Skip to main content
main-content

14.07.2021 | Infektionen der Vagina | Industrieforum | Ausgabe 4/2021

gynäkologie + geburtshilfe 4/2021

Scheidenpilz: Kombination zur Selbstbehandlung

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Ausgabe 4/2021
Autor:
Redaktion Facharztmagazine
Der Sommer ist da und bringt ein paar Gegebenheiten mit sich, die nicht nur Freude bereiten, sondern auch zum verstärkten Auftreten von Scheideninfektionen führen können. Neben hormonellen Veränderungen, beispielsweise bei einer Schwangerschaft, kann auch ein etwa durch Stress geschwächtes Immunsystem zur Entstehung einer Scheidenpilzinfektion beitragen. Im Sommer sorgen der nasse Bikini oder verschwitzte, eng anliegende Kleidung für ein feuchtwarmes Klima im Intimbereich und stark gechlortes Wasser im Pool für eine gereizte Intimhaut. So kann eine Scheidenpilzinfektion begünstigt werden. Besonders für den Hefepilz Candida albicans sind die Voraussetzungen zur Vermehrung während der Sommerzeit günstig. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2021

gynäkologie + geburtshilfe 4/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise