Skip to main content
main-content
Erschienen in:
Buchtitelbild

2015 | Husten | OriginalPaper | Buchkapitel

1. 15-jähriger Junge mit Husten und Fieber

verfasst von : Dr. med. univ. Cihan Papan, Prof. Dr. med. Johannes Hübner

Erschienen in: Infektionskrankheiten in der Pädiatrie - 40 Fallstudien

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Ein 15-jähriger Junge mit bekanntem systemischem Lupus erythematodes und HIV-Infektion stellt sich mit seit 4 Tagen bestehender Abgeschlagenheit, Fieber und Husten vor. Wegen der Grunderkrankung befindet sich der Patient unter einer immunsuppressiven sowie einer antiretroviralen Therapie, bezüglich derer er incompliant ist. Auch seine Pilz- und Antibiotikaprophylaxe nimmt er nur sporadisch ein. Laborchemisch können deutlich erhöhte Entzündungszeichen nachgewiesen werden. Im Röntgen-Thorax wird ein auffälliger Befund erhoben, weshalb der Patient stationär aufgenommen wird. Es wird eine weitergehende Diagnostik initiiert, zudem eine empirische Therapie begonnen. Trotzdem verschlechtert sich der Zustand des Patienten. Er entwickelt ein Pneumothorax, weswegen er auf die Intensivstation verlegt und drainiert werden muss.
Literatur
Zurück zum Zitat Brown GD, Denning DW, Gow NA et al. (2012) Hidden killers: human fungal infections. Sci Transl Med 4: 165rv13 Brown GD, Denning DW, Gow NA et al. (2012) Hidden killers: human fungal infections. Sci Transl Med 4: 165rv13
Metadaten
Titel
15-jähriger Junge mit Husten und Fieber
verfasst von
Dr. med. univ. Cihan Papan
Prof. Dr. med. Johannes Hübner
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-46858-6_1

Passend zum Thema

ANZEIGE

Bronchicum®: Starkes Extrakt-Doppel aus Thymian und Primel

Akute Bronchitis, meist mit Hustenattacken und schlecht abhustbarem Sekret, macht Kindern besonders zu schaffen. Mit den Fixkombinationen aus Thymiankraut und Primelwurzel von Bronchicum® gehen Hustenattacken nachweislich [1,2] spürbar rasch zurück.

ANZEIGE

Kindgerecht konzipiert – Behandlung bei Kinderhalsschmerzen

Halsschmerzen zählen zu den typischen Anfangssymptomen grippaler Infekte, von denen gerade Kinder häufig betroffen sind. Die besondere Herausforderung in der Behandlung von Kinderhalsschmerz ist die Wahl einer geeigneten Darreichungsform.

ANZEIGE

Linderung von Erkältungssymptomen bei Ihren kleinen Patienten

Seit vielen Jahren umfasst das Klosterfrau Portfolio eine Vielzahl von starken Erkältungsmarken. Mit bewährten Wirkstoffen und gut verträglichen Rezepturen lindern diese Arzneimittel Beschwerden, wie Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, verschleimte Atemwege und Husten– auch bei kleinen Patienten.