Skip to main content
main-content

21.06.2016 | Hypertrichose | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 12/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 12/2016

Und plötzlich überzieht Lanugohaar das Gesicht

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 12/2016
Autor:
Prof. Dr. med. H. S. Füeßl
Eine 75-jährige Frau wurde wegen einer Synkope in die Nothilfe gebracht. Sie litt seit sechs Wochen unter Belastungsdyspnoe, nichtproduktivem Husten und Gewichtsabnahme. Seit etwa zwei Monaten hatte sie ein auffallendes Haarwachstum im Gesichtsbereich bemerkt. Bei der Untersuchung stellte man neu aufgetretenes Lanugohaar im gesamten Gesicht (Abb. A), eine Trichomegalie der Wimpern (Abb. B) und eine tief gefurchte Zungenoberfläche fest. Bei den weiteren Untersuchungen ergab sich eine Raumforderung im rechten oberen Lungenlappen, die sich bioptisch als Adenokarzinom der Lunge im Stadium 3B erwies. Man einigte sich auf eine palliative Bestrahlung, während der sich die Gesichtsbehaarung leicht zurückbildete und Dyspnoe und Husten etwas besserten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 12/2016 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG

Hitzekrankheit

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise