Skip to main content
main-content

06.09.2018 | Hörstörungen | Kasuistik | Nachrichten

Der besondere Fall

Plötzlich taub – und schuld war der Hund

Autor:
Dr. Dagmar Kraus
Bei Patienten, die an einer bakteriellen Meningitis mit sensorineuronalem Hörverlust erkranken, macht es Sinn, nach einem Hund im Haushalt zu fragen. Denn bei Hundebesitzern darf nicht nur an Streptococcus pneumoniae oder Neisseria meningitidis als mögliche Erreger gedacht werden, wie folgende Kasuistik zeigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise