Skip to main content
main-content

12.05.2017 | Original Article | Ausgabe 9/2017

Strahlentherapie und Onkologie 9/2017

Hyperfractionated accelerated radiation therapy plus cetuximab plus cisplatin chemotherapy in locally advanced inoperable squamous cell carcinoma of the head and neck

Final 5‑year results of a phase II study

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 9/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. Thomas Kuhnt, Andreas Schreiber, Anett Pirnasch, Matthias G. Hautmann, Peter Hass, Frank P. Sieker, Rita Engenhart-Cabillic, Michael Richter, Kathrin Dellas, Jürgen Dunst
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi: 10.​1007/​s00066-017-1145-6) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Clinical trial number: ISRCTN47339346

Abstract

Background

Cetuximab (CET) is a potent inhibitor of the epidermal growth factor receptor and has been shown to have activity in squamous cell carcinoma of the head and neck (SCCHN). We conducted a single-arm phase II trial of a combination therapy comprising cisplatin (CIS), CET and hyperfractionated accelerated radiotherapy (HART).

Patients and methods

Patients with UICC stage III or IVA/B, M0 SCCHN were enrolled and treated with an initial dose of CET (400 mg/m2) and then with a weekly dosage of 250 mg/m2 during HART. HART was started with a prescribed dosage of 2.0 Gy per day for 3 weeks, followed by 1.4 Gy twice daily to a total dose of 70.6 Gy to the gross tumour volume. CIS (40 mg/m2) was administered weekly (days 1, 8, 15, 22, 29 and 36). The primary objective of the phase II study was to determine the 2‑year progression-free survival (PFS).

Results

Between November 2007 and November 2010, a total of 74 patients were enrolled in the study, of whom 65 were evaluable (83% were men). Median age was 56 years (range 37–69 years). An Oropharyngeal primary tumour was diagnosed in 49%, T4a,b in 65% and N2/3 in 96% of the patients. Of these patients, 85% were smokers or ex-smokers. Complete remission (CR) was observed in 23 patients (35%). The most common toxicity grade was ≥3, including mucositis (58%) and dysphagia (52%). The 2‑ and 5‑year overall survival rates were 64 and 41%, the 2‑ and 5‑year PFS rates were 45 and 32%, and the 2‑ and 5‑year locoregional control rates were 47 and 33%, respectively.

Conclusion

The combination of weekly CIS with HART plus CET is a feasible regimen for these unfavourable smoking-induced cancers. However, the parallel US study (RTOG 0522) showed no advantage of the enhanced triple therapy compared to chemoradiotherapy alone.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Fig. 2 CONSORT flow chart showing phase I and II. Fig. 3 Median locoregional progression-free survival (LPFS) in months with 95% confidence interval (CI) 18.0 [10.8, 42.1], censored n = 25, intention to treat (ITT) n = 65. Fig. 4 Median overall survival (OS) in months with 95% confidence interval (CI) 40.1 [24.8,not reached]; censored n = 30; intention to treat (ITT) n = 65
66_2017_1145_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Strahlentherapie und Onkologie 9/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 596 € im Inland (Abonnementpreis 561 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 636 € im Ausland (Abonnementpreis 561 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 49,67 € im Inland bzw. 53 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise