Skip to main content
main-content

11.10.2014 | Pharmaforum | Ausgabe 5/2014

Pädiatrie 5/2014

Infantiles Hämangiom: kindgerechte Propranolol-Trinklösung verfügbar

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 5/2014
Autor:
Andrea Warpakowski
_ Bisherige Therapieoptionen für das proliferierende infantile Hämangiom von Säuglingen haben große Nachteile, betonte Prof. Dr. Peter Höger, Leiter der Pädiatrie und Pädiatrischen Dermatologie des Wilhelmstift Kinderkrankenhauses in Hamburg. Dazu gehören z. B. die systemische Gabe von Kortison und die Injektion von Kortison in den Tumor, die Chemotherapie mit Vincristin, aber auch die endoskopische Laserbehandlung. Mit der Zulassung der kindgerechten Propranolol-Trinklösung (Hemangiol®) gibt es nun einen neuen Standard für proliferierende infantile Hämangiome, bei denen eine systemische Therapie angezeigt ist und die lebens- oder funktionsbedrohend sind, ulzerieren und Schmerzen verursachen und/oder auf einfache Wundpflegemaßnahmen nicht ansprechen oder bei denen die Gefahr für bleibende Narben oder Entstellung besteht. Die europäische Expertenkommission „Infantiles Hämangiom“ habe das orale Propranolol als einzige Option für die Erstlinientherapie dieser schwerwiegenden Hämangiome empfohlen, berichtete Höger. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

Pädiatrie 5/2014 Zur Ausgabe

Fortbildung_Blickdiagnose-Quiz

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise