Skip to main content
main-content

06.08.2018 | Original Article

Incidence of orolingual angioedema after intravenous thrombolysis for stroke

Zeitschrift:
Neurological Sciences
Autoren:
Bruno Censori, T. Partziguian, V. Bonito, M. Sgarzi, R. Riva, D. Alimonti, E. Agazzi, M. Vedovello, B. Frigeni, E. Venturelli, S. La Gioia, V. Barcella, L. Daleffe, L. Longhi, F. Ferri, R. Cosentini, M. R. Rottoli

Abstract

Introduction

Orolingual angioedema (OA) is a known adverse effect of intravenous (i.v.) alteplase. We analyzed all patients treated with i.v. alteplase for stroke at our hospital since approval of i.v. thrombolysis in Italy in 2004 to assess the incidence of this complication.

Patients and results

Four hundred thirty-three patients received alteplase for stroke from April 2004 to May 2017. Two women developed OA (0.4%; 95% confidence interval 0.1 to 1.6%). Angioedema was mild in one case and severe in the other, with massive swelling of the lips, tongue, and oropharyngeal mucosa, and oropharyngeal bleeding, requiring intubation. Neither patient used ACE-inhibitors.

Discussion

The incidence of orolingual angioedema was very low in our series. Although OA is usually mild, anaphylactoid reactions may rarely occur, because of the variable degree of activation of the complement system and kinin cascade caused by alteplase. In such instances, admission to neurointensive care may be required. Specific bradykinin antagonists or drugs that target the kallikrein-kinin system are beginning to be used in the more severe cases. Thus, doctors and nurses caring for acute stroke patients need to be able to recognize and treat this complication.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 22. Oktober 100 € günstiger.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher