Skip to main content

alle Nachrichten zum Thema

Teststreifen zur Urin-Analyse

15.05.2024 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

S3-Leitlinie zur unkomplizierten Zystitis: Auf Antibiotika verzichten?

Welche Antibiotika darf man bei unkomplizierter Zystitis verwenden und wovon sollte man die Finger lassen? Welche pflanzlichen Präparate können helfen? Was taugt der zugelassene Impfstoff? Antworten vom Koordinator der frisch überarbeiteten S3-Leitlinie, Prof. Florian Wagenlehner.

Glomerulationen bei interstitieller Zystitis

03.05.2024 | Zystitis | Nachrichten

Männern mit Zystitis Schmalband-Antibiotika verordnen

Die akute Zystitis von Männern und ihre Therapie sind wenig erforscht. Norwegische Forscher haben das nachgeholt. Ihr Rat: Erst einmal keine Breitbandantibiotika verordnen.

Teststreifen zur Urin-Analyse

02.05.2024 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

D-Mannose ohne Nutzen in der Prävention von HWI-Rezidiven

D-Mannose, eine Hoffnungsträgerin in der Rezidivprophylaxe von Harnwegsinfektionen, hat in einer Studie nicht mehr bewirken können als ein Placebo. Die Empfehlung zur Einnahme entfalle damit, so die Autoren.

Leukozyturie: bakterielle Harnwegsinfektion?

20.04.2024 | EAU 2024 | Kongressbericht | Nachrichten

Harnwegsinfektprophylaxe: Es geht auch ohne Antibiotika

Beim chronischen Harnwegsinfekt bei Frauen wird bisher meist eine Antibiotikaprophylaxe eingesetzt. Angesichts der zunehmenden Antibiotikaresistenz erweist sich das Antiseptikum Methenamin-Hippurat als vielversprechende Alternative, so die Auswertung einer randomisierten kontrollierten Studie.

Gestapelte Blister

16.04.2024 | DGIM 2024 | Kongressbericht | Nachrichten

Drei Mythen bei der Antibiotikatherapie

Bakterizid ist besser, Fosfomycin schlägt Nitrofurantoin an der Blase und die Herzklappe braucht Aminoglykosid: Drei Mythen, die nicht so ganz stimmen.

Mann spaziert in Dämmerung

08.04.2024 | Andrologie | Nachrichten

Wie toxische Männlichkeit der Gesundheit von Männern schadet

Stark, erfolgreich, allzeit belastbar – das sind Erwartungen, die Jungen und Männer von der Gesellschaft spüren. Das kann sie „toxisch“ werden lassen – und letztlich sogar der Gesundheit schaden, mahnt Dr. Dirk Sander von der Deutschen Aidshilfe.

Medikamente werden aus dem Schrank geholt

14.11.2023 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Maßnahmenpaket senkt Rate der Zweitlinienverordnungen bei HWI

Die Verschreibung unangemessener Antibiotika bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen der Frau lässt sich durch eine multimodale Intervention offenbar deutlich zurückfahren. Das zeigt eine Studie mit 110 Allgemeinarztpraxen in fünf Bundesländern.

Urinstreifentest

22.10.2023 | DGfN 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Harnwegsinfekte: Diagnostische Standards und Therapieinnovationen

Bei der Definition und Therapie von Harnwegsinfekten (HWI) bestehen nach wie vor erstaunliche Unklarheiten. Neue Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich einer Impfung, stehen im Fokus der Forschung.

SARS-CoV‑2-Nachweis in der Niere

18.10.2023 | DGfN 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Renale Virusinfektionen: aktuelle Erkenntnisse und Therapieansätze

Das Hauptaugenmerk der Nephrologie konzentriert sich weiterhin auf die renale Gefährdung durch COVID-19. Allerdings sind andere, teils vermeidbare, Virusinfektionen mit begleitenden renalen Effekten für die Patienten von größerer Signifikanz. 

Perianale Affenpocken-Infektion

02.10.2023 | DGVS 2023 | Kongressbericht | Nachrichten

Affenpocken im Analbereich

15 Monaten nach ihrem Beginn ist die weltweite Affenpocken-Epidemie durch Distanzmaßnahmen, Impfung und Therapie abgeflaut. Ausbrüche wird es aber weiter geben. Deshalb ist die Kenntnis der Erkrankung und ihrer Therapie weiter wichtig.

20.07.2023 | Epididymitis | Nachrichten

Blut im Sperma geht Symptomen von Epididymitis oft voraus

Nicht wenige Patienten, die eine akute Epididymitis entwickeln, stellen Tage vor den skrotalen Beschwerden Blut in ihrem Sperma fest. Das eröffnet die Möglichkeit, der Entzündung des Nebenhodens rechtzeitig entgegenzuwirken.

Ärztin schallt Mädchen

15.06.2023 | Harnwegsinfektionen in der Pädiatrie | Nachrichten

Beim ersten fieberhaften Harnwegsinfekt immer ein Ultraschall?

Um die Relevanz der sonografischen Untersuchung bei Kindern mit einem ersten fieberhaften Harnwegsinfekt besser einschätzen zu können, hat ein kanadisches Forschungsteam die Häufigkeit von (klinisch relevanten) Befunden zu quantifizieren versucht.

Hände halten Zäpfchenpackung

23.05.2023 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Effektive Prävention rezidivierender Harnwegsinfekte mit lokalem Östrogen?

Zur Vorbeugung von wiederkehrenden Harnwegsinfektionen (HWI) bei postmenopausalen Frauen ist intravaginal eingebrachtes Östrogen eine Option. Wie effektiv diese Methode ist, wurde nun in einer US-amerikanischen Studie untersucht.

Arzt-Patienten-Gespräch

16.05.2023 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Postexpositionsprophylaxe verhindert Mehrzahl der bakteriellen STI

Wenn bei Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), oder Transfrauen innerhalb des letzten Jahres eine sexuell übertragbare Infektion (STI) bakteriellen Ursprungs diagnostiziert wurde, kann es sich lohnen, eine Postexpositionsprophylaxe mit Doxycyclin anzubieten.

Rötlich gefärbte Urinprobe in Hand von Ärztin

17.03.2023 | Hämaturie | Nachrichten

Intravesikales Adrenalin stoppt refraktäre Blutung

Die Instillation einer verdünnten Adrenalinlösung stillt Blutungen aus der Blase, die nicht auf andere Maßnahmen reagieren. Ein urologisches Team aus Taiwan hat die Methode getestet.

Junge Frau nach Kettlebell-Workout

09.03.2023 | Harninkontinenz | Nachrichten

Fördert CrossFit-Training Harninkontinenz bei Frauen?

Der US-amerikanische Trendsport CrossFit ist längst auch in Deutschland verbreitet. Das intensive Training kann jedoch den Beckenboden belasten – eine Metaanalyse weist auf eine hohe Harninkontinenzrate unter den Teilnehmerinnen hin.

Rosafarbene Tabletten auf pinkem Untergrund

20.10.2022 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Harnwegsinfekte: Wirksamkeit der D-Mannose bleibt ungewiss

Aufgrund der Beobachtung, dass D-Mannose die Adhäsion der Bakterien an das Urothel verhindern kann, wird der Einfachzucker zur Vorbeugung und Behandlung von Harnwegsinfektionen eingesetzt. In einer Cochrane-Analyse suchte man nach Beweisen für die klinische Wirksamkeit.

Fiebernder Säugling und Mutter

23.09.2022 | Das fiebernde Kind | Nachrichten

Der fiebernde Säugling: Das taugt der Urinstix

Wenn Säuglinge bis zum Alter von drei Monaten fiebern, steckt oft ein Harnwegsinfekt dahinter. Ob und wie gut Urinteststreifen hier weiterhelfen können, haben irische und britische Mediziner untersucht.

Illustration: Harnwegsinfekt

08.09.2022 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Wann treten Infektionen nach BCG-Instillation auf?

Die intravesikale Instillation von Bacillus Calmette-Guérin (BCG) ist eine anerkannte Strategie zur Reduktion des Rezidivrisikos beim nicht-muskelinvasiven Blasenkarzinom (NMIBC). Wie lange nach der Instillation es zu Infektionen kommen kann, wurde von finnischen Forschenden ermittelt.

Zystoskopie eines exophytischen Blasentumors

10.08.2022 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Rezidivierende Harnwegsinfekte der Frau: Was bringt die Zystoskopie?

Auch wenn die Leitlinien das nicht vorsehen: Nach Daten eines spezialisierten US-Zentrums kann die Zystoskopie auch bei Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfekten, die keine verdächtigen Zusatzbefunde haben, wertvolle Informationen liefern.

Affenpocken-Virus

10.08.2022 | Mpox-Viren | Nachrichten

Verlauf von Affenpocken verändert sich

In einer britischen Kohorte mit Affenpocken wurden neue Symptome beobachtet sowie Veränderungen bei der Reihenfolge ihres Auftretens. Zudem hatte nur ein kleiner Teil der Erkrankten Kontakt zu Menschen mit bestätigter Infektion gehabt.

Humane Papillomaviren

19.07.2022 | EAU 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Virusinfektionen: Auch ein urologisches Thema

Viruserkrankungen und deren Folgen gewinnen in der Urologie zunehmend an Bedeutung. Auf dem EAU-Kongress wurde die Relevanz von COVID-19, HPV, ZIKA oder Ebola-Viren für die urologische Praxis diskutiert. Dabei steht der präventive Aspekt besonders im Vordergrund.

Ärztin macht Ultraschall bei einer Schwangeren

29.06.2022 | Pyelonephritis | Nachrichten

Schwere akute Pyelonephritis bei einer Schwangeren

Für Schwangere ist das Risiko besonders hoch, an einer Pyelonephritis zu erkranken. Einen besonders tragischen Fall mit einem perirenalen Abszess, der mit einer Totgeburt endet, schildern drei Ärzte aus Tunesien.

Urinteststreifen

19.06.2022 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Urin vom Mittelstrahl: Zu kompliziert für die Praxis?

Muss man Frauen mit V. a. Harnwegsinfektion wirklich zumuten, eine Probe vom Mittelstrahl zu gewinnen? Studien deuten darauf hin, dass die Ergebnisse in der Praxis nicht besser ausfallen als mit anderen nichtinvasiven Methoden.

Springer Medizin Podcast - Sepsis

03.06.2022 | Sepsis | Podcast | Nachrichten

Lebensgefahr Sepsis – Wie Sie frühe Anzeichen richtig deuten

Könnte das eine Sepsis sein? Oft keimt der Verdacht zu spät auf – und so stirbt rein rechnerisch alle sieben Minuten in Deutschland ein Mensch an den Folgen einer Blutvergiftung. Prof. Dr. Michael Christ hat Empfehlungen für die Sepsis-Früherkennung und die wichtigsten Schritte in der präklinischen Rettungskette parat.

Spritze wird aufgezogen

20.04.2022 | Gonorrhoe | Nachrichten

Meningokokken-Impfung könnte vor Tripper schützen

Die Zahl der Gonorrhö-Infektionen in Europa steigt, während die Therapie durch Antibiotikaresistenzen schwieriger wird. Helfen könnte ein Impfstoff gegen Meningokokken der Serogruppe B – darauf weisen gleich drei neue Studien hin.

Springer Medizin Podcast - Delir

25.02.2022 | Diagnostik in der Geriatrie | Podcast | Nachrichten

Delir – was tun, wenn alte Menschen "vom Weg abkommen"

Ein Delir ist bei alten Menschen im Pflegeheim, in der stationären Behandlung und vor allem postoperativ eine häufige und gefährliche Komplikation. Die beste Therapie ist die Prävention. Diese beginnt mit dem Wissen über prädisponierende Faktoren und akute Auslöser, dem Erkennen von Warnzeichen und schnellem entschlossenen Handeln.

Arzt klärt urologischen Patient auf

24.02.2022 | Spezielle urologische Diagnostik | Nachrichten

Weniger Infektionen nach transperinealer Prostatabiopsie

Weniger Infektionen bei ebenbürtiger Krebsdetektion: Ein Vergleich von transperinealer und transrektaler Prostatabiopsie ist in einer chinesischen Studie klar zugunsten Ersterer ausgefallen.

Häusliche Gewalt

22.02.2022 | Allgemeine Gynäkologie | Nachrichten

Partnergewalt betrifft in Europa fast jede fünfte Frau

Gewalt durch den Intimpartner ist weltweit häufig, auch in Europa. Eine aktuelle WHO-Studie legt das internationale Ausmaß offen. Dabei ist ein Aspekt besonders besorgniserregend.

Mann hält die Hand vor den Genitalbereich

15.02.2022 | Überaktive Blase und Dranginkontinenz | Nachrichten

Ulzerative Zystitis nach Ketaminexzess

Ketamin als Partydroge ist im Kommen. Was viele nicht wissen: Die Substanz kann den Nutzer nicht nur in Rauschzustände versetzen, sondern auch eine ganz profane und sehr unangenehme Nebenwirkung auslösen.

Staphylococcus aureus

20.01.2022 | Antibiotika | Nachrichten

Mehr Tote durch Antibiotikaresistenzen als durch HIV

Die Antibiotikaresistenz von Krankheitserregern ist zu den führenden Todesursachen aufgestiegen. Laut des „Global Research on Antimicrobial Resistance“-Reports rangiert sie noch vor HIV und Malaria.

Petrischale mit Bakterienkultur

10.01.2022 | Endokarditis | Nachrichten

Seltene Ursache einer Endokarditis

Die Ursache einer akuten Arthritis mit Hauteffloreszenzen und Fieber wird erst entdeckt, als der 54-jährige Patient kurz darauf zum kardialen Notfall wird.


Masern, Mumps, Röteln im Impfpass

01.12.2021 | Mumps | Nachrichten

Mumps immer öfter auch bei vollständig Geimpften

An Mumps erkranken zunehmend auch Kinder und Jugendliche, die vollständig geimpft sind. Aktuelle Daten aus den USA belegen dies eindrücklich und weisen auf besondere Risikokonstellationen hin. 

Petrischale mit Bakterienkolonien

07.10.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

Vor Prostatabiopsie empfiehlt sich ein Rektalabstrich

Um Infektionen nach einer Prostatabiopsie zu vermeiden, empfehlen US-Forscher das Anlegen einer Kultur auf der Grundlage eines Rektalabstrichs. In ihrer Studie ermöglichte das eine gezielte antibiotische Prophylaxe, welche die Infektionsgefahr fast halbierte.

Nahaufnahme von Laufschuhen

11.10.2021 | DGfN 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Hantavirus: Nicht immer ist der Verlauf blande

Klinisch imponiert die Hantainfektion als grippaler Infekt. Relativ häufig kommt es begleitend zur passageren Niereninsuffizienz. Zudem ist die symptomatische Zuordnung eine differenzialdiagnostische Herausforderung.

Urinteststreifen

15.09.2021 | DGU 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Antibiose bei Bakteriennachweis im Urin? Fake News!

„Ein Bakteriennachweis im Urin muss immer antibiotisch behandelt werden“ – trotz besseren Wissens und deutlichen Hinweisen in der Literatur wird diese Praxis insbesondere im niedergelassenen Bereich weiterhin praktiziert. Es betrifft Hausärzte, Internisten, Gynäkologen und Urologen.

Dgitalisiertes Modell des Harntraktes

13.09.2021 | DGU 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

DGU-Kongress wird zum „eye opener“

Zum Start des 73. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) spricht sich DGU-Präsident Professor Arnulf Stenzl für eine verstärkte Zusammenarbeit von Urologen in Europa aus – und er ordnet die Therapieoptionen für Männer mit benignem Prostatasyndrom ein.

Humanes Papillomvirus

06.09.2021 | Erkrankungen durch Humane Papillomviren | Nachrichten

Nicht impfprävalente HPV-Infektionen nehmen zu

Eine aktuelle Studie aus den USA bestätigt erneut, dass die HPV-Impfung Mädchen und junge Frauen vor einer Infektion mit den die Vakzine umfassenden Virusstämmen schützt. Gleichzeitig offenbart sie auch ein Problem.

Neisseria gonorrhoeae

23.07.2021 | IAS 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Antibiotikaresistenzen bei STIs: Inzidenz senken ist oberstes Gebot

Ob Gonorrhö, Mycoplasma genitalum oder Syphilis: Antibiotikaresistenzen haben bei sexuell übertragbaren Erkrankungen (STI) deutlich zugenommen. Wichtige Gegenmaßnahmen sind im Grunde überall ähnlich, erläuterte Prof. Fairley vom Melbourne Sexual Health Center der Monash Universität, Australien.

Junge Frau erhält eine Impfung

12.07.2021 | Humane Papillomviren | Nachrichten

Impfängste behindern Durchimpfung gegen HPV

Zweifel an der Sicherheit von Impfstoffen sind nicht nur für die Impfkampagne gegen COVID ein Problem. Auch bei der Impfung gegen HPV scheint das öffentliche Vertrauen zu schwinden.

hands holding red AIDS awareness ribbon

17.06.2021 | HSK 2021 | Nachrichten

Wie sich Corona auf sexuell übertragbare Infektionen auswirkt

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind weniger Fälle von Infektionen mit Hepatitis C und HIV gemeldet worden. Eigentlich eine gute Nachricht, doch beim Hauptstadtkongress zeigte sich das RKI gerade hierüber besorgt.

Harndrang

22.04.2021 | DGIM 2021 | Nachrichten

Antibiose bei HWI: Single-shot nur für Frauen

Diagnostik und Therapie bei Harnwegsinfektionen weisen einige geschlechterspezifische Unterschiede auf. In Studien sind Frauen bevorzugt.

Magnetresonanztomograph

10.02.2021 | Prostatitis | Nachrichten

Inzidentelle Prostatitis in MRT bedarf keiner weiteren Tests

Werden Männer einer Magnetresonanztomografie (MRT) der Prostata unterzogen, lautet eine relativ häufige Diagnose auf Prostatitis. Klinisch scheint das jedoch kaum von Bedeutung zu sein.

Junge Frau im Bett bekommt Orgasmus

02.02.2021 | Oropharynxkarzinom | Nachrichten

Oralsex schon beim „ersten Mal“ erhöht das Krebsrisiko

Das Risiko, ein Mundhöhlenkarzinom durch HPV zu entwickeln, hängt offenbar von ganz bestimmten Verhaltensweisen beim Sex ab: Besonders gefährdet ist, wer schon beim „ersten Mal“ Oralsex praktiziert hat, diesen mit vielen wechselnden Partnern betreibt und dabei tiefe Zungenküsse tauscht.

Podcast – unkomplizierte Harnwegsinfekte

29.01.2021 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Podcast | Nachrichten

Unkomplizierte Harnwegsinfekte – Fallstricke in Therapie und Diagnostik

In dieser Folge besprechen wir, wie ein unkomplizierter Harnwegsinfekt von einem komplizierten differenziert werden kann und welche Therapie dementsprechend folgen sollte. Und natürlich darf bei diesem Thema auch die Diskussion über den Einsatz von Antibiotika nicht fehlen.

Purple Urine Bag Syndrome

13.01.2021 | Harninkontinenz | Nachrichten

Warum färbte sich der Urinbeutel lila?

Wenn der Urinbeutel für den Blasenkatheter plötzlich im schönsten Violett leuchtet, ist das für den Patienten ein beunruhigendes Zeichen. Im vorliegenden Fall konnten die Klinikärzte jedoch rasch Entwarnung geben. Hätten Sie gewusst, was es mit dem Phänomen auf sich hat?

Podcast - HIV-Infektion

27.11.2020 | HIV | Podcast | Online-Artikel

HIV-Therapie – eine medizinische Erfolgsgeschichte

Ein Drittel der HIV-Infektionen wird spät diagnostiziert und das liegt daran, dass im Sprechzimmer "bestimmte Fragen nicht gestellt werden", sagt Prof. Rockstroh, Bonn. Dabei sind HIV-Therapien, wenn sie frühzeitig eingesetzt werden, sehr erfolgreich. Tipps zur Diagnostik und Beratung sowie einen Überblick über aktuelle und zukünftige Behandlungsoptionen, gibt Prof. Rockstroh in dieser Podcast-Episode.

Paar im Bett

03.11.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Jung, sexuell aktiv, asymptomatisch: Bei 11% STI festgestellt

Bei jedem Neunten der sexuell aktiven asymptomatischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde in einer Untersuchung der Ruhr-Universität Bochum eine Infektion mit Chlamydia trachomatis und/oder Neisseria gonorrhoeae festgestellt.

Frau hält Kapseln in der Hand

29.10.2020 | Zystitis | Nachrichten

Makulopathie bei jedem Fünften mit PPS-Langzeittherapie

Pentosanpolysulfat-Natrium (PPS) steht unter Verdacht, eine pigmentäre Makulopathie auszulösen. Das Risiko steigt offenbar mit der Dauer der Anwendung und der kumulativen Dosis.

Schriftzug Urolithiasis

06.10.2020 | Best-of DGU 2020 | Nachrichten

So gelingt die kalkulierte Antibiose bei Infektsteinen

Die Zusammensetzung der Harnsteine bestimmt die nachfolgenden Behandlungskonzepte wie endourologische Steinentfernung oder medikamentöse Therapie mit Steinauflösung. Im Falle von Infektsteinen ist auch die richtige antibiotische Therapie wichtig.

Patient im Gespräch mit Ärztin

30.09.2020 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

HWI behandeln ohne Antibiotikum: Wie riskant bei Senioren?

Der Verzicht auf ein Antibiotikum bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen erhöht auch bei älteren Patienten nicht das Risiko einer Blutstrominfektion.

Paar im Bett

23.09.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Fast jeder Sechste möchte mit seinem Arzt einmal über STI reden

Eine Minderheit der Deutschen hat mit einem Arzt schon einmal über sexuell übertragbare Krankheiten (STI) geredet, so eine große Sex-Studie – es würden aber gerne mehr. Und: die Forscher haben eine Erklärung, warum Männer mit mehr Frauen geschlafen haben wollen als umgekehrt.

Fieber messen beim Baby mit Stirnthermometer

03.08.2020 | Harnwegsinfektionen in der Pädiatrie | Nachrichten

Bei fieberndem Säugling immer HWI abklären!

Die Urinuntersuchung ist laut Prof. Reinhard Berner bei jedem fiebernden Säugling obligat. Der Experte warnt eindringlich vor den Folgen einer zu spät behandelten Harnwegsinfektion im Kleinkindalter.

16.07.2020 | Fortbildungswoche 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Therapeutisch herausfordernd: Wenn „super bugs“ die Harnröhre besiedeln

Gonokokken, Chlamydien und Mykoplasmen sind hierzulande die drei häufigsten Erreger einer Urethritis. Und sie machen zunehmend Probleme. Denn die Resistenzentwicklung wird immer dramatischer, die Therapie dieser „super bugs“  immer problematischer.

Thermometer in der Sonne

14.07.2020 | Urolithiasis | Nachrichten

Hitzewellen setzen auch Nieren und Spermien zu

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) warnt mit Blick auf wiederkehrende Hitzeperioden vor einer langfristigen Zunahme urologischer Erkrankungen. Auch die Spermienqualität könnte leiden.

Frau hat gynäkologische oder nephrologische Probleme

24.06.2020 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Mit topischem Östrogen gegen rezidivierende Harnwegsinfekte

Zu den urogenitalen Beschwerden, die Frauen nach der Menopause plagen können, gehören wiederkehrende Harnwegsinfektionen. Mit lokalen Östrogenpräparaten lässt sich die Situation lindern.

Dringender Notfall im Krankenhaus

26.05.2020 | Prostatitis | Nachrichten

Tödliche Komplikation nach Prostatabiopsie

Ein 60-Jähriger mit Diabetes kommt wegen eines verdächtigen Befundes zur transrektalen Prostatabiopsie. Die Folgen wird er nicht überleben, obwohl gar kein Karzinom diagnostiziert wird.

Illustration Spermien

27.04.2020 | SARS-CoV-2 | Nachrichten

SARS-CoV-2 im Sperma gesucht und nicht gefunden

In einer kleinen chinesischen Studie ist es nicht gelungen, den COVID-19-Erreger SARS-CoV-2 im Sperma erkrankter Männer nachzuweisen. Offenbar findet das Virus in Hodenzellen keine geeigneten Andockstellen.

Schild Arztpraxis geschlossen

05.03.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Entschädigung für Praxisschließung wegen Corona-Virus?

Ein konkretes Tätigkeitsverbot eines Arztes oder Praxismitarbeiters infolge einer SARS-CoV-2-Infektion führt zu einem Erstattungsanspruch gegenüber dem Staat. Alle anderen Ausfallkosten können nur mit Versicherungspolicen abgedeckt werden.

Blutproben

11.12.2019 | HIV | Nachrichten

HIV-Infektion bei Frauen oft erst spät diagnostiziert

In ihrem aktuellen Bericht „HIV/AIDS surveillance in Europe 2019“ hat die WHO 10-Jahres-Daten zur Entwicklung von HIV und AIDS in Europa publiziert. Auffällig ist unter anderem der Trend zur späten Diagnose, insbesondere bei Frauen.

Männliche Reproduktionsorgane Zeichnung

05.12.2019 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

Enukleieren ist besser als resezieren und vaporisieren

Die neuen endoskopischen Verfahren zur Reduktion von Prostatagewebe sind sicherer als die monopolare transurethrale Resektion. Methoden zur Enukleation führen darüber hinaus auch zu besseren Ergebnissen.

06.11.2019 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Asymptomatische Bakteriurie verbessert Ansprechen auf BCG

Patienten mit hochriskantem, nicht muskelinvasivem Blasenkrebs reagieren womöglich besser auf eine Therapie mit Bacillus Calmette-Guérin (BCG), wenn sie darüber hinaus eine asymptomatische Bakteriurie aufweisen.

Junge erhält Impfung

04.10.2019 | DGU 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Warum sollten Urologen impfen?

Die Krone ärztlichen Handelns besteht unzweifelhaft in der primären Prävention, der Verhinderung behandlungsbedürftiger Erkrankungen – also vor allen anderen der Impfung als der wirksamsten medizinischen Maßnahme überhaupt.

Frau auf Toilette

09.10.2019 | Blasenentleerungsstörungen | Nachrichten

Pinkelstopp eher schädlich

Unterbrechen Frauen beim Urinieren absichtlich den Harnstrahl, um ihre Beckenbodenmuskulatur zu trainieren, kann das deutliche Nebenwirkungen haben: Das Restharnvolumen wird erhöht, der maximale Urinfluss reduziert.

Chlamydien-Elementarkörperchen in menschlicher Zelle

26.09.2019 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2019 | Nachrichten

Wann Sie an Chlamydien, Gonokokken & Co denken sollten

Wenn Jugendliche anhaltend über Halsschmerzen klagen, sollte auch an eine sexuell übertragbare Infektion (STI) gedacht werden. Denn „wer nimmt schon beim Blasen ein Kondom“, wie Dr. Anja Potthoff auf dem Pädiatriekongress zitierte. Die Expertin gab Tipps für STI-Diagnostik und -Aufklärung.

Urinproben

03.09.2019 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Asymptomatische Bakteriurie, und doch antibiotisch behandelt

Vor allem bei Älteren und Patienten mit psychischen Veränderungen oder einem auffälligen Urinstatus, die wegen einer asymptomatischen Bakteriurie stationär versorgt werden, ist womöglich die Wahrscheinlichkeit, Antibiotika zu bekommen, groß.

Niere

21.08.2019 | Harnwegsinfektionen in der Pädiatrie | Nachrichten

Zweite Harnwegsinfektion erhöht Gefahr für Nierenvernarbung drastisch

Bereits nach zwei fiebrigen Harnwegsinfektionen steigt bei Kleinkindern das Risiko der Nierenvernarbung drastisch an. Nach einer einzigen Infektion lag sie in einer US-Studie deutlich niedriger als in bisherigen Studien.

13.08.2019 | Infektionen in der Urologie | Nachrichten

Fremdkörper in der Blase entpuppen sich als Magnetkügelchen

Bei einem jungen Mann entpuppte sich ein verdächtiger Fremdkörper als ein Haufen kleiner Magnetkügelchen.

Pärchen am Strand

09.07.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Urlaubsbekanntschaft mit Folgen

Sexuelle Begegnungen im Urlaub hat etwa jeder fünfte Reisende – mit teils unangenehmen Folgen: Tropische Geschlechtskrankheiten. Wie lassen sich diese erkennen?

02.07.2019 | Prostatitis | Nachrichten

Prostatitisähnliche Symptomatik beeinträchtigt Lebensqualität mehr als vermutet

Das Bild der prostatitisähnlichen Symptome ist offenbar komplexer als bisher bekannt. Die Betroffenen klagen vor allem über Schmerzen und Störungen der Sexualfunktion. Aber auch andere gesundheitlichen Störungen, die mit der Symptomatik einhergehen, beeinträchtigen die Lebensqualität deutlich.

Harnblase Unterer Harntrakt

21.05.2019 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Harnblasenkrebs: Infektionen nach BCG-Instillation selten

Infektionen nach BCG-Instillation wegen eines Blasenkarzinoms sind selten – zumindest in Dänemark. Vor allem Männer sind betroffen. Bevorzugt treten extrapulmonale Infektionen auf, meist im Urogenitalbereich.

HI-Virus HIV Infektion

06.05.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

HIV-Infizierte: Bei niedriger Viruslast nicht mehr ansteckend

Patienten mit HIV können ihre Sexualpartner nicht mehr infizieren, wenn bei ihnen dank antiretroviraler Therapie die HI-Viruslast nicht mehr nachweisbar ist. Das gilt auch für Männer, die Sex mit Männern haben. 

Neisseria gonorrhoeae

07.05.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Der Tripper meldet sich eindrucksvoll zurück

Einen Anstieg der Infektionen mit Gonorrhö um 17% binnen eines Jahres hat das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) verzeichnet.

Humanes Papillomvirus

23.04.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

HPV-Infektion durch Oralsex wohl eher selten

Frauen mit zervikaler HPV-Infektion übertragen die Viren offenbar nur sehr selten auf ihre Mundschleimhäute oder die ihres Sexualpartners. In einer deutschen Studie ließ sich eine orale Infektion bei weniger als 1% nachweisen.

Handfläche mit eingezeichneter Kapsel

09.04.2019 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Online-Artikel

BfArM warnt vor Risiken durch Fluorchinolone

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt in einem „Rote-Hand-Brief“ zu Vorsicht bei der Fluorchinolon-Verordnung. Wegen möglicher schwerer Nebenwirkungen sind neue Beschränkungen erlassen worden.

08.04.2019 | AIDS- und Hepatitis-Werkstatt 2019 | Nachrichten

STIs überdiagnostiziert und übertherapiert?

Das Screening auf STIs wird von der deutsch-österreichischen Leitlinie zur Präexpositionsprophylaxe (PrEP) auch bei symptomlosen Patienten vierteljährlich empfohlen. In der Praxis setzen das viele Kollegen nicht um, wie sich anlässlich der 8. Münchner AIDS und Hepatitis Werkstatt Ende März in München zeigte.

Ultraschallbild eines Ovarialkarzinoms

07.04.2019 | Ovarialkarzinom | Nachrichten

Chlamydien könnten Ovarialkarzinomrisiko erhöhen

Mit Entzündungen des oberen weiblichen Genitaltraktes kann das Risiko steigen, an einem Ovarialkarzinom zu erkranken. Welche Rolle dabei sexuell übertragbare Infektionen spielen, haben Onkologen aus Heidelberg untersucht.

11.03.2019 | Geriatrie in der Hausarztpraxis | Nachrichten

HWI im Alter: Gefahr durch verzögerte Antibiotikatherapie

Infektionen der Harnwege nicht oder lediglich verzögert mit Antibiotika zu behandeln, kann bei älteren Patienten fatale Konsequenzen haben.

Harnkatheter

06.03.2019 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Jeder zusätzliche Kathetertag erhöht Gefahr für Harnwegsinfekt

Das Risiko für eine Katheter-assoziierte Harnwegsinfektion steigt exponentiell mit der Dauer der Katheteranwendung – vor allem bei Frauen, Gelähmten und Patienten nach Schlaganfall.

Wasserglas, das überläuft

10.10.2018 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Viel Wasser trinken beugt Harnwegsinfekten vor

Frauen, die unter wiederkehrenden Harnwegsinfekten leiden, sind gut beraten, ihre Trinkmenge zu erhöhen.

Frau schreibt Bericht

09.10.2018 | DGU 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Zystitis: Schneller zum Befund mit ACSS-Fragebogen

Der ACSS-Fragebogen ermöglicht eine sorgfältige und differenzierte Untersuchung von Frauen mit Zystitis-ähnlichen Symptomen. Auch zur Bewertung der Effizienz einer durchgeführten Therapie kann das Diagnostik-Tool eingesetzt werden.

Agarplatte mit Bakterienkultur

08.10.2018 | DGU 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Hygieneaufklärung ohne Panikmache

Bei immer weiter zunehmenden multiresistenten Erregern (MRE) kann nur ein neben dem Gesundheitssystem alle Bereiche des Lebens umfassendes Management (Hygiene, Therapie) das weitere Vordringen dieser großen Gefahr verringern.

Junge erhält Impfung

08.10.2018 | DGU 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

HPV-Jungsimpfung: Aufklärung tut Not

Die STIKO hat vor Kurzem die HPV-Impfung auch für Jungen zwischen 9 und 14 Jahren empfohlen. Ziel muss nun sein, die Folgender erheblichen Impflücke bei den Mädchen durch Förderung der Jungsimpfung zu schließen.

09.10.2018 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Typ-1-Diabetes geht mit urologischen Komplikationen einher

Mit Blick auf die Begleiterscheinungen von Typ-1-Diabetes werden urologische Komplikationen eher am Rande erwähnt. Das ist unangebracht: Nur eine Minderheit der Patienten hat keine urologischen Probleme.

18.09.2018 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Nierenpatienten mit akuter HWI besonders gefährdet

Bei älteren Patienten mit vorbestehender Niereninsuffizienz kann eine akute Harnwegsinfektion trotz antibiotischer Therapie gefährlich werden: In einer britischen Studie waren die Raten der Klinikeinweisungen wegen akutem Nierenversagen oder Sepsis abhängig von der eGFR deutlich erhöht.

10.09.2018 | Impfen in der Pädiatrie | Nachrichten

"Wir wollen die HPV-Impfung in Schulen"

Die HPV-Impfung bietet den besten Schutz vor Krebserkrankungen in Eierstöcken, Penis und After, betont Professor Riemann von der Krebsstiftung. Im Interview erläutert er, wieso er sich für Impfungen in Schulen einsetzt.

04.09.2018 | Multiresistente Erreger | Nachrichten

Jährlich 700.000 Tote durch Antibiotika-Resistenzen

Rund 700.000 Menschen sterben nach Schätzungen jedes Jahr weltweit an Infektionen, gegen die keine Antibiotika mehr helfen.

Paar im Bett

07.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

STIs bei Frauen schwieriger zu diagnostizieren

STIs (sexually transmitted diseases) verlaufen bei Frauen oft asymptomatisch und bleiben deshalb unerkannt und unbehandelt. Es drohen Komplikationen, während einer Schwangerschaft auch für das Kind, wie Dr. Claudia Heller-Vitouch, Wien, berichtete.

14.08.2018 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten | Online-Artikel

Leukozyturie als Marker für rezidivierenden Harnwegsinfekt

Die Leukozytenzahl im Urin kann einer italienischen Studie zufolge bei Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfekten als wertvoller Biomarker dienen, um den Übergang von einer harmlosen Bakteriurie in eine symptomatische Infektion anzuzeigen.

01.08.2018 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Gemischte Bilanz für dauerhafte Antibiotikaprophylaxe

Profitieren Patienten mit intermittierendem Selbstkatheterismus und wiederkehrenden Harnwegsinfekten von einer Dauerprophylaxe mit niedrig dosierten Antibiotika? Die Antwort einer randomisierten Studie lautet „Ja, aber“.

18.07.2018 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Weniger Infektionen nach Prostatabiopsie

Bei der transrektalen Prostatabiopsie haben Komplikationen infolge von Chinolon-resistenten Keimen alarmierend zugenommen. Ein Wechsel auf Fosfomycin könnte der Prophylaxe ihre Wirksamkeit zurückgeben.

04.07.2018 | Harnwegsinfektionen | Nachrichten

Harnwegsinfektionen mit Chondroitinsulfat plus Hyaluronsäure seltener

Frauen mit rezidivierenden Harnwegsinfektionen profitieren möglicherweise von einer intravesikalen Behandlung mit Hyaluronsäure und Chondroitinsulfat.

Teenager beim Arzt

12.06.2018 | Humane Papillomviren | Nachrichten

Vorabinfo: STIKO empfiehlt HPV-Impfung von Jungen

Die Impfung gegen krebserregende humane Papillomviren (HPV) wird ab Sommer auch 9- bis 14-jährigen Jungen empfohlen. Das hat die STIKO auf ihrer Sitzung beschlossen.

05.06.2018 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Chronische Harnwegsinfekte als Krebsrisiko?

Zwischen hartnäckigen Harnwegsinfektionen und dem Auftreten von Blasenkrebs scheint ein Zusammenhang zu bestehen. Was zuerst kommt, bleibt aber offen.

24.05.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Online-Artikel

Urologen auf Hilfseinsatz in Ghana

Die urologische Versorgung in Ghana findet nur sehr eingeschränkt statt. Der Verein "Die Ärzte für Afrika" unterstützt sechs Kliniken vor Ort – eine Herzensangelegenheit.

Harntrakt der Frau

27.04.2018 | Allgemeine Gynäkologie | Nachrichten

Harnwegsinfektion: Pluspunkte für Nitrofurantoin

Signifikant mehr Frauen mit einer unkomplizierten Harnwegsinfektion profitieren von einer Behandlung mit Nitrofurantoin über fünf Tage als von einer einmaligen Fosfomycin-Applikation. Hinweise darauf liefert eine offene Studie aus der Schweiz, Polen und Israel.

16.04.2018 | Endoprothetik | Nachrichten

Asymptomatische Bakteriurie ist kein Op.-Hinderungsgrund

Asymptomatische Bakteriurie ist bei Patienten vor einer Operation zum Gelenkersatz mit gehäuften postoperativen Wund- und periprothetischen Infektionen assoziiert. Screening und Therapie halten die Autoren einer Übersichtsarbeit dennoch für sinnlos.

15.04.2018 | DGIM 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Antibiotika sparen in der Praxis

Nach wie vor werden zu viele Antibiotika verordnet. Verbesserte Arzt-Patienten-Kommunikation, POCT und verzögerte Verschreibungen sind die wichtigsten Maßnahmen, die im ambulanten Bereich den Einsatz von Antibiotika senken. 

11.04.2018 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Nachrichten

Viele Frauen stufen die STI-Gefahr als niedrig ein

Adäquate Gefahrenabwehr setzt voraus, das eigene Risiko zutreffend einzuschätzen. Das gilt nicht zuletzt für sexuell übertragbare Infektionen (STI). Wie gut Frauen ihre eigene STI-Gefährdung einstufen, haben skandinavische Forscher untersucht.

04.04.2018 | Notfälle bei Schwangerschaft und Geburt | Nachrichten

Entbindung: Risiko für Harnwegsinfekt bei geplantem Kaiserschnitt erhöht

Einer dänischen Kohortenstudie zufolge ist im Vergleich zur vaginalen Entbindung eine geplante Schnittentbindung mit einem höheren Risiko für Harnwegsinfektionen nach der Geburt assoziiert.

Neu im Fachgebiet Urologie

Prostatakarzinome der ISUP-Gruppe 1 nicht immer harmlos

11.07.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Nicht bei allen Prostatakarzinomen der Gleason-Graduierungsgruppe 1 kann man davon ausgehen, dass sie benigne sind. In einer Studie aus dem UKE Hamburg hatten auch in dieser Gruppe bestimmte Patienten ein deutlich erhöhtes Risiko für einen ungünstigen Verlauf.

Weitere Studie stützt Sicherheit von mRNA-Vakzinen in der Schwangerschaft

11.07.2024 COVID-19-Impfung Nachrichten

In einer großen US-Kohortenstudie war das Risiko für ausgewählte schwere Fehlbildungen bei lebendgeborenen Kindern insgesamt nicht statistisch signifikant erhöht, wenn ihre Mütter im ersten Trimester gegen COVID-19 geimpft worden waren.

Weitere Studie zur adjuvanten Immuntherapie beim RCC negativ

09.07.2024 Nierenkarzinom Nachrichten

Im Vergleich mit einer alleinigen Operation konnte eine perioperative Immuntherapie das rezidivfreie Überleben bei Personen mit Hochrisiko-Nierenkarzinom in der Studie PROSPER EA8143 nicht verbessern. Ein Kommentar zur Studie ordnet die Ergebnisse ein.

Mitomycin C gegen Blasenkrebsrezidive ähnlich wirksam wie BCG

04.07.2024 Harnblasenkarzinom Nachrichten

Personen mit nicht muskelinvasiven Harnblasenkarzinomen und intermediärem Risiko für Rezidiv und Progress profitieren in ähnlichem Maße von einer Instillation mit Mitomycin C wie von BCG. Dabei scheinen 40 mg Mitomycin C wirksamer zu sein als 30 mg.

Update Urologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.