Skip to main content
main-content

24.01.2018 | Original Article | Ausgabe 2/2018

Surgical and Radiologic Anatomy 2/2018

Imaging and anatomical features of ethmomaxillary sinus and its differentiation from surrounding air cells

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Jinfeng Liu, Jinsheng Dai, Xiaohui Wen, Yanjun Wang, Yi Zhang, Ningyu Wang

Abstract

Objective

The aim of this study was to investigate the imaging anatomical characteristics and clinical significance of the ethmomaxillary sinus (EMS).

Methods

The study included a total of 280 ENT Outpatient Department patients with nasal symptoms whose paranasal sinus CT scans were analyzed from January 2012 to December 2016. The anatomical imaging characteristics of EMS were observed.

Results

EMS was observed in 23 of 280 patients, with an incidence of 8.2%. Bilateral EMS appearance in 17 cases (73.9%) was significantly higher than that of unilateral EMS in 6 cases (26.1%) (P < 0.01). EMS occurs when there are anterior or anterior–inferior cells of the posterior ethmoidal sinus (PEs) extending toward the maxillary sinus (MS) and entering the MS through the maxillary hiatus rather than spreading from outside of the MS. EMS is surrounded by five walls, and the main position of EMS was invariably located in the posterior–superior corner of the MS and draining to the superior nasal meatus (SNM). EMS must be differentiated from SNM, sphenoid sinus, and retromaxillary pneumatization of PEs, because they may appear between the MS and the orbital floor.

Conclusion

EMS was not a rare variation that should be careful identification during endoscopic sinus surgery. Accurately confirming EMS is the key to completely opening and removing lesions in the MS and EMS.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Surgical and Radiologic Anatomy 2/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

04.11.2018 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Radikale Klinik-Reformen als Blaupause?

03.11.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Das Kreuz mit dem Kreuz

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise