Skip to main content
Erschienen in: hautnah dermatologie 5/2014

18.09.2014 | Literatur kompakt

Impfen oder eincremen bei Genitalwarzen?

verfasst von: Thomas Müller

Erschienen in: hautnah dermatologie | Ausgabe 5/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Sowohl eine Therapie mit Imiquimod als auch eine Impfung mit Mykobakterien lässt Anogenitalwarzen zuverlässig verschwinden. Mit der Impfung wird zudem die HPV-6- und HPV-11-Last verringert.
Literatur
Zurück zum Zitat Kumar P et al. Intralesional Injection of Mycobacterium w Vaccine vs. Imiquimod, 5 %, Cream in Patients With Anogenital Warts. A Randomized Clinical Trial. JAMA Dermatol 2014 Aug 6 Kumar P et al. Intralesional Injection of Mycobacterium w Vaccine vs. Imiquimod, 5 %, Cream in Patients With Anogenital Warts. A Randomized Clinical Trial. JAMA Dermatol 2014 Aug 6
Metadaten
Titel
Impfen oder eincremen bei Genitalwarzen?
verfasst von
Thomas Müller
Publikationsdatum
18.09.2014
Verlag
Urban & Vogel
Erschienen in
hautnah dermatologie / Ausgabe 5/2014
Print ISSN: 0938-0221
Elektronische ISSN: 2196-6451
DOI
https://doi.org/10.1007/s15012-014-1880-7

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

hautnah dermatologie 5/2014 Zur Ausgabe

Prisma_Haut in der Literatur

Natürlicher Maskenanzug

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

T-Zell-Lymphome durch CAR-T-Zelltherapie extrem selten

20.06.2024 CAR-T-Zellen Nachrichten

Bislang wurden über 20 Erkrankungen mit sekundären T-Zell-Lymphomen nach einer CAR-T-Zelltherapie beschrieben. Nur wenige davon lassen sich auf die Zelltherapie zurückführen. Das Risiko von Sekundärtumoren durch CAR-T-Zellen ist daher extrem gering.

Leichte lokale Nebenwirkungen sind bei SLIT üblich

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) hat sich als potenziell sichere und bequeme Option für die Hyposensibilisierung erwiesen. Laut eines systematischen Reviews mit Metaanalyse kommt es nur in rund 1% der Fälle zu systemischen Reaktionen.

Isotretinoin-Therapie kann in seltenen Fällen Albträume hervorrufen

13.06.2024 Akne Nachrichten

Isotretinoin ist zwar eine hochwirksame Behandlung bei Akne, wird aber mit einer Reihe potenzieller neuropsychiatrischer Nebenwirkungen, einschließlich Stimmungsschwankungen, in Verbindung gebracht. Dermatologen aus den USA berichten aktuell auch von Albträumen, die ihre Patientinnen erlebten.

Krebsentstehung: Wie Viren unser Immunsystem austricksen

11.06.2024 Humane Papillomviren Podcast

Die Erfolge der HPV-Impfung zeigen, wie medizinisch relevant der Zusammenhang zwischen Viren und Krebs ist. Neben humanen Papillomviren spielen noch weitere Viren eine Rolle bei der malignen Transformation von Zellen. Über diese Mechanismen und neue Ansätze, die das Immunsystem auf die richtige Spur bei der Bekämpfung entarteter Zellen führen, sprechen wir in dieser Folge.

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.