Skip to main content
Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde 1/2007

01.03.2007 | Originalien

Homograftendokarditis durch Bartonella henselae

verfasst von: Dr. K. Mehler, M. Emmel, H. Seifert, G. Bennink, K. Brockmeier

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Sonderheft 1/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ein 16-jähriger Jungen mit Zustand nach Korrektur eines angeborenen Herzfehlers mittels Homograft entwickelte rezidivierende Fieberschübe. Nach initial unauffälliger Diagnostik zeigten sich schließlich ein hochpositiver Bartonellentiter sowie Vegetationen der Homograftklappe als Zeichen einer Endokarditis. Es wurden eine i. v. antibiotische Therapie sowie der Austausch des Homografts durchgeführt. Bartonella henselae gehört zu den Erregern der kulturnegativen Endokarditis und betrifft v. a. Menschen mit vorgeschädigter Herzklappe und Katzenexposition.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Li JS, Sexton DJ, Mick N et al. (2000) Proposed modification of Duke criteria for the diagnosis of infective endocarditis. Clin Infect Dis 30:633–638CrossRefPubMed Li JS, Sexton DJ, Mick N et al. (2000) Proposed modification of Duke criteria for the diagnosis of infective endocarditis. Clin Infect Dis 30:633–638CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Maurin M, Birtles RJ, Raoult D (1997) Current knowledge of Bartonella species. Eur J Clin Microbiol Infect Dis 16:487–506CrossRefPubMed Maurin M, Birtles RJ, Raoult D (1997) Current knowledge of Bartonella species. Eur J Clin Microbiol Infect Dis 16:487–506CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Fournier PE, Mainardi JL, Raoult D (2002) Value of microimmunofluorescence for diagnosis and follow-up of Bartonella endocarditis. Clin Diagn Lab Immunol 9:795–801CrossRefPubMed Fournier PE, Mainardi JL, Raoult D (2002) Value of microimmunofluorescence for diagnosis and follow-up of Bartonella endocarditis. Clin Diagn Lab Immunol 9:795–801CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Sander A, Posselt M, Oberle K et al. (1998) Seroprevalence of Bartonella henselae in patients with CSD and healthy controls. Clin Diagn Lab Immunol 5:486–490PubMed Sander A, Posselt M, Oberle K et al. (1998) Seroprevalence of Bartonella henselae in patients with CSD and healthy controls. Clin Diagn Lab Immunol 5:486–490PubMed
5.
Zurück zum Zitat Musso D, Drancourt M, Raoult D (1995) Lack of bacteriocidal effect of antibiotics except aminoglycosides on Bartonella (Rochalimaea) henselae. J Antimicrob Chemother 36:101–108PubMed Musso D, Drancourt M, Raoult D (1995) Lack of bacteriocidal effect of antibiotics except aminoglycosides on Bartonella (Rochalimaea) henselae. J Antimicrob Chemother 36:101–108PubMed
6.
Zurück zum Zitat Jacomo V, Kelly PJ, Raoult D (2002) Natural history of Bartonella infections (an exception to Koch’s postulate). Clin Diagn Lab Immunol 9:8–18CrossRefPubMed Jacomo V, Kelly PJ, Raoult D (2002) Natural history of Bartonella infections (an exception to Koch’s postulate). Clin Diagn Lab Immunol 9:8–18CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Rolain JM, Brouqui P, Koehler JE et al. (2004) Recommendations for treatment of human infections caused by Bartonella species. J Antimicrob Chemother 48:1921–1933CrossRef Rolain JM, Brouqui P, Koehler JE et al. (2004) Recommendations for treatment of human infections caused by Bartonella species. J Antimicrob Chemother 48:1921–1933CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Raoult D, Fournier PE, Vandenesch F et al. (2003) Outcome and treatment of Bartonella endocarditis. Arch Intern Med 163:226–230CrossRefPubMed Raoult D, Fournier PE, Vandenesch F et al. (2003) Outcome and treatment of Bartonella endocarditis. Arch Intern Med 163:226–230CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Homograftendokarditis durch Bartonella henselae
verfasst von
Dr. K. Mehler
M. Emmel
H. Seifert
G. Bennink
K. Brockmeier
Publikationsdatum
01.03.2007
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe Sonderheft 1/2007
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-005-1202-6

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2007

Monatsschrift Kinderheilkunde 1/2007 Zur Ausgabe

CAR-T-Zell-Therapie bei jungen Leukämiekranken hat sich weiterentwickelt

18.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Seit der Zulassung von Tisagenlecleucel für pädiatrische und adoleszente Patientinnen und Patienten mit rezidivierter oder refraktärer B-Zell akuter lymphatischer Leukämie haben sich die Einsatzroutinen in der Praxis verändert. Kritisch hinterfragt wird nun der Nutzen der anschließenden Stammzelltherapie.

Wassergeburt für Mutter und Kind sicher

14.06.2024 Dammriss Nachrichten

Weder für die Mutter noch für ihr Baby stellt die Wassergeburt im Normalfall ein besonders Risiko dar, so das Ergebnis einer hochkarätigen Studie aus Großbritannien.

Leichte lokale Nebenwirkungen sind bei SLIT üblich

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) hat sich als potenziell sichere und bequeme Option für die Hyposensibilisierung erwiesen. Laut eines systematischen Reviews mit Metaanalyse kommt es nur in rund 1% der Fälle zu systemischen Reaktionen.

Hochverarbeitete Lebensmittel auch bei Kindern mit Risiken assoziiert

13.06.2024 Kindliche Adipositas Nachrichten

Gilt auch für Vorschulkinder: Wer zu viel Fertiggerichte, Süßigkeiten oder Softdrinks konsumiert, hat ein schlechteres kardiovaskuläres Risikoprofil als Gleichaltrige, die sich gesünder ernähren.

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.