Skip to main content
main-content

29.05.2017 | Hypertonie | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Immer ernst nehmen!
CardioVasc 3/2017

Rüstige 85-jährige Golferin mit Altershypertonie

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 3/2017
Autor:
Prof. Dr. med. Peter Trenkwalder
Die Patientin ist eine 85-jährige Witwe mit Erstwohnsitz in Norddeutschland, Zweitwohnung im Isartal südlich von München und nach wie vor zahlreichen Aktivitäten. Gerade kommt sie von einer 9-tägigen Golfreise aus Südspanien zurück und erzählt stolz, dass sie in 7 Tagen 6-mal 18-Loch-Golf gespielt hat (kein Cart, nur mit Elektrotrolley). Sie hat seit ca. 15 Jahren eine Hypertonie, bisher ohne Komplikationen, keine Angina pectoris, keine zerebrale Ischämie. Sie ist schlank (58 kg, 164 cm), spielt auch zuhause regelmäßig Golf und geht zweimal pro Woche ins Fitnessstudio. Von ihrem Hausarzt wird sie behandelt mit: Ramipril 10 mg morgens, 50 mg Metoprololtartrat abends, 100 mg ASS jeden 2. Tag, einmal in der Woche 20.000 IE Vitamin D. Sie misst regelmäßig ihren Blutdruck mit einem automatischen Oberarmmessgerät und hat dabei zuletzt Werte bis 165/80 mmHg gemessen. Dies beunruhigt sie, „da doch letztes Jahr diese große Studie veröffentlicht worden ist, die Zielwerte von 120/80 mmHg auch für ältere Hypertoniker vorgeschlagen habe“. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

CardioVasc 3/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise