Skip to main content
main-content

01.12.2018 | Hörstörungen | Fortbildung | Ausgabe 6/2018

Beurteilung der Gehörgefährdung
HNO Nachrichten 6/2018

Wann führt der Knall zum Trauma?

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 6/2018
Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel
Die Erfahrung zeigt, dass nicht jeder Knall oder jedes Schallereignis einen Dauerschaden in Form einer Hörminderung auslöst, sondern Erholungen möglich sind und gleichstarke Schallpegel sich zudem unterschiedlich auswirken können. Wann also droht eine Gehörschädigung und gibt es eine „Harmlosigkeitsgrenze“ der Schallbelastung?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

HNO Nachrichten 6/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise