Skip to main content
main-content

Im Fokus: Kolorektales Karzinom

Kolorektales Karzinom

Grüner Tee: Evidenz für Chemoprävention?

Schützen Inhaltsstoffe des grünen Tees vor kolorektalen Adenomen? Die Ergebnisse einer deutschen Studie deuten einen positiven Trend an. Sie zeigen zudem, wie mehr Evidenz für Nutriceuticals zur Chemoprävention von Malignomen geschaffen werden könnte. Hier erfahren Sie mehr!

Kolorektales Karzinom

Chemotherapie-Kachexie beim mCRC?

Kachexie verursacht 30 % aller Todesfälle bei Krebspatienten. Der Zusammenhang von Prognose und Kachexie, beispielhaft am mCRC vorgestellt, unterstreicht die Bedeutung. Welche Unterschiede zwischen tumor- und therapiebedingter Kachexie gilt es zu beachten und wie kann sie behandelt werden? Erfahren Sie hier mehr!

Schnell und häufiger als erwartet: Progress in der Erstlinie des mCRC

Beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC) ist ein schneller Progress in der Erstlinie keine Seltenheit. Jeder 4. Patient mit mCRC ist davon betroffen. Erfahren Sie in diesem Video, was die Ursachen für einen schnellen Progress sein können und welche vielversprechende Option für schnell progrediente Patienten in der Zweitlinie zur Verfügung steht. Erfahren Sie hier mehr!

Kolorektales Karzinom

Von Karzinogenese bis Chemoresistenz: Welche Rolle spielt das Mikrobiom?

Bakterien wie E. coli und F. nucleatum können die Karzinogenese sowie die Prognose und Therapie von Tumorerkrankungen beeinflussen – nicht nur beim kolorektalen Karzinom. Müssen Onkologie-Lehrbücher jetzt umgeschrieben werden? Mehr verrät dieser Überblick.

Welche Optionen unterstützen Sie in der Zweitlinientherapie?

Die Therapie des Kolorektalkarzinoms (CRC) im Stadium IV ist komplex und viele Eckpfeiler müssen bedacht werden. Über die letzten Jahre verbesserten sich die Therapiemöglichkeiten. Doch was ist mit aggressiven Verläufen, bei denen Patienten unter einer bestimmten Erstlinientherapie schnell progredient sind? Hier finden Sie eine Option. 

ANZEIGE

GI-Tumore und die Rolle von Angiogenesehemmern

Entdecken Sie mit praxisrelevanten Patientenfällen, kompakten Studieninhalten, informativen Experteninterviews und weiteren spannenden Inhalte, wie Sie den vielseitigen Herausforderungen bei GI-Tumoren begegnen können. Hier erfahren Sie mehr!

Bildnachweise