Skip to main content
main-content

Hypothyreose

Klinischer Nutzen infrage gestellt

Subklinische Hypothyreose – Hormongabe nur Laborkosmetik?

TSH-Test

Eine Hormonsubstitution bringt Patienten mit subklinischer Hypothyreose offenbar keinen klinischen Nutzen, zumindest was die allgemeine Lebensqualität und Schilddrüsen-assoziierte Symptome betrifft.

Mädchen mit Schilddrüse am falschen Fleck

Ultraschallbefund

Bei einem sechsjährigen Mädchen wird zufällig eine latente Hypothyreose diagnostiziert. Bei der weiteren Abklärung per Ultraschall zeigt sich zwar Schilddrüsengewebe – doch nicht da, wo vermutet.

Substitution mit Schilddrüsenhormonen – Leitfaden für die geriatrische Praxis

TSH-Test

Eine Substitution von Schilddrüsenhormonen wird bei einer manifesten Hypothyreose auch im höheren Lebensalter empfohlen. Doch wie sieht es bei subklinischer Schilddrüsenunterfunktion aus? Bei der Verschreibung von Levothyroxin im Alter gilt es, einige Besonderheiten zu beachten.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

19.11.2018 | Erkrankungen der Schilddrüse | CME | Ausgabe 12/2018

CME: Schilddrüsenmedizin für HNO‑Ärzte

Erkrankungen der Schilddrüse werden häufig als Zufallsbefund bei der Ultraschalluntersuchung des Halses festgestellt. Wie geht es dann weiter? Alles zu den wichtigsten Erkrankungen und Therapien bringt dieser Fortbildungsbeitrag auf den Punkt. 

Autoren:
Dr. med. H. Graefe, Dr. med. E. Biermann, Prof. Dr. med. M. Mandapathil, Dr. med. M. Weber, Prof. Dr. med. M. Merkel, Prof. Dr. med. J. E. Meyer

20.08.2018 | Pädiatrische HNO | Kasuisiken

Mädchen mit Schilddrüse am falschen Fleck

Bei einem sechsjährigen Mädchen wird zufällig eine latente Hypothyreose diagnostiziert. Bei der weiteren Abklärung per Ultraschall zeigt sich zwar Schilddrüsengewebe – doch nicht da, wo vermutet.

Autoren:
A. Albrecht, T. Penger, M. Marx, J. Jüngert, T. Kuwert, Prof. Dr. H. G. Dörr

11.07.2018 | Arzneimitteltherapie bei Älteren | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 10/2018

Substitution mit Schilddrüsenhormonen – Leitfaden für die geriatrische Praxis

Ziele und Gefahren

Eine Substitution von Schilddrüsenhormonen wird bei einer manifesten Hypothyreose auch im höheren Lebensalter empfohlen. Doch wie sieht es bei subklinischer Schilddrüsenunterfunktion aus? Bei der Verschreibung von Levothyroxin im Alter gilt es, einige Besonderheiten zu beachten.

Autoren:
Dr. A. von Werder, FRCP Prof. Dr. K. von Werder

13.06.2018 | Hypothyreose | Medizin | Ausgabe 6/2018

Was tun bei Älteren mit latenter Hypothyreose?

Eine latente Hypothyreose, die nur an Laborwerten festgemacht wird, ist noch keineswegs ein Grund für eine Therapie mit Schilddrüsenhormonen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

05.06.2018 | Hypothyreose | Schwerpunkt: Schilddrüsenerkrankungen | Ausgabe 7/2018

Hypothyreose – wann und wie behandeln?

Die subklinische Hypothyreose ist definiert durch eine TSH-Spiegel-Erhöhung bei normwertigen peripheren Schilddrüsenhormonwerten. Bei der manifesten Hypothyreose sind zusätzlich die Schilddrüsenhormonwerte erniedrigt. Diese Übersicht bietet Ihnen Hilfe bei der Frage, wann und wie behandelt wird.

Autoren:
V. F. Koehler, M. Reincke, Prof. Dr. C. Spitzweg

23.05.2018 | Hypothyreose | Schwerpunkt: Schilddrüsenerkrankungen | Ausgabe 7/2018

Schilddrüsen- und Herzerkrankung: Ein Doppelpack, das Komplikationen schafft

Pathophysiologische Hintergründe, diagnostische und therapeutische Konsequenzen

Schilddrüsenfunktionsstörungen sind für die kardiovaskuläre Mortalität und Morbidität bedeutend, deshalb wird bei relevanten kardiovaskulären Erkrankungen eine Schilddrüsenbasisdiagnostik angestrebt und falls nötig auch behandelt. Dieser Beitrag zeigt Ihnen wie. 

Autoren:
Dr. U. Dischinger, Prof. Dr. M. Fassnacht

09.05.2018 | Hypothyreose | Schwerpunkt: Schilddrüsenerkrankungen | Ausgabe 7/2018

Was Schilddrüsenfunktionsstörungen für den Knochen bedeuten

Schilddrüsenhormone tragen wesentlich zur Skelettentwicklung in der Kindheit und zum Erhalt eines gesunden Knochens im Erwachsenenalter bei. Schilddrüsendysfunktionen können sich auf die Knochenqualität auswirken und sind mit einem erhöhten Frakturrisiko assoziiert. 

Autoren:
E. Tsourdi, F. Lademann, MD Prof. Dr. H. Siggelkow

22.09.2017 | Endokrinologische Notfälle | Schwerpunkt: Notfälle in der Endokrinologie/Diabetologie | Ausgabe 10/2017

Erkennen Sie den "Schilddrüsen-Notfall"?

Thyreotoxische Krise und Myxödemkoma

Die thyreotoxische Krise und das Myxödemkoma sind seltene endokrine Notfälle mit hoher Mortalität. Die Leitsymptome, die Kriterien für die klinische Diagnose und die Möglichkeiten der Therapie stellt dieser Leitfaden für beide Schilddrüsennotfallsituationen dar.

Autoren:
Prof. Dr. C. Spitzweg, M. Reincke, R. Gärtner

20.05.2016 | Physiologisches Wachstum | Übersichten | Ausgabe 8/2016

Wachstum bei Störungen der Schilddrüsenfunktion im Kindes- und Jugendalter

Störungen der Schilddrüsenfunktion und Wachstum

Störungen der mütterlichen und kindlichen Schilddrüsenfunktion können nicht nur die Reifung des zentralen Nervensystems irreversibel hemmen, sondern auch Wachstum und Pubertät beeinflussen. Umso wichtiger sind regelkonforme Therapien, die in diesem Beitrag zusammengefasst sind.

Autoren:
Prof. Dr. M. Bettendorf, G. Binder, B. P. Hauffa, J. Pohlenz, T. R. Rohrer, C. Schöfl, H. G. Dörr

26.04.2016 | Typ-1-Diabetes | aktuell | Ausgabe 2/2016

Bei Diabetikern ist die Schilddrüse besonders im Fokus

Bei Menschen mit Diabetes kann eine Schilddrüsenüberfunktion die Insulinsekretion weiter verschlechtern. Umgekehrt beeinflusst ein schlecht eingestellter Diabetes auch die Schilddrüsenfunktion negativ. Hier ist vermehrte Aufmerksamkeit gefragt.

Autor:
Werner Zwick
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise