansprechen ist selten, die Überlebensdaten sind dennoch exzellent. Daher stellt die Anwendung von Anti-PD-1-Antikörpern einen wichtigen Bestandteil der Rezidivtherapie des cHL entsprechend den Zulassungsempfehlungen dar. Die Daten in der Erstlinientherapie sind noch vorläufig; erste Phase-II-Studien, in denen der Anti-PD-1-Antikörper Nivolumab in Kombination mit Doxorubicin (=Adriamycin), Vinblastin und Dacarbazin (AVD) in den intermediären bzw. fortgeschrittenen Stadien angewandt wurde, ergaben Ansprechraten von 90 % bzw. 67 % und deuten darauf hin, dass durch Implementierung des immunmodulatorischen Ansatzes der PD-1-Blockade die erforderliche Chemotherapieintensität signifikant gesenkt werden kann. Dies würde einen Paradigmenwechsel in der Therapie des cHL bedeuten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Der Internist 7/2020 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Nicht-zelluläre Immuntherapien in der Onkologie

Immuncheckpointinhibitoren beim Lungenkarzinom

Schwerpunkt: Nicht-zelluläre Immuntherapien in der Onkologie

Immuntherapie beim malignen Melanom

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise