Skip to main content
main-content
Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde 5/2007

01.05.2007 | Originalien

Inanspruchnahme von Homöopathie und Konsultation von Heilpraktikern

Ergebnisse einer deutschen Geburtskohortenstudie (LISA) im Alter von 2 Jahren

verfasst von: A. Zutavern, B. Schaaf, A. von Berg, M. Borte, O. Herbarth, H.E. Wichmann, J. Heinrich, LISA-Studiengruppe

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 5/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Alternative Heilmethoden sind weit verbreitet. Unser Ziel war es, die Häufigkeit der Inanspruchnahme von Homöopathie und Heilpraktikern bei 2-jährigen Kindern zu bestimmen und zu beschreiben, welche Familien dieses Angebot nutzen.

Material und Methoden

Es handelt sich um eine multizentrische, prospektive Geburtskohortenstudie (LISA) (n=3097). Informationen zu Gesundheitsparametern und Umweltfaktoren wurden von der Geburt bis zum Alter von 2 Jahren durch Fragebögen halbjährlich gesammelt und im Alter von 2 Jahren ausgewertet.

Ergebnisse

28% der Kinder wurden im 2. Lebensjahr homöopathisch, 4,5% im vorangegangenen Halbjahr vom Heilpraktiker behandelt. Homöopathie wurde häufiger von älteren, gebildeteren, nichtrauchenden, atopischen Eltern bei Mittelohrentzündung, Ekzem, Atemwegs- und allergischen Erkrankungen eingesetzt, Heilpraktikerbesuche bei Nahrungsmittelallergien und Neurodermitis. Beide Patientengruppen wurden seltener geimpft.

Schlussfolgerungen

Alternative Heilmethoden und Heilpraktikerkonsultationen spielen bei 2-Jährigen eine wesentliche Rolle in der Gesundheitsversorgung und stehen im Zusammenhang mit einer geringeren Durchimpfung.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Armishaw J, Grant CC (1999) Use of complementary treatment by those hospitalised with acute illness. Arch Dis Child 81: 133–137 PubMed Armishaw J, Grant CC (1999) Use of complementary treatment by those hospitalised with acute illness. Arch Dis Child 81: 133–137 PubMed
2.
Zurück zum Zitat Eisenberg DM, Kessler RC, Foster C et al. (1993) Unconventional medicine in the United States. Prevalence, costs, and patterns of use. N Engl J Med 328: 246–252 CrossRefPubMed Eisenberg DM, Kessler RC, Foster C et al. (1993) Unconventional medicine in the United States. Prevalence, costs, and patterns of use. N Engl J Med 328: 246–252 CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Ernst E (1994) Complementary medicine in Germany. BMJ 309: 543 Ernst E (1994) Complementary medicine in Germany. BMJ 309: 543
4.
Zurück zum Zitat Ernst E (1999) Prevalence of complementary/alternative medicine for children: a systematic review. Eur J Pediatr 158: 7–11 CrossRefPubMed Ernst E (1999) Prevalence of complementary/alternative medicine for children: a systematic review. Eur J Pediatr 158: 7–11 CrossRefPubMed
5.
6.
Zurück zum Zitat Ernst E (2000) Prevalence of use of complementary/alternative medicine: a systematic review. Bull World Health Organ 78: 252–257 PubMed Ernst E (2000) Prevalence of use of complementary/alternative medicine: a systematic review. Bull World Health Organ 78: 252–257 PubMed
7.
Zurück zum Zitat Ernst E (2001) Rise in popularity of complementary and alternative medicine: reasons and consequences for vaccination. Vaccine [Suppl 1] 20: S90–S93 Ernst E (2001) Rise in popularity of complementary and alternative medicine: reasons and consequences for vaccination. Vaccine [Suppl 1] 20: S90–S93
8.
Zurück zum Zitat Ernst E, Fugh-Berman A (2002) Complementary and alternative medicine: what is it all about? Occup Environ Med 59: 140–144 CrossRefPubMed Ernst E, Fugh-Berman A (2002) Complementary and alternative medicine: what is it all about? Occup Environ Med 59: 140–144 CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Heinrich J, Bolte G, Holscher B et al. (2002) Allergens and endotoxin on mothers‘ mattresses and total immunoglobulin E in cord blood of neonates. Eur Respir J 20: 617–623 CrossRefPubMed Heinrich J, Bolte G, Holscher B et al. (2002) Allergens and endotoxin on mothers‘ mattresses and total immunoglobulin E in cord blood of neonates. Eur Respir J 20: 617–623 CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Negele K, Heinrich J, Borte M et al. (2004) Mode of delivery and development of atopic disease during the first 2 years of life. Pediatr Allergy Immunol 15: 48–54 CrossRefPubMed Negele K, Heinrich J, Borte M et al. (2004) Mode of delivery and development of atopic disease during the first 2 years of life. Pediatr Allergy Immunol 15: 48–54 CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Schafer T, Riehle A, Wichmann HE et al. (2002) Alternative medicine in allergies – prevalence, patterns of use, and costs. Allergy 57: 694–700 CrossRefPubMed Schafer T, Riehle A, Wichmann HE et al. (2002) Alternative medicine in allergies – prevalence, patterns of use, and costs. Allergy 57: 694–700 CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat South M, Lim A (2003) Use of complementary and alternative medicine in children: too important to ignore. J Paediatr Child Health 39: 573–574 CrossRefPubMed South M, Lim A (2003) Use of complementary and alternative medicine in children: too important to ignore. J Paediatr Child Health 39: 573–574 CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Wilson K, Busse JW, Gilchrist A et al. (2005) Characteristics of pediatric and adolescent patients attending a naturopathic college clinic in Canada. Pediatrics 115: e338–e343 CrossRefPubMed Wilson K, Busse JW, Gilchrist A et al. (2005) Characteristics of pediatric and adolescent patients attending a naturopathic college clinic in Canada. Pediatrics 115: e338–e343 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Inanspruchnahme von Homöopathie und Konsultation von Heilpraktikern
Ergebnisse einer deutschen Geburtskohortenstudie (LISA) im Alter von 2 Jahren
verfasst von
A. Zutavern
B. Schaaf
A. von Berg
M. Borte
O. Herbarth
H.E. Wichmann
J. Heinrich
LISA-Studiengruppe
Publikationsdatum
01.05.2007
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe 5/2007
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-007-1497-6

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2007

Monatsschrift Kinderheilkunde 5/2007 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.