Skip to main content
Alle Ausgaben dieser Zeitschrift
Zum Archiv

Humanmedizin kompakt OnlineFirst articles

10.12.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Kalzium und Vitamin D in der Osteologie

Calcium and vitamin D in osteology

Die Kalziumhomöostase ist von zentraler, lebensnotwendiger physiologischer und pathophysiologischer Bedeutung. Dieser Beitrag fokussiert auf die skeletale Relevanz von Kalzium und Vitamin D in der täglichen klinischen Praxis. Vor dem Hintergrund …

09.12.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Alkohol im Alter

Trinkgewohnheiten, risikoarmer Konsum und alkoholbezogene Störungen

Alkoholmissbrauch und Alkoholfolgekrankheiten im Alter nehmen zu. Die funktionellen Auswirkungen sind ausgeprägter als bei Jüngeren. Alkoholprobleme im Alter werden dennoch oft übersehen. Menschen mit „Early-onset“ und „Late-onset“-Alkoholismus …

05.12.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Maligne Melanome im Kopf-Hals-Bereich

Teil 1: Diagnostik und histologische Besonderheiten

Etwa 15 % aller primär kutanen Melanome entstehen im Kopf-Hals-Bereich. Schleimhautmelanome sind sehr viel seltener und machen nur etwa 1 % aller Melanome aus, am häufigsten kommen diese jedoch im Bereich der Nase, des paranasalen Sinus und der …

04.12.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Orbita

Teil 1: Anatomie, bildgebende Verfahren und retrobulbäre Läsionen

Ziel dieses zweiteiligen Übersichtsartikels über Erkrankungen der Orbita ist es, dem Leser einen Einblick in die anatomischen Strukturen und eine Übersicht über die wichtigsten Erkrankungen im Bereich der Augenhöhle zu geben. Dabei liegt ein …

16.07.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Diagnostik und Therapie der gastroösophagealen Refluxerkrankung

Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) besteht, wenn der Rückfluss von Mageninhalt störende Symptome und/oder Komplikationen verursacht. GERD ist eine Motilitätsstörung, die wesentlich durch eine geschwächte Barrierefunktion des unteren …

15.07.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Therapie von Brandverletzungen

Verbrennungsverletzungen werden je nach Tiefe in verschiedene Grade eingeteilt und nach dem Ausmaß der betroffenen Körperoberfläche kategorisiert. Ab Grad 2b sind Haut und Hautanhangsgebilde so geschädigt, dass eine Abheilung nur noch mit starker …

15.07.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Schenkelhalsfraktur

Frakturen des Schenkelhalses zeigen mit steigendem Lebensalter einen exponentiellen Anstieg der Inzidenz. Junge Menschen sind selten und wenn, im Rahmen von Hochrasanztraumen, betroffen. Bei älteren und alten Patienten ist häufig, bedingt durch …

15.07.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Demografie und Altersabhängigkeit bei Augenerkrankungen

Dieser Beitrag erklärt zentrale demografische Begriffe und beschreibt die aktuellen und zukünftigen Veränderungen in der Zusammensetzung der deutschen Bevölkerung. Der Anteil älterer Menschen nimmt in sehr hohem Maße in Deutschland zu.

02.05.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Leichtes Schädel-Hirn-Trauma bei Kindern und Erwachsenen

Diagnostische Herausforderungen in der Notfallaufnahme

Das leichte Schädel-Hirn-Trauma (SHT) ist eines der häufigsten Verletzungsbilder in Notfallaufnahmen und birgt besondere Herausforderungen. Einerseits sind relevante Verletzungsfolgen selten, andererseits gibt es Fälle, bei denen verzögert oder …

01.05.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Fertilitätsprotektion bei Mammakarzinom

In den letzten Jahren ist die Lebensqualität der Langzeitüberlebenden einer Krebserkrankung zunehmend in den Fokus der Onkologen und der Betroffenen gerückt. Ein wichtiger Aspekt der Lebensqualität ist die Gründung einer eigenen Familie. Eine der …

01.05.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Monogener Diabetes

Erkrankung mit unterschätzter Häufigkeit und großer klinischer Variabilität

Die korrekte Klassifikation eines Diabetes ist Grundvoraussetzung für die optimale Betreuung und adäquate Therapie des Patienten. Der monogene Diabetes stellt mit ca. 1–4 % der Fälle eine eher seltene, aber phänotypisch sehr variable Form einer …

01.05.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Hereditäre Schwerhörigkeit

Syndromale Formen der Schwerhörigkeit

Die syndromalen Schwerhörigkeiten machen etwa 30 % der vererbbaren Schwerhörigkeiten aus. Sie sind klinisch durch die Beteiligung weiterer Organsysteme charakterisiert. Während bei einigen Formen Mutationen bestimmter Gene ursächlich sind, liegen …

15.01.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Depression bei Diabetes

Entscheidende Behandlungsbarriere

Zwischen den beiden Erkrankungen Diabetes und Depression besteht ein bidirektionaler Zusammenhang. Personen, die an einer Depression leiden, haben ein erhöhtes Risiko für die Manifestation eines Typ-2-Diabetes, und Menschen mit einer …

15.01.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Update operative Therapie des Mammakarzinoms

Wie viel muss sein?

Die operative Therapie des Mammakarzinoms hat sich entscheidend weiterentwickelt, vor allem geprägt durch reduzierte lokale Radikalität. Mehrstufige Therapiekonzepte ermöglichen, die Operation nicht zwangsläufig am Beginn der Therapie durchführen …

09.01.2015 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Body-Mass-Index

Der Body-Mass-Index (BMI) ist einer der am häufigsten verwendeten Indizes in der Medizin. Erste Bestrebungen zur Bewertung von Gesundheitsrisiken anhand des Körpergewichts gab es bereits Anfang des 19. Jahrhunderts. Im Lauf der Zeit etablierte …

25.12.2014 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Multiresistente Erreger in der Gastroenterologie

Folgen für die Wahl des Antibiotikums

Die Entdeckung des Penicillins war einer der größten Fortschritte in der Medizingeschichte. Diese Errungenschaft wird durch die zunehmende Resistenzentwicklung bei bakteriellen Erregern bedroht. Während die Zunahme multiresistenter grampositiver …

20.11.2014 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Nervenverletzungen und posttraumatische Versorgung

Periphere Nervenverletzungen sind, v. a. im Rahmen eines Traumas, ein häufiges klinisches Problem und stellen oft eine Herausforderung dar. Die frühzeitige und adäquate Diagnosestellung sowie die daraus resultierende Therapie sind für den …

16.11.2014 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Harninkontinenz bei Frau und Mann

Diagnostik und Konservative Therapie

Harninkontinenz kann beide Geschlechter gleichermaßen betreffen. Es werden die Formen Belastungsinkontinenz (Urinverlust bei körperlicher Belastung, Niesen, Husten) und Dranginkontinenz (imperativer Harndrang mit Urinverlust) von …

16.11.2014 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Kongenitale Malformationen der Atemwege und technologieabhängige Kinder

Fehlbildungen der Atemwege stellen wichtige Differenzialdiagnosen bei Kindern mit geräuschvoller Atmung, rekurrierenden oder persistierenden entzündlichen Veränderungen des unteren Respirationstrakts und protrahierten oder atypischen Verläufen von …

19.10.2014 | CME Zahnärztliche Fortbildung

Das Fettgewebe – ein endokrines Organ

Adipositas gehört zu den wichtigsten Gesundheitsproblemen. Ihre Inzidenz ist in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch gestiegen. Kennzeichnend ist eine Zunahme an Fettgewebe. Neben den wichtigen Funktionen als Energiespeicher, mechanischer Schutz …

Weitere Informationen