Skip to main content
main-content

19.02.2019 | Iliosakralsyndrom | Sonderbericht | Onlineartikel | Bauerfeind AG

Rückenschmerzen durch Iliosakral-Syndrom

Beckenorthese gibt Patienten mehr Stabilität im Alltag

Pathologische Veränderungen der Iliosakralgelenke (ISG) und der mit ihnen verbundenen Strukturen verursachen häufig einen tief sitzenden Rückenschmerz [1]. Eine stabilisierende Beckenorthese, die Bänder und Gelenke entlastet, kann den Patienten helfen [2]. Experimentell nachgewiesen wurde die mechanische und neuromuskuläre Stabilisierung des Beckens, die sich in klinisch relevanten Verbesserungen widerspiegelt [3–5]. Nicht nur die Schmerzen werden reduziert, sondern der Patient profitiert auch subjektiv von einem besseren Stabilitätsempfinden und einer höheren physischen Lebensqualität.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten