Skip to main content
main-content

28.11.2013 | Panorama | Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013

In RNA-Gabelung einpassen

Modellzylinder

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 11/2013
Autor:
Martin Roos
_ RNA-Moleküle kommen oft in einer sogenannten 3-Wege- oder Y- Gabelung vor. Dabei stabilisieren sich drei Moleküle gegenseitig. Forscher der Universitäten Zürich und Birmingham konnten nun zeigen, dass diese Struktur möglicherweise eine interessante Zielstruktur für neue Wirkstoffe ist, auch für Krebsmedikamente. Eva Freisinger und Kollegen entwickelten ein synthetisches zylinderförmiges Molekül, das eine spezifische Stelle der RNA erkennt und genau in eine solche 3-Wege-Gabelung der RNA passt [Phongtongpasuk S et al. Angew Chem Int Ed Engl. 2013 Aug 23. (Epub ahead of print)]. Durch diese struktur-basierte Erkennung könnte die betreffende RNA gezielt inhibiert werden und möglicherweise die Aktivität der Mitochondrien reduzieren. Die Folge: der Zellzyklus wird gehemmt und die Apoptoserate steigt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Tumoren der Lunge

Niedrigdosis-CT bei Lungenkrebs weiter in Diskussion

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Ovarialkarzinom: dosisdichte Chemotherapie

Literatur kompakt_Tumoren der Lunge

Einfache oder doppelte Erhaltungstherapie?

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Brusterhalt bei Mammakarzinom noch nicht ausgereizt

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise