Skip to main content
main-content

05.06.2018 | Original Article

Identification of candidate biomarkers in converting and non-converting clinically isolated syndrome by proteomics analysis of cerebrospinal fluid

Zeitschrift:
Acta Neurologica Belgica
Autoren:
O. Timirci-Kahraman, Z. Karaaslan, E. Tuzun, M. Kurtuncu, A. T. Baykal, T. Gunduz, M. B. Tuzuner, E. Akgun, B. Gurel, M. Eraksoy, Cem Ismail Kucukali

Abstract

Multiple sclerosis (MS) often starts in the form of clinically isolated syndrome (CIS) and only some of the CIS patients progress to relapsing-remitting MS (RRMS). Biomarkers to predict conversion from CIS to MS are thus greatly needed for making correct treatment decisions. To identify a predictive cerebrospinal fluid (CSF) protein, we analyzed the first-attack CSF samples of CIS patients who converted (CIS–MS) (n = 23) and did not convert (CIS–CIS) (n = 19) to RRMS in a follow-up period of 5 years using proteomics analysis by liquid chromatography tandem-mass spectrometry (LC–MS/MS) and verified by ELISA. Label-free differential proteomics analysis of CSF ensured that 637 proteins were identified and 132 of these proteins were found to be statistically significant. Further investigation with the ingenuity pathway analysis (IPA) software led to identification of three pathway networks mostly comprised proteins involved in inflammatory response, cellular growth and tissue proliferation. CSF levels of four of the most differentially expressed proteins belonging to the cellular proliferation network function, chitinase-3-like protein 1 (CHI3L1), tumor necrosis factor receptor superfamily member 21 (TNFRSF21), homeobox protein Hox-B3 (HOXB3) and iduronate 2-sulfatase (IDS), were measured by ELISA. CSF levels of HOXB3 were significantly increased in CIS–MS patients. Our results indicate that cell and tissue proliferation functions are dysregulated in MS as early as the first clinical episode. HOXB3 has emerged as a potential novel biomarker which might be used for prediction of CIS–MS conversion.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOC 27 KB)
13760_2018_954_MOESM1_ESM.doc
Supplementary material 2 (XLS 2049 KB)
13760_2018_954_MOESM2_ESM.xls
Supplementary material 3 (XLS 134 KB)
13760_2018_954_MOESM3_ESM.xls
Supplementary material 4 (XLSX 11 KB)
13760_2018_954_MOESM4_ESM.xlsx
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher