Skip to main content
main-content

16.04.2018 | Original | Ausgabe 5/2018

Intensive Care Medicine 5/2018

Infection-related ventilator-associated complications in ICU patients colonised with extended-spectrum β-lactamase-producing Enterobacteriaceae

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 5/2018
Autoren:
François Barbier, Sébastien Bailly, Carole Schwebel, Laurent Papazian, Élie Azoulay, Hatem Kallel, Shidasp Siami, Laurent Argaud, Guillaume Marcotte, Benoît Misset, Jean Reignier, Michaël Darmon, Jean-Ralph Zahar, Dany Goldgran-Toledano, Étienne de Montmollin, Bertrand Souweine, Bruno Mourvillier, Jean-François Timsit, for the OUTCOMEREA Study Group
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-018-5154-4) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Members of the OUTCOMEREA Study Group are listed in the Acknowledgements.
François Barbier and Sébastien Bailly contributed equally to this work.
A correction to this article is available online at https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-018-5277-7.

Abstract

Purpose

To investigate the clinical significance of infection-related ventilator-associated complications (IVAC) and their impact on carbapenem consumption in mechanically ventilated (MV) patients colonised with extended-spectrum β-lactamase-producing Enterobacteriaceae (ESBLE).

Methods

Inception cohort study from the French prospective multicenter OUTCOMEREA database (17 ICUs, 1997–2015) including all ESBLE carriers (systematic rectal swabbing at admission then weekly and/or urinary or superficial surgical site colonisation) with MV duration > 48 h and ≥ 1 episode of IVAC after carriage documentation. All ICU-acquired infections were microbiologically documented.

Results

The 318 enrolled ESBLE carriers (median age 68 years; males 67%; medical admission 68%; imported carriage 53%) experienced a total of 576 IVAC comprising 361 episodes (63%) without documented infection, 124 (21%) related to infections other than ventilator-associated pneumonia (VAP), 73 (13%) related to non-ESBLE VAP and 18 (3%) related to ESBLE VAP. Overall, ESBLE infections accounted for only 43 episodes (7%). Carbapenem exposure within the preceding 3 days was the sole independent predictor of ESBLE infection as the causative event of IVAC, with a protective effect (adjusted odds ratio 0.2, 95% confidence interval 0.05–0.6; P < 0.01). Carbapenems were initiated in 9% of IVAC without infection, 15% of IVAC related to non-VAP infections, 42% of IVAC related to non-ESBLE VAP, and 56% of IVAC related to ESBLE VAP (ESBLE VAP versus non-ESBLE VAP: P = 0.43).

Conclusions

IVAC in ESBLE carriers mostly reflect noninfectious events but act as a strong driver of empirical carbapenem consumption. ESBLE infections are scarce yet hard to predict, strengthening the need for novel diagnostic approaches and carbapenem-sparing alternatives.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 97 kb)
134_2018_5154_MOESM1_ESM.docx
Supplementary material 2 (DOCX 21 kb)
134_2018_5154_MOESM2_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Intensive Care Medicine 5/2018 Zur Ausgabe

Obituary

Ted Kolobow

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise