Skip to main content
main-content

12.10.2016 | Hypertonie | Onlineartikel

MMW-Sprechstunde

Gibt es eigentlich noch "schwere Hypertonie"?

MMW-Experte Füeßl gibt Auskunft

Dr. Frank Heckelmann, Kleve: Mit dem ambulanten Blutdruck-Monitoring (ABDM) weist man eine arterielle Hypertonie nach. Dabei gab es früher eine Schweregradeinteilung: Leichte Hypertonie ab 135/85 mmHg, mittelschwere ab 147/90 mmHg und schwere ab 157/96 mmHg. In der aktuellen Literatur finden sich diese Grenzwerte nicht wieder. Wie teilen die Fachgesellschaften das heute ein?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.