Skip to main content
main-content

18.09.2018 | Originalien | Ausgabe 6/2019

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2019

If you don’t take a temperature, you can’t find a fever

Awareness in out-of-hospital vital signs in cases of suspected sepsis

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 6/2019
Autoren:
MD, MHBA Dr. med. S. Casu, J. Blau, B. Schempf, D. Häske
Wichtige Hinweise

Editors Pick: Free Access

Dieser Artikel wurde als „Editors Pick“ gewählt und ist damit frei zugänglich.

Abstract

Background

Sepsis and septic shock are common diseases with high mortality rates and a survival rate that decreases with every hour of delayed therapy. While definitions are valid and published, even the best sepsis score is not helpful if the criteria are not measured regularly in case of suspected sepsis.

Objectives and Methods

The objective of this retrospective study was to evaluate the documentation addressing vital signs in case of severe infection, which can be measured by emergency medical services (EMS) to detect suspected sepsis or septic shock during prehospital management. We screened 68,798 prehospital operation protocols of a German EMS district from January 1, 2013, to December 31, 2014. Tracer diagnoses were prehospital diagnoses of pneumonia, meningitis or septic shock.

Results

Those protocols (n = 1390) with severe infections as the leading diagnosis were identified. Respiratory rate was documented in 31.5% and temperature in 26.2%. The best documentation was found for heart rate (97.2%). There were significant differences in the documentation of vital signs between the different diagnoses (p < 0.001).

Conclusions

The results show a lack of documentation in patients with infection. This finding is obvious from the data on respiratory rate and temperature. Considering that defined vital signs are among the criteria to diagnose sepsis, EMS personnel should be trained to measure and document fundamental vital signs and to search for signs of impending sepsis.

Editors Pick: Free Access

This article was selected as “Editors pick” and is therefore available as Free Access.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2019 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Notfall + Rettungsmedizin 8x pro Jahr für insgesamt 220,00 € im Inland (Abonnementpreis 189,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 238,00 € im Ausland (Abonnementpreis 189,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,33 € im Inland bzw. 19,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise