Skip to main content
main-content

03.06.2016 | Infektionen der Genitalorgane | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 2/2016

Beziehung als Risiko
MMW - Fortschritte der Medizin 2/2016

HIV-negative Partner sollen das auch bleiben!

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Sonderheft 2/2016
Autor:
Dr. med. Heiko Jessen
Wichtige Hinweise
The article is part of a supplement not sponsored by the industry.
Paare werden als „serodiskordant“ bezeichnet, wenn nur einer von ihnen mit HIV infiziert ist. Normalerweise bleibt es nicht dabei, und dies ist einer der wichtigsten Faktoren der globalen HIV-Epidemie. Dabei lässt sich die Infektion über den Partner heutzutage gut verhindern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 2/2016 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE

Heilung von HIV: Berechtigte Hoffnung oder Utopie?

FORTBILDUNG . ÜBERSICHT

Das Phänomen des offenen Fensters

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise