Skip to main content
main-content

Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis

Diagnostik & Therapie: Nierenschädigung bei COVID-19-Patienten auf Intensivstationen

Ärztin sieht nach beatmeten COVID-19-Patienten

Bei COVID-19-Patient*innen ist das Auftreten von dialysepflichtigem Nierenversagen zeitlich eng mit dem Beginn der invasiven Beatmung assoziiert. Über die notwendigen diagnostischen Maßnahmen und Behandlungsstrategien lesen Sie in diesem Artikel.

Coronavirus-Pandemie

Remdesivir bei COVID-19 unter gewissen Voraussetzungen sinnvoll

Remdesivir

Der Effekt von Remdesivir war am stärksten bei Patienten mit Sauerstofftherapie noch vor Einleitung einer Beatmung. Dies erscheint zunächst plausibel. Sobald Zytokinsturm und Multiorganversagen das klinische Bild dominieren, kommt eine antivirale Therapie wahrscheinlich zu spät.

Coronavirus-Pandemie

Asthma bronchiale als Risikofaktor für COVID-19?

Mann mit Husten

Auf der Datenbasis von 15-Peer-Review-Studien zur stationären Behandlung von Patienten mit COVID-19-Infektionen verglich eine amerikanische Arbeitsgruppe die Prävalenz von Patienten mit Asthma bronchiale im Vergleich zur Prävalenz in der Bevölkerung.

Pathologische Überlegungen zum Nierenbefall bei COVID-19

SARS-CoV‑2-Nachweis in der Niere

SARS-CoV‑2 konnte auch in der Niere nachgewiesen werden. Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen und an der Dialyse wie auch nierentransplantierte Patienten scheinen eine besonders vulnerable Population darzustellen.

SARS-CoV-2: Welche Bedeutung hat die virale RNA-Last im Plasma?

Coronavirus auf dem Monitor

Gibt es einen Zusammenhang zwischen SARS-CoV-2-RNA-Ämie und viraler RNA-Last mit der schwere von COVID-19? Welche Beziehung besteht zu einer fehlregulierten Immunantwort auf SARS-CoV-2? Eine kanadisch-spanische Studie bietet Antworten. (Englischsprachige Arbeit)

CME-Fortbildungsartikel

16.12.2020 | Arbeitsmedizinische Prävention | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2020

CME: Impfschutz für medizinisches Personal

In dieser Übersicht erfahren Sie, wie Impfungen durchgeführt und welche für Erwachsene und medizinisches Personal empfohlen werden. Ferner erhalten Sie einen Überblick über Impfwirkungen, Kontraindikationen und die rechtlichen Grundlagen für Schutzimpfungen.

12.11.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

CME: Kluges Vorgehen bei erhöhten Leberwerten

In Deutschland haben mehr als 10 Millionen Menschen erhöhte Leberwerte, die Prävalenz von Lebererkrankungen steigt. Daher ist eine Früherkennung sehr wichtig. Dieser CME-Beitrag vermittelt, wie Lebererkrankungen frühzeitig erkannt werden können und welche Diagnostik sinnvoll ist.

06.10.2020 | COVID-19 | FB_CME | Ausgabe 17/2020

CME: COVID-19 in der Grippesaison

In den kommenden Wintermonaten stellen Viruserkrankungen mit überwiegender Transmission über respiratorische Sekrete und Aerosole besondere Anforderungen an die rationale Versorgung von Patienten. Welche Symptome deuten eher auf eine Influenza, welche eher auf COVID-19? Dieser CME-Beitrag fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.

26.06.2020 | Eitrige Arthritis | Titel | Ausgabe 3/2020

CME: Update septische Arthritis

Die septische Arthritis des nativen Gelenks ist ein Notfall und geht mit einer hohen Mortalität einher. Es ist entscheidend, bei Symptombeginn sofort eine adäquate Therapie einzuleiten. Dieser CME-Kurs fasst die Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie von akuten Gelenkinfektionen zusammen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

16.05.2020 | COVID-19 | Correspondence | Ausgabe 6/2020 Open Access

"Geheilter" COVID-19-Patient stellt sich einen Monat später wieder vor

Ein 48-Jähriger Patient mit einer schweren COVID-19-Erkrankung wurde im März 2020 stationär behandelt. Drei Abstriche, die Ende März und Mitte April abgenommen wurden, wiesen das Virus nicht mehr nach. Ende April entwickelte er plötzlich eine Lungenembolie. Der Test auf SARS-CoV-2 war positiv. Zur englischsprachigen Kasuistik.

11.05.2020 | COVID-19 | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Plötzlicher Tod aufgrund einer Lungenembolie

Eine COVID-19-Infektion scheint auch ohne zugrunde liegenden Risikofaktor venöse Thromboembolien auszulösen. Darauf weist der Fall einer 41-jährigen asymptomatischen Diabetikerin hin, die während körperlicher Aktivität plötzlich tot umfiel und in der Notaufnahme – letzen Endes vergeblich – reanimiert wurde.

08.04.2020 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken | Ausgabe 5/2020

Schweres Krankheitsgefühl und Leberabszesse - Ihre Diagnose?

Eine 33-jährige bisher gesunde Patientin stellte sich mit hohem Fieber (39,9 °C), Schüttelfrost und starken, teils atemabhängigen Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen sowie epigastrisch vor. In den vergangenen 2 Wochen hatte sie etwa 2–3 kg an Körpergewicht verloren.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

23.12.2020 | COVID-19 | Klinische Studien Zur Zeit gratis

Studienübersicht zum Stand der Impfstoffentwicklung gegen COVID-19

Derzeit sind 52 Impfstoffe in der klinischen Prüfung, die sich hinsichtlich der Wirkweise teils deutlich unterscheiden. Ziel der im Folgenden vorgestellten Studien war es, die Wirksamkeit einer Impfung von Probanden bezüglich der Prävention einer COVID-19-Infektion zu verifizieren.

Autoren:
M. Augustin, M. Hallek, S. Nitschmann

22.12.2020 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

Diagnostik & Therapie: Nierenschädigung bei COVID-19-Patienten auf Intensivstationen

Bei COVID-19-Patient*innen ist das Auftreten von dialysepflichtigem Nierenversagen zeitlich eng mit dem Beginn der invasiven Beatmung assoziiert. Über die notwendigen diagnostischen Maßnahmen und Behandlungsstrategien lesen Sie in diesem Artikel.

Autoren:
Dr. med. Jan-Hendrik B. Hardenberg, Dr. med. Helena Stockmann, Prof. Dr. Kai-Uwe Eckardt, Prof. Dr. Kai M. Schmidt-Ott

21.12.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Remdesivir bei COVID-19 unter gewissen Voraussetzungen sinnvoll

Der Effekt von Remdesivir war am stärksten bei Patienten mit Sauerstofftherapie noch vor Einleitung einer Beatmung. Dies erscheint zunächst plausibel. Sobald Zytokinsturm und Multiorganversagen das klinische Bild dominieren, kommt eine antivirale Therapie wahrscheinlich zu spät.

Autor:
Wolfgang Gesierich

21.12.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Asthma bronchiale als Risikofaktor für COVID-19?

Auf der Datenbasis von 15-Peer-Review-Studien zur stationären Behandlung von Patienten mit COVID-19-Infektionen verglich eine amerikanische Arbeitsgruppe die Prävalenz von Patienten mit Asthma bronchiale im Vergleich zur Prävalenz in der Bevölkerung.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

15.12.2020 | COVID-19 | FB_Übersicht | Ausgabe 21-22/2020

Screening auf COVID-19 mittels Fiebermessung?

Aufgrund der hohen Inzidenz können Infektionsketten häufig nicht mehr nachvollzogen werden, und es entwickelt sich ein "diffuses" Infektionsgeschehen. Um insbesondere gesundheitlich gefährdete Menschen zu schützen, wären Screeningverfahren auf COVID-19 in Krankenhäusern oder Altenheimen wünschenswert. Eignet sich Fieber als mögliches Warnsymptom?

Autor:
Prof. Dr. med. Markus Bleckwenn

14.12.2020 | COVID-19 | Originalien Zur Zeit gratis

COVID-19, Diabetes und Schwangerschaft – eine Fallserie

Fallserie mit der Komorbidität Diabetes aus der Registerstudie „Covid-19 Related Obstetric and Neonatal Outcome Study“ (CRONOS)

262 Schwangere aus 65 Zentren wurden mit intragravide diagnostizierter SARS-CoV-2-Infektion in CRONOS registriert. Diese Fallauswertung beschreibt den Verlauf und Ausgang einer COVID-19-Infektion bei ebenfalls diagnostiziertem Diabetes.

Autoren:
Dr. med. Helmut Kleinwechter, Tanja Groten, Ute Schäfer-Graf, Michael K. Bohlmann, Ines Ehrhardt, Alexander Hein, Vanessa Hepp, Elsa Hollatz-Galluschki, Katrina Kraft, Mirjiam Kunze, Angela Lihs, Elisa Méndez-Martorell, Peter Oppelt, Babett Ramsauer, Tamina Ravnaq-Möllers, Bastian Riebe, Charlotte Rohlwink, Tanja Rübelmann, Ulrich Pecks, CRONOS-Netzwerk

14.12.2020 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

Akutes Nierenversagen bei COVID-19: Wie erkennen und therapieren?

Das akute Nierenversagen (AKI) ist eine häufige Komplikation bei COVID-19. Es geht häufig mit der progredienten respiratorischen Verschlechterung einher und ist mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität assoziiert. Ein direkter Virusbefall der Niere scheint eine Rolle zu spielen.

Autoren:
PD Dr. med. A. Gäckler, H. Rohn, O. Witzke

11.12.2020 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

Pathologische Überlegungen zum Nierenbefall bei COVID-19

Pathologie

SARS-CoV‑2 konnte auch in der Niere nachgewiesen werden. Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen und an der Dialyse wie auch nierentransplantierte Patienten scheinen eine besonders vulnerable Population darzustellen.

Autoren:
Prof. Dr. K. Amann, P. Boor, T. Wiech

11.12.2020 | COVID-19 | Leitthema Zur Zeit gratis

Kritisch kranke COVID-19-Fälle: Dieses nephrologische Wissen hilft

Wie die Nephrologie die klinische und intensivmedizinische Versorgung der Patienten fundamental verbessert

Nutzen Sie die Niere als Seismograph für schwere Verläufe bei COVID-19, und bringen Sie Ihr nephrologisches Wissen für die Optimierung der intensivmedizinischen Versorgung ein. Beides hat das Potenzial, die Morbidität und die Letalität erheblich weiter zu senken.

Autor:
Prof. Dr. Oliver Gross

10.12.2020 | Poliomyelitis | Fortbildung | Ausgabe 12/2020

Update Poliomyelitis: Eradikation oder ein wiederkehrendes Problem?

Poliomyelitis ist eine von Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit, die häufig Kleinkinder unter fünf Jahren betrifft und zu schweren Lähmungen führen kann. Therapien gibt es nicht, Impfstoffe stehen seit den 1950er-Jahren zur Verfügung. Wie ist der aktuelle Stand zu Therapie, Prophylaxe, Impfquote und Inzidenzen?

Autoren:
Prof. Dr. med. Uta Meyding-Lamadé, Eva Maria Craemer
weitere anzeigen

Videos

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Das ist typisch für Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion

Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion unterscheiden sich in gewissem Rahmen von anderen postviralen Problemen mit dem Geruchssinn. Worauf Sie in Zeiten der Pandemie achten sollten, welche Prognose die Betroffenen haben und ob Nasenduschen therapeutisch etwas bringen oder nicht, erläutert Prof. Jan-Christoffer Lüers im Video. Inklusive Anleitung „Riechtest-Bauen: leicht gemacht"!

01.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Im Fokus: Antigen-Schnelltests und die nationale Teststrategie

Antigen-Schnelltests, neue bundesweite Testverordnung – höchste Zeit eine Einordnung vorzunehmen: Der Labormediziner Prof. Mathias Bauer spricht in diesem Corona-Update-Webinar über Testvaliditäten, Indikationen und Rationalen, über Turn-over-Zeiten und strategisches Bettenmanagement.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise