Skip to main content
main-content

08.06.2020 | Implantatprothetik | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Der Freie Zahnarzt 6/2020

Digitaler Workflow in der festsitzenden Implantatprothetik

Möglichkeiten und Grenzen

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 6/2020
Autoren:
Frank Bischof, Urs Brägger, Samir Abou-Ayash
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s12614-020-9324-8 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.
Bei der Herstellung von festsitzendem implantatgetragenem Zahnersatz bietet der digitale Workflow eine Alternative zu dem auf konventioneller Abformung basierten Vorgehen. Speziell der modellfreie digitale Workflow wird gern als schneller, praktischer, komfortabler und effizienter gepriesen. Neben seinen Möglichkeiten sind allerdings auch Grenzen und potenzielle Stolpersteine zu beachten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2020

Der Freie Zahnarzt 6/2020 Zur Ausgabe

Praxismanagement

Dreißigzehn für wen?

Praxismanagement

Praxisverkauf und dann?

  • 21.09.2021 | Internationale Dental-Schau | Onlineartikel

    Dentaurum Implants baut das Sortiment weiter aus

    Die brandneue Titanbasis Vario ermöglicht effizientes und flexibles Arbeiten durch ein revolutionäres Design. Eine effiziente und innovative Ergänzung des tiologic® TWINFIT Implantatsystems. Neben dem Abutment Switch, der Wechselmöglichkeit zwischen Konus und Pattform, sind damit verschiedene Höhen und ein individuell angulierbarer Schraubenkanal einfach realisierbar.  Die innovative HLD-Beschichtung eröffnet eine einfache und nachhaltigere Abformung.

  • 20.09.2021 | Internationale Dental-Schau | Onlineartikel

    COLTENE stellt Farbsystem für ästhetische Restaurationen neu auf

    1, 2, 3 – Farbwahl nach Wunsch: Lead Vocals, Gitarre, Schlagzeug – drei Bandmitglieder reichen für einen guten Sound. Für einen differenzierteren Klang wächst ein Ensemble dann schnell mal auf Kammerorchester-Größe. Dank des modular gestalteten Farbsystems aktueller Universalkomposite fällt es Zahnärzten künftig ebenso leicht, mit dem passenden Ensemble die richtige Farbwahl für jeden Patienten zu treffen.

Implantologie in der DGI e.Academy

Die wichtigsten Grundlagenfortbildungen in der Implantologie. Jetzt 6 Module (12 Tutorials) online verfügbar, begleitend zum Curriculum Implantologie.

  • 10.09.2021 | Notfälle in der Zahnmedizin | topthema | Ausgabe 5/2021 Zur Zeit gratis

    Zahn in Not - wen sollten Sie wann und wie behandeln?

    Für Notfälle außerhalb der üblichen Sprechzeiten ist der zahnärztliche Notdienst gedacht. Doch wer hier zu was genau verpflichtet ist, ist regional unterschiedlich. Und wenn der Patient dann auf dem Stuhl sitzt, was sollte man tun, was lieber lassen? Wir haben die wichtigsten Infos für Sie zusammengestellt - damit aus dem Zahn in Not nicht eine Not für den Zahnarzt wird.

Bildnachweise