Skip to main content
main-content

11.03.2020 | Immunmodulatoren | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Multiple Sklerose, Neuromyelitis optica, Myasthenia gravis
NeuroTransmitter 3/2020

Risiken bei Immuntherapien in der Neurologie

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 3/2020
Autoren:
Dr. med. Marc Pawlitzki, Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Sven Meuth
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s15016-020-1026-6 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.
Die Bedeutung von Immuntherapien wächst im zunehmenden Maße auch im Fachbereich der Neurologie. Zusätzlich zu den klassischen Immunsuppressiva aus der Onkologie etablieren sich immer neuere, immunmodulatorische Ansätze in verschiedensten neurologischen Behandlungsfeldern. Die hier zu verzeichnenden Erfolge sind jedoch auch verbunden mit dem Auftreten potenzieller, für den behandelnden Neurologen bisher oft wenig bekannten Komplikationen, die das therapeutische Monitoring im klinischen Alltag zunehmend komplizieren. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2020

NeuroTransmitter 3/2020 Zur Ausgabe

Pharmaforum

Pharmaforum

Bildnachweise