Skip to main content
main-content

05.11.2015 | FORTBILDUNG_ÜBERSICHT | Ausgabe 19/2015

Es ist Zeit, umzudenken
MMW - Fortschritte der Medizin 19/2015

Hörsturz — das Aus für die Infusionstherapie

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 19/2015
Autor:
Prof. Dr. med. Markus Suckfüll
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließ. Er legt folgende potenzielle Interessenkonflikte offen: Zusammenarbeit in Hörsturzstudien, finanziert von Auris Medical.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Generationen von HNO-Ärzten haben gelernt, den Hörsturz mit durchblutungsfördernden Infusionen zu behandeln. Doch inzwischen haben placebokontrollierte Studien zu Zweifeln an der Wirksamkeit der Infusionstherapie — auch mit HES-Lösungen — geführt. Und auch die im englischen Sprachraum propagierte Behandlung des Hörsturzes mit systemischen Kortikoiden ist nach neueren Metaanalysen möglicherweise nicht wirksam. Können wir also für den Hörsturzpatienten überhaupt noch etwas tun?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2015

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2015Zur Ausgabe

FORTBILDUNG_SCHWERPUNKT

Praxisfall leichte Hypertonie

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise