Skip to main content
main-content

22.01.2019 | Industrieforum | Ausgabe 1/2019

hautnah dermatologie 1/2019

Indikationserweiterung für Dexpanthenol

Zeitschrift:
hautnah dermatologie > Ausgabe 1/2019
Autor:
red
_ Dexpanthenol (Bepanthen®) wird bereits seit vielen Jahren als Wund- und Heilsalbe genutzt. Es handelt sich um eine Vorstufe der Pantothensäure und der Wirkstoff ist damit Teil des Vitamin-B-Komplexes. „Dieser ist insbesondere für die Haut und Schleimhaut wichtig“ betont Prof. Ehrhardt Proksch, Kiel. Es ist nach dessen Darstellung gut belegt, dass Dexpanthenol die Reparatur der Hautschutzbarriere nach Verletzungen forciert und dass die Hydratation der Haut nach Irritationen durch Detergenzien verbessert und Juckreiz gelindert wird. Außerdem hält der Wirkstoff Wunden und Narben elastisch, hat antimikrobielle Eigenschaften und wirkt antioxidativ. „Dexpanthenol mindert somit Zellschädigungen und generell die Hautalterung“, erklärt der Dermatologe. Aktuelle Befunde aus neu entwickelten 3D-Hautmodellen sowie Genexpressionsstudien belegen weitere Effekte. So verbessert Dexpanthenol die Barrierestruktur der Haut und fördert die Proliferation und Migration von Fibroblasten der menschlichen Dermis. Der Wirkstoff hat zudem Einfluss auf die Expression von Genen, die vor allem in der frühen Phase der Wundheilung bedeutsam sind. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2019

hautnah dermatologie 1/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise