Skip to main content
main-content

15.08.2019 | Hypercholesterinämie | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2019

Dyslipidämien und vaskuläre Erkrankungen
InFo Neurologie & Psychiatrie 7-8/2019

LDL-Cholesterin, ein kausaler Risikofaktor für den ischämischen Schlaganfall

Zeitschrift:
InFo Neurologie & Psychiatrie > Ausgabe 7-8/2019
Autoren:
Dr. med. Alexander Heinrich Nave, Prof. Dr. med. Matthias Endres
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Electronic Supplementary Material

Supplementary material is available for this article at https://​doi.​org/​10.​1007/​s15005-019-0127-x.

Interessenkonflikt

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrags von keinen wirtschaftlichen Interessen haben leiten lassen.
M. Endres erklärt Forschungsförderung (an die Charité) durch Bayer, Roche, Amgen, Honorzahlung (an die Charité) von Amgen, Bayer, Boston Scientific, BMS, Boehringer-Ingelheim, Covidien, Daiichi Sankyo, GSK, MSD, Novartis, Pfizer, Roche, Sanofi.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung.
Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Die Hypercholesterinämie ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für kardio- und zerebrovaskuläre Erkrankungen. Das primäre Therapieziel ist die konsequente Senkung des LDL-Cholesterins, wobei von den medizinischen Fachgesellschaften Zielwerte entsprechend des absoluten vaskulären Risikos empfohlen werden. Die Statine stellen seit mehr als zehn Jahren die Grundpfeiler der medikamentösen Behandlung der LDL-Hypercholesterinämie dar. Seit der Heart Protection Study und der SPARCL-Studie ist der Einsatz von Statinen auch bei Schlaganfallpatienten evidenzbasiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Literatur zum Beitrag LDL_Cholesterin Endres
15005_2019_127_MOESM1_ESM.pdf
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2019

InFo Neurologie & Psychiatrie 7-8/2019 Zur Ausgabe
Bildnachweise