Skip to main content
main-content

01.11.2018 | Neuroimaging (N Pavese, Section Editor) | Ausgabe 11/2018

Current Neurology and Neuroscience Reports 11/2018

Imaging the Autonomic Nervous System in Parkinson’s Disease

Zeitschrift:
Current Neurology and Neuroscience Reports > Ausgabe 11/2018
Autoren:
Karoline Knudsen, Per Borghammer
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical Collection on Neuroimaging

Abstract

Purpose of Review

Patients with Parkinson’s disease (PD) often display gastrointestinal and genitourinary autonomic symptoms years or even decades prior to diagnosis. These symptoms are thought to be caused in part by pathological α-synuclein inclusions in the peripheral autonomic and enteric nervous systems. It has been proposed that the initial α-synuclein aggregation may in some PD patients originate in peripheral nerve terminals and then spread centripetally to the spinal cord and brainstem. In vivo imaging methods can directly quantify the degeneration of the autonomic nervous system as well as the functional consequences such as perturbed motility. Here, we review the methodological principles of these imaging techniques and the major findings in patients with PD and atypical parkinsonism.

Recent Findings

Loss of sympathetic and parasympathetic nerve terminals in PD can be visualized using radiotracer imaging, including 123I-MIBG scintigraphy, and 18F-dopamine and 11C-donepezil PET. Recently, ultrasonographical studies disclosed reduced diameter of the vagal nerves in PD patients. Radiological and radioisotope techniques have demonstrated dysmotility and prolonged transit time throughout all subdivisions of the gastrointestinal tract in PD. The prevalence of objective dysfunction as measured with these imaging methods is often considerably higher compared to the prevalence of subjective symptoms experienced by the patients.

Summary

Degeneration of the autonomic nervous system may play a key role in the pathogenesis of PD. In vivo imaging techniques provide powerful and noninvasive tools to quantify the degree and extent of this degeneration and its functional consequences.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Current Neurology and Neuroscience Reports 11/2018 Zur Ausgabe

Epilepsy (C Bazil, Section Editor)

Cannabis for the Treatment of Epilepsy: an Update

Pediatric Neurology (W Kaufmann, Section Editor)

Pediatric Multiple Sclerosis: an Update

Stroke (H Diener, Section Editor)

Acute Treatment of Stroke (Except Thrombectomy)

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise