Skip to main content
main-content

28.04.2018 | Scientific Contribution

“I would rather have it done by a doctor”—laypeople’s perceptions of direct-to-consumer genetic testing (DTC GT) and its ethical implications

Zeitschrift:
Medicine, Health Care and Philosophy
Autoren:
Manuel Schaper, Sabine Wöhlke, Silke Schicktanz
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s11019-018-9837-y) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Direct-to-consumer genetic testing (DTC GT) has been available for several years now, with varying degrees of regulation across different countries. Despite a restrictive legal framework it is possible for consumers to order genetic tests from companies located in other countries. However, German laypeople’s awareness and perceptions of DTC GT services is still unexplored. We conducted seven focus groups (participants n = 43) with German laypeople to explore their perceptions of and attitudes towards commercial genetic testing and its ethical implications. Participants were critical towards DTC GT. Criticism was directed at health-related, predictive testing, while lifestyle tests were accepted and even welcomed to some extent. Participants expressed strong reservations regarding commercial provision of genetic diagnostics and expressed a lack of trust in respective companies. They preferred non-commercial distribution within the public healthcare system. Participants also expressed high expectations of physicians’ abilities to interpret information obtained via DTC GT companies and provide counseling. Legal restrictions on commercial distribution of genetic tests were opposed, with participants arguing that it should be available to consumers. DTC GT companies are not perceived as trustworthy when compared to the public healthcare system and its professional ethical standards and practices. Laypeople rated general consumer autonomy higher than their own concerns, thus recommending against strong legal regulation. We conclude that medicine’s trustworthiness may be negatively affected if commercial provision is not visibly opposed by the medical professions, while DTC GT companies may gain in trustworthiness if they adapt to standards and practices upheld in medicine.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 538 KB)
11019_2018_9837_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise