Skip to main content
main-content

29.10.2015 | Originalien | Ausgabe 8/2016

Zeitschrift für Rheumatologie 8/2016

Iguratimod in combination with methotrexate in active rheumatoid arthritis

Therapeutic effects

Zeitschrift:
Zeitschrift für Rheumatologie > Ausgabe 8/2016
Autoren:
Z. Xia, J. Lyu, N. Hou, L. Song, X. Li, H. Liu

Abstract

Background

Rheumatoid arthritis (RA) is a potentially destructive disease that may have a profound impact on patients’ function and quality of life. RA therapy is still a challenge for rheumatologists; however, new antirheumatic drugs may be a treatment option for disease-modifying antirheumatic drug (DMARD)-experienced patients with active RA.

Objectives

The present study is a prospective trial that aims to investigate the effects of therapy with iguratimod plus methotrexate (MTX) in comparison with iguratimod or MTX monotherapy in DMARD-experienced adult patients with active RA.

Methods

A total of 131 patients (24 men, 107 women, mean age 46.63 ± 10.61 years) with a history of being treated with traditional DMARDs were investigated. In all, 44 patients were treated with iguratimod (25 mg, twice daily, orally) plus MTX (a weekly dose of 10 mg, orally), 38 patients received iguratimod (25 mg, twice daily, orally), or 49 patients received MTX (weekly dose of 10 mg, orally) for 24 weeks.

Results

A therapeutic effect with iguratimod was observed between 4 and 10 weeks after treatment initiation and was effective even in patients who had a poor response to previous treatment with DMARDs. The combination of iguratimod with MTX was superior to iguratimod or MTX monotherapy.

Conclusion

The data imply that iguratimod is a welcome addition to the small-molecule drug therapy for DMARD-experienced patients with active RA. Iguratimod (alone or in combination with MTX) is an emerging option for the treatment of DMARD-experienced adult patients with active RA who have had an inadequate response to or are intolerant of other DMARDs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

Zeitschrift für Rheumatologie 8/2016 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DRL

Mitteilungen der DRL

Update Rheumatologie

Update Rheumatologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 318€ im Inland (Abonnementpreis 288 € plus Versandkosten 30 €) bzw. 334 € im Ausland (Abonnementpreis 288 € plus Versandkosten 46 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 26,50 € im Inland bzw. 27,83 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise